Startseite
     +++  Urlaubsvertretung Bürgermeister Jagel  +++     
     +++  Selbsttests in den Herbstferien  +++     
     +++  Danke an die Unterstützer  +++     
     +++  Lösung gegen den Hundekot  +++     
 

Photovoltaikanlage für Dörps- und Sprüttenhuus

10. 09. 2018

Bürgermeister Holger Weiß eröffnete die letzte Gemeinderatsitzung mit einer Gedenkminute für den verstorbenen Gemeindevertreter Uwe Philipp. In der Einwohnerfragestunde wurde bemängelt, dass der Fahrradweg an der Kreisstraße gepflegt werden muss, da das Unkraut von den Seitenstreifen in den Asphalt wächst. Bürgermeister Weiß erläutert, dass die Pflege des Radweges in die Zuständigkeit des Kreises fällt. Leider führt die unzureichende Pflege des Radweges zu einer Beeinträchtigung der Substanz des Radweges, da der Bewuchs die Ränder des Weges mit der Zeit hochdrückt und so schädigt. Die Erschließung des Baugebietes liegt im Zeitplan und soll Mitte Oktober fertiggestellt sein. Es sind 9 von 13 Grundstücke bereits reserviert. Dabei ist es gelungen, überwiegend junge Familien für das Baugebiet zu gewinnen, so wie es auch beabsichtigt war. Der Breitbandausbau im Amt Haddeby verzögert sich aller Voraussicht nach, da einer der unterlegener Bieter einen Einspruch gegen die Vergabe der Planung eingereicht hat. Bis zum 31.12.2017 sind für das Feuerwehrboot Spenden in Höhe von 12.400 € gesammelt worden. Damit sind etwa 50% der Kosten für das Boot und der Ausbildung der Kameraden gesammelt worden, wie die Gemeindevertretung es sich gewünscht hatte.
Die Polder der Kläranlage sind erstmals seit 30 Jahren nun entleert worden, der Klärschlamm soll im Herbst in der Landwirtschaft Verwendung finden. Die Kosten hierfür liegen ca. 30.000€ über den hierfür gebildeten Rücklagen. Hierfür und im Zusammenhang mit den hohen Kosten der Kanalsanierung sowie der Modernisierung der Kläranlage ist zu erwarten, dass die Abwassergebühren im nächsten Jahr steigen werden müssen. Für die Planung im nächsten Jahr wurde der Beschluss gefasst, die Installation einer Photovoltaikanlage auf dem Dörps- und Sprüttenhuus zu realisieren. Diese könnte den Strombedarf zu großen Teilen decken und so über den Zeitraum von 10-15 Jahren die Installationskosten amortisieren. Hierfür werden in den nächsten Haushalt 30.000 €eingestellt. Ebenso wurde der Ersatzbeschaffung von 2 neuen Fußballtoren für den Spielplatz auf der Ulmenkoppel zugestimmt.                       tr