Der Wirtschaftsstandort Haddeby

Der Wirtschaftsstandort Amt Haddeby gewinnt innerhalb der Region immer mehr an Bedeutung. Ein großer Vorteil ist die sehr gute Verkehrsanbindung. Die Gemeinden können ohne große Umwege und ohne enge Nebenstraßen über die Bundesautobahn A7 und die Bundesstraßen B76 und B77 erreicht werden.

 

Die Bundesbahnhauptstrecke zwischen Hamburg und Flensburg, die durch die Brückenverbindung über den großen Belt in Dänemark immer mehr an Bedeutung gewinnt, führt durch das Amtsgebiet. Der Güterbahnhof in Schleswig ist aus dem südlichen Bereich hervorragend zu erreichen.

 

Auch der/die bahnreisende Geschäftsmann, -frau kann ohne Zeitverlust durch die guten örtlichen Verkehrsverbindungen die Gemeinden erreichen. Der nächste Flugplatz ist 30 km entfernt, Flensburg Schäferhaus, mit Charterflügen-EU, Luftfracht, Werks- u. Firmenluftverkehr (Flugzeuge bis 30 t).

 

Interessante Gewerbeflächen können im Amtsgewerbepark "Wikingerland" in Busdorf und dem Gewerbegebiet "Bremland" in Fahrdorf erworben werden. Auch innerhalb der Gemeinden sind günstige Gewerbeansiedlungen möglich. Der Haddebyer Wirtschaftskreis und der Verein "Unternehmer pro Fahrdorf" arbeiten eng mit dem Amt Haddeby und den Gemeinden zusammen, um gute Voraussetzungen für die Wirtschaft und die dort Beschäftigten zu schaffen.

Die hohe Wohnqualität erleichtert den Unternehmen die Anwerbung von qualifizierten Fachkräften, wodurch der Standort im Amt Haddeby noch gestärkt wird.

 

Der Leitende Verwaltungsbeamte des Amtes Haddeby, Ralf Feddersen, wird Sie gerne weitergehend informieren und jede gewünschten Kontakte vermitteln. Sie erreichen ihn direkt unter  . Natürlich erreichen Sie ihn auch telefonisch unter 04621/ 389-10.

 

Weiterhin stehen Ihnen gern folgende Ansprechpartner zur Verfügung: