Gemeinde Borgwedel

Vorschaubild

Homepage: www.borgwedel.de
Homepage: stexwig.de Zusatzdomain

Allgemein:

Borgwedel ist eine ehrenamtlich verwaltete Gemeinde am südlichen Ufer der Schlei. Zur dänischen Grenze sind es ca. 40 km, zur Nord- und Ostsee jeweils 30 – 40 km, nach Hamburg rund 130 km. Sie erreichen Borgwedel über die Autobahn A7 Abfahrt Schleswig/Jagel, B77 Richtung Schleswig, B76 Richtung Eckernförde/Kiel.


Der 665 Einwohner zählende Ort besteht aus zwei Ortsteilen, Stexwig und Borgwedel. Die Gemeinde versteht sich als moderner Wohn- und Ferienort mit guten Verkehrsanbindungen an die Kreisstadt Schleswig und nach Eckernförde.

 

Bürgermeister Holger Weiß.jpg

Bürgermeister der Gemeinde ist seit 2013 Holger Weiß, Am Wald 18 im Ortsteil Borgwedel. Sollten Sie Fragen zu Borgwedel haben, können Sie ihn über Tel. 04354 800223 oder über das Amt Haddeby, Tel. 04621 389-0 bzw. über E-Mail: erreichen.

 

Weitere Informationen zu Borgwedel finden Sie unter www.borgwedel.de.

 

Infrastruktur und Gewerbe:

Der Ort verfügt über zentrale Ver- und Entsorgungsanlagen. Eine Grundschule wird über einen Schulverband mit der Gemeinde Fahrdorf zusammen in Fahrdorf vorgehalten. Die weiterführenden Schulen können in der nahe gelegenen Kreisstadt Schleswig besucht werden. Ebenfalls in Fahrdorf wird ein gemeinsamer Kindergarten mit über 80 Plätzen betrieben.

 

Zwei komfortable Alten- und Pflegeheime in privater Trägerschaft haben sich in den Ortsteilen Stexwig und Borgwedel angesiedelt. Die Freiwillige Feuerwehr, mit angeschlossener Jugendfeuerwehr, ist nach dem neuesten Stand ausgerüstet. Gewerbliche Ansiedlungen sind insbesondere in der Landwirtschaft und in der Fremdenverkehrswirtschaft vorhanden.

 
Freizeit:

Für den Fremdenverkehr werden durch mehrere wunderschöne Ferienhausgebiete gute Möglichkeiten vorgehalten. Ein kleiner Landgasthof, Jugendherberge, zwei Seglerhäfen sowie Badestellen an der Schlei und ein Golfplatz bieten eine abwechslungsreiche Erholung für jeden Gast.

 

Vielfältige sportliche und kulturelle Angebote können in und um Schleswig genutzt werden. Auch Ferien auf dem Bauernhof kann der Gast genießen. Wasser- und Segelsportvereine, Schützengilde, Schützenverein und Singgemeinschaft komplettieren das Angebot.

 

Das Wappen:

Das Wappen der Gemeinde Borgwedel zeigt auf Gold eine erhöhte, eingebogene und oben verstutzte blaue Spitze, belegt mit zwei dem Bogen folgenden silbernen Pfahlreihen, unten ein silbernes Großsegel mit Spinnaker. Die abgeflachte Spitze symbolisiert sowohl die sich verengende Bucht bei Borgwedel und Stexwig als auch den Rumpf eines Wikingerschiffes in Frontalansicht.

 

Die beiden sich über der verstutzen Spitze berührenden Flanken bezeichnen die beiden zusammengewachsenen Gemeinden Stexwig und Borgwedel. Die Pfahlreihen verweisen auf die jüngst bei Ausgrabungen in der Bucht von Stexwig entdeckte Wehranlage aus der Wikingerzeit. Segel und Spinnaker bezeugen die heutige Bedeutung des Ortes als Freizeit- und Erholungsstätte. Die Farben sind die des Landesteils Schleswig.


Aktuelle Meldungen

Gemeinde Borgwedel setzt auf Bienen und Insektenvielfalt

(05.06.2020)

In der Gemeinde Borgwedel wird es jetzt viele bunte Blühwiesen geben. Die Jägerschaft Borgwedel hat ca. 10 Hektar an 11 verschiedenen Standorten der Gemeinde genutzt, um dort etwas für Wildbienen- und Insekten zu tun. Auf dem Ziegeleigelände, im Esprehmer Moor in der Bäderstraße und sogar auf dem Golfplatz wird es nun deutlich bunter und bienenfreundlicher. Damit wollen die Jäger einen Beitrag leisten, um den Bestand wiederherzustellen. Ein großes Dankschön gilt der Gemeinde, den Landwirten und dem Betreiber des Golfplatzes zu sagen, die diese Flächen zur Verfügung gestellt haben. Durch die intensive Landwirtschaft, die ja so von Brüssel gefördert wird, sind hier viele Insektenarten und Bienen verschwunden, die mit dieser Aktion jetzt wieder zurückgeholt werden sollen. Da diese Maßnahmen sehr kostenintensiv sind, würde sich die Jägerschaft über jede Spende oder als Paten einer Maßnahme sehr freuen. Ansprechpartner ist Hans Heinrich Schmitt aus Borgwedel. Wie schon in den letzten Jahren spenden die Jäger auch in diesem Jahr wieder 20 Apfelbäume, um auch etwas für die Artenvielfalt zu tun.                                                                           TR

 

Foto zur Meldung: Gemeinde Borgwedel setzt auf Bienen und Insektenvielfalt
Foto: In wenigen Wochen wird hier eine Blumenvielfalt entstehen

Gewässerverunreinigung in Stexwig

(10.05.2020)

 

Gegen Mittag rief ein Anwohner die Polizei, weil die Stexwiger Beek plötzlich sehr stark Stank und schäumte. In dem Fluss, der normalerweise ganz klares Wasser führt, schwamm eine braune dickflüssige Brühe. Mit Hilfe des ebenfalls informierten Bürgermeisters wurde der Verlauf der Beek rekonstruiert. So wie es roch und aussah lag der Verdacht auf Gülleeinleitung nahe. Nach Recherchen der Busdorfer Polizei wurde auf einer Koppel zwischen der Kreistrasse und der Bundesstraße Gülle ausgebracht. Über diese Koppel läuft auch der Vorfluter der dann in die Beek übergeht und diese mündet dann in der Schlei. Die Umweltpolizei des Kreises ist zusätzlich informiert worden und ermittelt jetzt. Die Wahrscheinlichkeit ist sehr hoch, dass auf Grund der Trockenheit der Boden die ausgebrachte Flüssigkeit nicht aufnehmen konnte und dann in den Vorfluter floss. Es wurden bis jetzt 105 Fische (große und kleine und deren Brut) und eine tote Amsel aus der Beek gefischt. Es ist bereits das zweite Mal, dass so etwas passiert. Vor ca. 5 Jahren kam es zu einer technischen Panne bei einer Biogasanlage und auch da floss Gülle oder Gärsubstrat bis in die Schlei. Hans Heinrich Schmitt hatte in Zusammenarbeit mit der Gemeinde wieder viele kleine Forellen und Krebse ausgesetzt nachdem die Wasserqualität stimmte. „Jetzt geht das Ganze wieder von vorne los, es ist sehr ärgerlich“, so sein Kommentar.                                    TR

Foto zur Meldung: Gewässerverunreinigung in Stexwig
Foto: Gewässerverunreinigung in Stexwig

Das Gildefest fällt aus

(19.04.2020)

Aus gegebenen Anlass hat der Vorstand der Borgwedeler / Gübyer Schützengilde beschlossen, das die Gildeversammlung am 24.April und das  Gildefest am 20.Juni ausfällt.

DorfFunk Schleswig Holstein APP

(04.04.2020)

Die vom Fraunhoferinstitut entwickelte DorfFunk APP gibt es nun auch für Schleswig Holstein. Wie es in der Pressemitteilung des Schleswig Holsteinischen Gemeindetages bekannt gegeben wurde, steht die APP allen Schleswig-Holsteiner*innen in den kreisangehörigen Gemeinden und Städten ab sofort kostenfrei zur Verfügung. Sie entspricht den Anforderungen des Datenschutzes, ist technisch zuverlässig und verfolgt keinerlei kommerziellen Zwecke. Die App wurde vom renommierten Fraunhofer IESE entwickelt und erprobt.

Die Nutzung der App ist einfach – alle Informationen und den Download-Link finden Sie unter www.dorffunk-sh.de

 

Mitmachen lohnt sich!

Holger Weiß

Bürgermeister Gemeunde Borgwedel

[Download]

Foto zur Meldung: DorfFunk Schleswig Holstein APP
Foto: DorfFunk Schleswig Holstein APP

Borgwedel Nachbarschaftshilfe

(16.03.2020)

Sehr geehrte Stexwiger und Borgwedeler,

auch wenn derzeit (Stand mit Stand 16.03.) weder in der Gemeinde noch in unserem Amt Haddeby Fälle von Infektionen durch den COVID-19 Virus bekannt sind, so ist es doch leider sehr wahrscheinlich, dass auch wir früher oder später betroffen sein werden.

In der Seefahrt mussten Schiffe, die unter Qurantäne gestellt wurden, die gelbe Flagge im Mast führen und durfen nicht in den Hafen einlaufen. Die Flagge forderte alle auf, sich dem Schiff fernzuhalten. Überhaupt hatte der Begriff Quarantäne etwas anrüchiges.
So können wir miteinander aber nicht umgehen. Erkrankte sind nach wie vor unsere Mitbürger, eventuell Freunde oder Nachbarn, die in dieser Situation wahrscheinlich sogar unsere Hilfe benötigen. Deshalb möchte ich an dieser Stelle SIE alle dazu aufrufen, aufeinander zu achten und sich wo immer notwendig zu unterstützen. Der Zusammenhalt ist immer ein wichtiges Element unseres Dorflebens gewesen und soll es auch in Zukunft bleiben. Wir wollen niemanden ausgrenzen, insbesondere dann nicht, wenn Hilfe benötigt wird.

Auf der Internetseite des Amtes Haddeby finden Sie die aktuellsten Informationen der Landes- Kreis und Ordnungsbehörden. Der Link ist unten angefügt.

Bleiben Sie gesund und achten Sie aufeinander, 

Holger Weiß

Bürgermeister Gemeinde Borgwedel

 

Sie benötigen Hilfe oder wollen helfen? Beachten Sie bitte das Angebot des Amtes im Anhang.

[Nachbarschaftshilfe]

[Startseite des Amtes Haddeby]

Foto zur Meldung: Borgwedel Nachbarschaftshilfe
Foto: Qurantäneflagge

Absage von Veranstaltungen

(11.03.2020)

Wichtig

 

Aufgrund der Empfehlungen des Kreises Schleswig-Flensburg zur aktuellen Lage wegen das Coronavirus hat sich die Gemeinde entschieden, das diesjährige Müllsammeln nicht durchzuführen. Desweiteren fallen die Jahreshauptversammlungen des OKR, des Fördervereins der Feuerwehr und die Jahreshauptversammlung  der ABW und finden zu einem späteren Zeitpunkt statt.

 

Borgwedel soll die B-Pläne aufheben

(10.03.2020)

Bürgermeister Holger Weiß ist mit seinen beiden Stellvertretern beim Kreis gewesen, da dieser die Gemeinde gebeten hat, die Aufhebung der B-Pläne der Kochkoppel, der Schleikoppel und der Ulmenkoppel zu prüfen. Hintergrund ist, dass es im Laufe der Jahre viele Ausnahmegenehmigungen für Wintergärten, Dachausbauten oder Anbauten für diese Gebiete gegeben wurden. Die eigentliche Steuerungswirkung der B-Pläne ist dadurch kaum noch vorhanden. B-Pläne haben den Zweck, ein Gebiet planerisch zu gestalten. Da die Gebiete bereits seit längerem fertig bebaut sind, könnten die Pläne auch aufgehoben werden, da der Zweck seit langem erfüllt ist. Dadurch würden Bauanträge nach §34 Baugesetz genehmigt (ortsübliche Bebauung) werden müssen, was in den betroffenen Gebieten eine andere als die für die Wochenhausgebiete aus dieser Zeit genehmigte Nurdachbauweise zulassen würde. Bis jetzt sind es Wochenendhausgebiete in denen nur 180 Tage im Jahr gewohnt werden darf. Weiterhin wäre dann auch bei erfüllen der baulichen Voraussetzungen ein Dauerwohnrecht möglich. Die Gemeindevertretung beschloss die Weiterverfolgung der Aufhebung unter Einbeziehung der Einwohner weiter zu verfolgen. Aus diesem Anlass wird am Samstag den 25.04.2020 um 14:00 Uhr eine Einwohnerversammlung im Dörps- und Sprüttenhuus stattfinden. „Für den Einwohner ist das eine klare Aufwertung seines Grundstücks / Hauses“, so der Bürgermeister. Die Baufenster des jeweiligen Grundstücks bleiben wie sie sind. Dann können alle Anträge gleichbehandelt werden. Nach Möglichkeit soll auch ein Vertreter der Bauabteilung des Kreises an der Einwohnerversammlung teilnehmen, um als Ansprechpartner für fachspezifische Fragen zur Verfügung zu stehen.

Bürgermeister Weiß berichtet von der Amtsausschusssitzung. In der SHZ wurde berichtet, dass er die Planungsgruppe zum Neubau/Umbau der Amtsverwaltung leitet, das ist falsch er gehört ihr als Mitglied an. Weiter wurde berichtet, dass der Amtsausschuss einen Ideen- und Architektenwettbewerb durchführen werde, das stimmt nicht. Richtig ist, dass ein Architektenbüro mittels Ausschreibung ermittelt wurde, welches nun die Kosten für alle drei möglichen Alternativen des Umbaus/Neubaus der Amtsverwaltung ermittelt.

Der Breitband Ausbau in der Gemeinde hängt ungefähr zwei Monate hinter dem Zeitplan aus verschiedenen Gründen. Die Bankettmaßnahmen im Osterlieth, Winterrade, Süderstraße und im Moorredder wurden einstimmig beschlossen. Das Dörps- und Sprüttenhuus erhält einige neue Schränke und der Tresen wird umgestaltet.                                                               TR

Bosseln in Borgwedel

(09.03.2020)

Trotz bestem Bossel-Wetter fanden sich nur vier Gruppen aus beiden Ortsteilen, um bereits zum 22. Mal die Bosselkugel durch die Gemeinde zu bugsieren. Natürlich fand es wieder mit dem „Boßel-Papst“ Günter Wilkens statt, der traditionsgemäß den aus Marzipan bestehenden Boßelkuchen selbst gefertigt und gestiftet hat. Er war auch für die Auswertung zuständig. Heute gab es ein Kopf an Kopf Rennen, die erste und die zweite Gruppe hatte gleich viele Würfe, so dass die mehr geworfenen Meter zählen mussten.“, so Günter Wilkens weiter, der bei jedem Mal dabei war und viele Geschichten erzählen konnte. hatte. Der Pokal und der Kuchen ging dieses Mal an „März-Becher“. Zur Mannschaft gehörten: Bärbel Schuster, Christian Beyer mit Julie, Günter Wilkens, Margrit Krimalowski, Alex Schlatterer und Manfred Kühne, (von links). Zweiter wurde die Mannschaft „Ingwergang“ mit Alexander von Scharnweber, Harald Greve, Brigitte Glückstein, Martin von Mutius und Claudia Schlatterer vor der Mannschaft “Wir können gönnen“ mit Margit Greve, Jürgen Krimalowski, Hendrik Parusel, Jutta und Wolfgang Zimmermann Die Organisatoren der Gilde Birgitt Petersen und des OKR Alfons Tuschen freuten sich über die gelungene Veranstaltung und luden zum Abschluss zum herzhaftes Rübenmusessen ein.                                                                                                       TR

Foto zur Meldung: Bosseln in Borgwedel
Foto: "Die März-Becher" Bärbel Schuster, Christian Beyer mit Julie, Günter Wilkens,Magrit Krimalowski,Alex Schlatterer und Manfred Kühne, (von links)

Diebstahl in Borgwedel

(09.03.2020)

Borgwedel (ots) - In der Nacht von Freitag (06.03.2020) auf Samstag wurden in der Ringstraße in Borgwedel (Kreis Schleswig-Flensburg) aus einer Garage mehrere Werkzeuge und Baumaschinen im Wert von ca. 40 000 Euro entwendet. Aufgrund des Gewichtes der Baumaschinen z.B. zwei Rüttelplatten, Motorstampfern und Bohrschraubern ist zu vermuten, dass der oder die Tatverdächtigen mit einem größeren Fahrzeug, eventuell mit einem Anhänger, die Maschinen entwendet haben. Die Polizeistation Busdorf hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die etwas Verdächtiges beobachtet haben, sich unter 04621-4228200 zu melden.
 

Straßenboßeln in Borgwedel

(13.02.2020)

Am Samstag 07. März 2020 findet zum 22. Mal ein öffentliches Straßenboßeln statt. Der Treffpunkt ist 12:45 Dörps- und Sprüttenhuus.Startgeld sind 15,00 € pro Person für Kaffee und Kuchen und Rübenmus.Anmeldung siehe Foto.

Foto zur Meldung: Straßenboßeln in Borgwedel
Foto: Straßenboßeln in Borgwedel

Wohnraum für Flüchtlinge gesucht!

(06.02.2020)

Das Amt Haddeby ist wie jede andere Kommune für die Unterbringung von geflüchteten Menschen zuständig und bekommt diese vom Kreis Schleswig-Flensburg zugewiesen. Für die Unterbringung wird immer wieder Wohnraum benötigt.

 

Gleichzeitig können über das Amt Haddeby "ehemalige" Flüchtlinge vermittelt werden, die bereits seit einigen Jahren hier leben und nun bereit wären, einen eigenen Mietvertrag mit einer eigenen Wohnung abzuschließen.

 

Wenn Sie freien Wohnraum haben, würden wir uns über Ihre Nachricht freuen.

 

Wenden Sie sich hierfür gerne an

 

ordnungsamt@amt-haddeby.de

 

oder an Frau Schaarschmidt unter 04621/389-15.

 

Amt Haddeby

Der Amtsdirektor

SG 1.1 öffentliche Sicherheit

Rendsburger Str. 54c

24866 Busdorf

2. Bauabschnitt in Borgwedel

(03.02.2020)

Auf der letzten Gemeinderatssitzung berichtet der Bürgermeister Holger Weiß, dass das Grundstück für den 2. Bauabschnitt auf der Schoolkoppel gekauft worden ist. Auf der Sitzung wurde dann auch die 11 Änderung zum Flächennutzungsplan und die 1. Ergänzung des Bebauungsplans Schoolkoppel/Ringstraße seitens der Gemeinde genehmigt. Es können jetzt 8 weitere Grundstücke hier entstehen. Auf der ebenfalls erworbenen Ausgleichsfläche im Bereich der Ringstraße werden zusätzlich zur Ausgleichsmaßnahme für das Baugebiet noch 25 Obstbäume angepflanzt. Im Einfahrtsbereich der Ringstraße nach Borgwedel wird nach Auffassung einiger Bürger trotz Straßeneinengung noch zu schnell gefahren. Es soll jetzt die Straße durch das Aufstellen eines weiteren Pollers weiter verengt werden. Zusätzlich soll das neue Geschwindigkeitsmeßgerät aufgestellt werden, nicht zuletzt um auch eine Auswertung der Messdaten zu erhalten. Der Vorschlag des Bauausschusses den „Möhlenbarg“ als Einbahnstraße beim Kreis anzumelden wurde heftig diskutiert. Es wurde beschlossen, die Möglichkeit eines Einfahrtsverbotes von der Kreisstraße kommend bei der Kreisverwaltung prüfen zu lasen. Um Aufschluss über das tatsächliche Verkehrsaufkommen zu erhalten, wurde gleichzeitig die Anmietung eines Verkehrszählgerätes angeregt. In der Straße „Osterlieth und der „Poststraße“ sollen Geschwindigkeitsbegrenzungen bei der Kreisverwaltung beantragt werden. Der Dorfchronist Manfred Tönsing hat bei Recherchen im St.-Johannes-Kloster eine Urkunde von Borgwedel gefunden, bei der das Dorf erstmals erwähnt wird. Diese ist auf das Jahr 1575 datiert, eine Kopie davon ist nun im Dörpshuus zu sehen, neben der Urkunde für Stexwig. Der Bürgermeister lobte ausdrücklich das Engagement von Manfred Tönsing und hob die Bedeutung der Recherchen für die Gemeinde hervor: „Wir können froh sein, dass jemand mit seinem Hobby so tolle Dienste für die Gemeinde leistet“. Die ganze Chronik der Gemeinde ist jetzt auch Online auf der Internetseite der Gemeinde unter Borgwedel.de unter dem Punkt Historie mit der Amtsseite des Amtes Haddeby verlinkt und damit für die Allgemeinheit verfügbar.                                                                                                                                   TR

Foto zur Meldung: 2. Bauabschnitt in Borgwedel
Foto: 2. Bauabschnitt in Borgwedel

Führungswechsel bei der Jugendfeuerwehr

(15.01.2020)

Die Bürgermeister und die Wehrführer der Gemeinden Borgwedel, Fahrdorf und Güby ließen es sich nehmen dem altersbedingten Umbruch bei der Jugendfeuerwehr beizuwohnen, genauso wie der neue Amtswehrführer Sascha Voecks und der stellv. Kreisjugendwart Marc Wenzel. In die Abteilung der Aktiven Wehr wechseln Tobias Thies, der das letzte Mal souverän durch die Sitzung führte und den Bericht über das letzte Jahr mit einem Film eindrucksvoll darstellte. Ebenso wird sein Stellvertreter Arne Fischer und Max Hagenow zu den Aktiven wechseln. Spannend wurde es bei den Wahlen, wer die Nachfolge in der Führung antritt. Jugendgruppenleiter wird Niklas Pesch sein Stellvertreter wird Felix Fischer, Gruppenführer wird Hannes Witt, Schriftwart Maro Mühl, Kassenwart Lennart Neumahr und Zeugwart Bjarne Malz.

Der Jugendwart Ralf Beyer bedankte sich für die eingegangenen Spenden des letzten Jahres und wies noch ein wichtiges Ereignis am 16. Mai 2020 wird erstmalig der Kreisentscheid für das CTIF Turnier (Internationale Komitee für vorbeugenden Brandschutz und Feuerlöschwesen) in Borgwedel durchgeführt. Es können sich die 35 Jugendfeuerwehren des Kreises für den Landes/ Bundeswettbewerb qualifizieren.

Die Bürgermeister und Vertreter überbrachten die Grußworte aus ihren Gemeinden. Sie begrüßten einhellig die gute Arbeit innerhalb der Jugendfeuerwehr. Mit den Worten „Macht weiter so, ihr seid unsere Zukunft!“, brachte der Amtswehrführer auf den Punkt.                                                                                                                                                           Tr

Foto zur Meldung: Führungswechsel bei der Jugendfeuerwehr
Foto: von links: Felix Fischer, Bjarne Malz, Niklas Pesch, Hannes Witt, Lennart Neumahr, Maro Mühl

Einsammeln der Tannenbäume

(13.01.2020)

Unter guter Beteiligung bei den Feuerwehrkameraden wurde wie jedes Jahr üblich die ausgebrauchten Tannenbäume eingesammelt und auf das Ziegeleigelände gefahren, wo am Ostersamstag das Osterfeuer stattfindet. Auch bei den Einwohnern hat sich dieser Service herumgesprochen und so wurde mehrere Anhänger voll mit ausgedienten Bäumen zur Ziegelei gefahren.  TR

Foto zur Meldung: Einsammeln der Tannenbäume
Foto: Einsammeln der Tannenbäume

Straßensperrung

(09.01.2020)

Die Arbeiten an den Glasfaserleitungen führen zu Behinderungen und teilweise zu aufgeweichten Banketten. Die Banketten sind noch nicht wieder komplett hergestellt und werden erst zum Ende der gesamten Baumaßnahme zur Bauabnahme vorbereitet. Ebenso sind derzeit keine Asphaltarbeiten möglich, dort wo Asphalt aufgeschnitten wurde/wird, kommen Pflastersteine zum Einsatz um die Stzraße/Zuwegung zu sichern. Erst zur Bauabnahme wird dann wieder Asphalt eingesetzt.

In Stexwig sollen ab der kommenden Woche die Kabelarbeiten weitergehen, dann wird vereinzelt mit Straßensperrungen zu rechnen sein.

Tannenbäume einsammeln

(06.01.2020)

Am Samstag, 11. Januar 2020, sammelt die Freiwillige Feuerwehr Borgwedel die ausgedienten Tannenbäume ein. Diese sollten bis 10:00 Uhr morgens gut sichtbar an der Straße abgelegt werden.

 

Adventszauber in Stexwig

(16.12.2019)

Kay Beyer hat es mit seinem Team wie in den vergangenen Jahren geschafft, den Adventszauber zu organisieren „Es ist schon eine gute Tradition euer kleiner aber sehr exklusiver Weihnachtsmarkt hier in Stexwig. Lasst euch nicht entmutigen, wenn in diesem Jahr auf Grund des Wetters weniger Bürger gekommen sind. Macht weiter so, es würde etwas fehlen,“ so die Schirmherrin Sabine Sütterlin-Waack, die in Begleitung mit Petra Nicolaisen und Johannes Callsen wie jedes Jahr den Markt besuchen. Mit dem Überschuss aus dem letzten Jahr konnte die Jugendfeuerwehr Borgwedel und die Jugend der Sportschützen Güby/Borgwedel mit jeweils 200 € unterstützt werden, damit diese zu Wettkämpfen, die auf Bundesebene stattfinden, fahren können. Bürgermeister Holger Weiß bedankte sich bei den Organisatoren für die gelungene Veranstaltung und hofft, dass diese auch im nächsten Jahr durgeführt wird. Großzügig wurde der vom Ortsverband der CDU-durchgeführte Markt durch Spenden der Fa. Marks und Richard Petersen aus Schleswig und der Fa. Paasch aus Güby unterstützt.                                                                                                                       

Foto zur Meldung: Adventszauber in Stexwig
Foto: Adventszauber in Stexwig

Adventsfeier in Borgwedel

(09.12.2019)

Bei der diesjährigen Adventsfeier der Gemeinde Borgwedel konnte Hans Heinrich Brammer, der für die Organisation der Veranstaltung zuständig war, sich wieder über ein gut gefülltes Dörps- und Sprüttenhuus freuen. Er stellte zunächst Sabine Lempelius und Ennie Zorenkov vor, die für die musikalische Unterhaltung des Nachmittags einige Stücke einstudiert hatten. Anna Ohorn, Leni Kuhn, Mathilda und Hannes Schulz trugen einige Lieder und Gedichte vor. Nachdem Klaus Hell wieder eine wahre Geschichte aus dem Dorf vorgetragen hatte, las Pastor Witold Chwastek eine Weihnachtsgeschichte vor. „Nächstes Jahr werde ich leider nicht mehr hier sein, da ich einen neuen Arbeitsplatz antrete und in den Kreis Rendsburg-Eckernförde wechseln werde. Das hören Sie jetzt aus erster Hand und nicht aus Gerüchten. Am 12. Januar werde ich verabschiedet und ich würde mich freuen, wenn die Kirche voll wird.“ Bürgermeister Holger Weiß bedankte sich bei allen Helfen für einen gelungenen Nachmittag und wünschte alle eine besinnliche und ruhige Adventszeit, schöne Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr.                                                                                                                                 TR

Foto zur Meldung: Adventsfeier in Borgwedel
Foto: Adventsfeier in Borgwedel

Adventszauber in Stexwig

(08.12.2019)

Adventszauber in Stexwig

 

Der Adventszauber in Stexwig ist ein kleiner aber sehr feiner Weihnachtsmarkt. In diesem Jahr starten wir in die 7. Runde. Die Vorbereitungen laufen bereits auf Hochtouren. Am Freitag 13. Dezember und Samstag 14. Dezember findet der Adventszauber jeweils ab 15:00 Uhr an der Bäderstraße statt. Neben Punsch, Waffeln, Grillwurst und gebrannten Mandeln werden diverse Weihnachtsmarktstände angeboten. Auch Weihnachtsbäume aus der Region werden verkauft.

 

Am Freitagabend präsentieren die Jugendbläser Haddeby traditionelle Weihnachtslieder. Samstagnachmittag kommt für die kleinen Gäste der Weihnachtsmann mit vielen Überraschungen. Die Schirmherrin des Adventszaubers, Frau Dr. Sabine Sütterlin-Waack, Ministerin für Justiz, Europa, Verbraucherschutz und Gleichstellung, wird die Veranstaltung am Samstag besuchen.

Foto zur Meldung: Adventszauber in Stexwig
Foto: Adventszauber in Stexwig

Straßenbeleuchtung

(18.11.2019)

Gute Nachrichten für die Einwohner aus Stexwig: Der Fehler bei der Straßenbeleuchtubg ist gefunden worden. Er liegt in dem Berich Dorfstraße/ Kochkoppel und wird in dieser Woche, so das Wetter es zuläst, behoben werden. Der Fehler kam nicht von den Ausbauarbeiten des Breitbandnetzes im Ort, die schon gute Fortschritte gemacht haben

Ausfall der Starßenbeleuchtung in Stexwig

(05.11.2019)

Durch eine schadhafte Muffe im Bereich der unterirdischen Verkabelung ist seit etwa Mitte Oktober in einem Teil von Stexwig die Straßenbeleuchtung ausgefallen.

Das unmittelbar nach dem Bekanntwerden des Schadens beauftragte Unternehmen ist auf einen Messwagen der SH Netz AG angewiesen, um den Schaden genau zu lokalisieren. Dieser ist derzeit jedoch stark  nachgefragt und entsprechend schwer zu bekommen.

Ich bitte die Unannehmlichkeiten zu entschuldigen.

Holger Weiß

Bürgermeister Gemeinde Borgwedel

Borgwedel‘s Feuerwehr bedankt sich

(29.10.2019)

Wehrführer Hans Werner Pansegrau bedankt sich im Namen der Wehr für die gute Unterstützung durch die Gemeinde Borgwedel beim Bürgermeister Holger Weiß. Nachdem ein Spender, der nicht genannt werden möchte, einen Betrag von 5000 € für eine neue Tragkraftspritze gespendet hatte, entschied sich die Gemeinde eine neue TS anzuschaffen. Die Kosten belaufen sich auf ca.15.000 €. Der nächste große Posten der Anschaffung ging in die persönliche Ausrüstung der Kameraden. Es wurden 28 neue Helme angeschafft und für die Atemschutzträger mit Helmlampe. Weiterhin wurden noch 2 neue Hohlstrahlrohre, neue Leinenbeutel, ein Verteiler und ein Halligan-Tool (es ist ein Hebe- oder Brechwerkzeug) angeschafft. Gesamtkosten belaufen sich auf ca. 26.000 €. Aus der Feuerschutzsteuer gab es rund 6700 € dafür, somit blieben noch Kosten für die Gemeinde von ca. 14.000 € nach. „Ich freue mich die Ausrüstung der Feuerwehr weiter auf einen neueren Stand gebracht zu haben“, so der Bürgermeister.                                                                                   TR

Foto zur Meldung: Borgwedel‘s Feuerwehr bedankt sich
Foto: Borgwedel‘s Feuerwehr bedankt sich

Badeinsel wird abgebaut

(30.09.2019)

Borgwedel. Auf der letzten Sitzung der Gemeindevertretung wurde beschlossen den Flächennutzungsplan und den Bebauungsplan für die Erweiterung des Baugebietes an der Schoolkoppel öffentlich auszulegen. Dort sollen Ende nächsten Jahres 8 weitere Grundstücke entstehen. „Einige Interessenten haben sich bereits gemeldet“ erklärte Bürgermeister Holger Weiß „jedoch werden wir auch hier unsere Prioritäten bei den Bewerbern setzen“. Da die Gemeinde Borgwedel mit über den höchsten Altersdurchschnitt der Bewohner in Norddeutschland hat, sollen bei der Vergabe der Grundstücke bevorzugt junge Familien zum Zuge kommen.
Die Pflasterung des Fußweges im ersten Abschnitt des Neubaugebietes ist endlich nach den Vorgaben repariert worden. Einem Antrag die Sirene in Stexwig abzubauen, da sie einem Einwohner zu laut ist, wurde von der Vertretung abgelehnt. Die Badeplattform vor dem Borgwedeler Badestrand wird abgebaut, da die Gemeinde nicht für die Haftung aufkommen will. Hier ist es bei der Verkerssicherungspflicht nach einem BGH Urteil zu einer Beweislastumkehr gekommen (s. SN vom 3.8.2019). Für den Umbau des Klärwärterhauses werden ca. 40.000 € bereitgestellt, um die Arbeitsbedingungen für das Personal zu verbessern und den derzeit geltenden Vorschriften der Arbeitsplatzsicherheit gerecht zu werden. Bürgermeister Holger Weiß, gleichzeitig Breitbandzweckverbandsvorsitzender, berichtet von dem 1. Spatenstich für den Ausbau des Breitbandnetzes im Amt Haddeby. Für Borgwedel rechnet man mit der Fertigstellung der Hausanschlüsse Mitte Januar 2020, wenn keine wetterbedingten Ausfalltage entstehen. In Stexwig sollen nach dem Bauzeitenplan die Einwohner das Netz Mitte Februar 2020 nutzen können. Eine entsprechende Unterrichtung über den Bauzeitenplan wird allen Vertragspartnern bald zugesandt werden.     TR

Foto zur Meldung: Badeinsel wird abgebaut
Foto: Badeinsel wird abgebaut

Großartige Stimmung in Borgwedel

(22.09.2019)

Die Jugendfeuerwehr Borgwedel feierte ihr 20-jähriges Bestehen mit einem tollen Fest. Für die Horst & Hoof Band von NDR 1 Welle Nord waren diese engagierten Menschen Grund genug, für ein Benefizkonzert nach Borgwedel zu kommen. Mehrere Hundert Gäste nahmen dieses Event als Anlass die Gemeinde zu besuchen. Es dauerte nicht lange und es herrschte Volksfeststimmung: Die 700 Einwohner der Gemeinde hatten an diesem Konzertabend Besuch von zahlreichen Gästen und Freunden der Jugendfeuerwehr Borgwedel. Und diese machten richtig Stimmung. Die Borgwedler konnten diesen Ansturm kaum glauben. Fast das ganze Dorf war an diesem Tag auf den Beinen und hatte bereits im Vorfeld vieles organisiert, damit dieser Abend unvergessen bleibt. Etliche Bratwürste gingen über den Tresen des Schwenkgrills und so mancher Liter Bier floss durch die Zapfhähne des Bierstands, während andere ihr Glück beim Loseziehen probierten. Ausgelassen tanzten Jung und Alt zur Musik im Dörps- und Sprüttenhuus. Es herrschte eine derart gute Stimmung, so dass Horst & Hoof Band gleich mehrere Zugaben spielte. Beinahe sprachlos machte diese gigantische Spendenbereitschaft der Gäste nicht nur Bürgermeister Holger Weiß, sondern vor allem Ralf Beyer, dem Leiter der Jugendfeuerwehr Borgwedel. Immer wieder legten die Menschen Scheine und Münzen in die Boxen oder den Feuerwehrhelm, mit dem Horst Hoof durch das Publikum ging. Der Traum der Nachwuchskräfte wurde war: Jetzt kann die Wettkampfbahn und weiteres professionelles Trainingsmaterial, wie beispielsweise elektronische Spritzwände, angeschafft werden. Ralf Beyer bedankte sich viele Male im Namen der Jugendfeuerwehr. Völlig überraschend gab es am Ende auch noch eine große Spende der Gemeinden Borgwedel und Fahrdorf, sowie vom Förderverein der Feuerwehr.

9.654,50 Euro sind mit Abschluss des Konzertes zusammengekommen - ein großartiges Ergebnis. Und der Erlös aus dem Essens- und Getränkeverkauf kommt sogar noch hinzu.     

Foto zur Meldung: Großartige Stimmung in Borgwedel
Foto: Großartige Stimmung herrschte am Freitagabend in Borgwedel beim Benefizkonzert der Horst & Hoof Band für die Jugendfeuerwehr.

Haddeby geht ans Netz

(16.09.2019)

Breitbandzweckverbandsvorsitzender Holger Weiß, gleichzeitig Bürgermeister der Gemeinde Borgwedel konnte heute viele Gäste aus der Politik und der Wirtschaft zum 1. Spatenstich für den Ausbau des Glasfasernetzes im Amt Haddeby begrüßen. Nach der europaweiten Ausschreibung konnten die Schleswiger Stadtwerke als Betreiber und für die Planungsleistungen gewonnen werden. Nachdem nun für die Durchführung der Tiefbauarbeiten die Firma Knoll GmbH& Co KG beauftragt wurde, waren alle notwendigen Partner für den Breitbandausbau gefunden. Mit dem symbolischen ersten Spatenstich wurde jetzt die Tiefbauphase eingeläutet. Der Zeitplan für den Tiefbau sieht vor, dass vorbehaltlich eventueller witterungsbedingter Unterbrechungen im Winter, in einem Jahr sämtliche Anschlüsse im Amt Haddeby fertiggestellt sind.  Bis jetzt ist eine Vertragsabschlussquote von 70% im nicht ausgebautem Amtsgebiet erreicht worden. „das ist ein Traumergebnis, hiermit liegen wir 10% über der von uns festgelegten Anschlussquote“, so Holger Weiß. Er vergaß auch nicht die anwesenden Bürger des Amtes anzusprechen, die stellvertretend für die Einwohner des Amtes Haddeby eingeladen worden sind.“ Heute beginnt die sichtbare Phase unseres Glasfaserausbau und Sie sind Zeuge, erzählen sie es bitte weiter, es geht los!“, so der Verbandsvorsteher weiter. In einer jüngst veröffentlichen Studie wurden die Lebensverhältnisse untersucht und der Kreis Schleswig-Flensburg im bundesweiten Vergleich in die schlechteste Klasse eingeteilt. Für den Bereich der Breitbandversorgung wurde bereits im Jahr 2015 aus diesem Grunde der Breitbandzweckverband Haddeby gegründet, um das Geschick in eigene Hände zu nehmen. Auch der Geschäftsführer der Schleswiger Stadtwerke Wolfgang Schoofs freute sich, dass für die nächsten 20 Jahre sie als Partner, Planer und Dienstleister im Amt tätig sein dürfen.“ Es sind dann ca.2500 Anschlüsse und rund 125 km Trasse verlegt worden“, so Schoofs weiter und animierte die Bürgermeister weiter Werbung in den Gemeinden zu machen, um weitere Anschlüsse zu gewinnen. „Denn so lange die Bagger vor der Tür stehen ist der Hausanschluss kostenlos“, so Wolfgang Schoofs. Ulrich Brüggemeier, Vertreter des Kreises SL-FL, ging auf die bundesweite Studie ein und meinte:“ Wir sind hier zwar schlecht versorgt, aber dafür leben hier die glücklichsten Menschen“. Zum Abschluss erhob Holger Weiß ein Glas Sekt und stieß mit den Beteiligten auf gutes Gelingen an.                                                                              TR

 

Foto zur Meldung: Haddeby geht ans Netz
Foto: Haddeby geht ans Netz

Kinderfest in Borgwedel

(16.09.2019)

Das Team um Ilka Schulz und Nicole Höppner konnten wieder tolle Spiele beim diesjährigen Kinderfest durchführen. Auch in diesem Jahr kamen über 40 Kinder. Statt einer Hüpfburg wurde in diesem Jahr kreativ gebastelt. In diesem Jahr ist das Motto „Indianer“ ausgegeben worden und die meisten kamen in dem entsprechenden Outfit und wurden dann auch noch geschminkt. Auch die Spiele wurden an das Motto angepasst wie zum Beispiel Goldsuchen und Spurensuche. Für alle gab es ein reichhaltiges Kuchenbuffet, Süßigkeiten und Obst. Nach spannenden Wettkämpfen standen die Preisträger fest. Bei den Zwei- bis Vierjährigen wurde Marie Venus Königin und Ole Melanie König, der nicht mit auf dem Foto ist. Bei den Fünf- bis Achtjährigen kamen Janne Villmann und Hannes Schulz zu Königsehren und bei den Neun-bis Zwölfjährigen bekam Michael Blauhorn die Krone, in dieser Altersklasse waren keine Mädchen anwesend. Nach der Siegerehrung durften sich alle noch ihre Preise aussuchen. TR        

Foto zur Meldung: Kinderfest in Borgwedel
Foto: Von links: Janne Villmann, Hannes Schulz, Marie Venus, Michael Blauhorn

Oktoberfest

(10.09.2019)

Oktoberfest bei der Feuerwehr Borgwedel

Foto zur Meldung: Oktoberfest
Foto: Oktoberfest

20 Jahre Jugendfeuerwehr Borgwedel

(05.09.2019)

Am 20. September ab 18:00 Uhr feiert die Jugendabteilung der Freiwilligen Feuerwehr Borgwedel das 20-jährige Jubiläum. Bei einem öffentlichen Grillfest soll dieses Ereignis kräftig gefeiert werden. Jugendwart Ralf Beyer hat sich beim NDR 1 Welle Nord beworben und eine Zusage bekommen. Der Radiosender unterstützt die ehrenamtliche Arbeit und fördert in diesem Jahr sieben Projekte, unteranderem hier bei der Feuerwehr. Die Horst & Hoof Band spielt, damit die Jugendfeuerwehr eine Wettkampfbahn zum Trainieren erhält, die auch bei Landes- und Bundeswettbewerben genutzt werden. So eine Wettkampfbahn ist nicht ganz billig und kostet ca. 3500 €. Die Jugendlichen freuen sich über jede Spende und natürlich auch über den Besuch.

In diesem Jahr unterstützt die Investitionsbank Schleswig-Holstein die Aktion Unterwegs für Schleswig-Holstein mit der Bereitstellung eines Spendenkontos für dieses Projekt. Ab dem 09. September 2019 haben dann alle die Möglichkeit sich unter www.wir-bewegen-.sh als auch auf ndr.de/sh über das Projekt zu informieren und mit einer Spende zu unterstützen. Für 60 Tage kann auf dieses Konto für die Jugendfeuerwehr gespendet werden.

Am nächsten Tag, dem 21. September steht dann den Jugendlichen der Feuerwehren aus dem Amt Kropp/ Stapelholm, Busdorf, Grünheide und Borgwedel für viele Wettkämpfe und Spiele zur Verfügung.                                                                                                                   

Foto zur Meldung: 20 Jahre Jugendfeuerwehr Borgwedel
Foto: 20 Jahre Jugendfeuerwehr Borgwedel

Ehepaar regiert Borgwedel

(24.06.2019)

Ein Novum in der Geschichte der Schützengilde Borgwedel Stexwig gab es in diesem Jahr: Königin Ines Greve-Beyer und König Christian Beyer sind auch im reellen Leben ein Paar. Die Älterleute Birgit Petersen und Wolfgang Schuster führte einige Neuerungen im Verlauf der Gilde ein, die nicht allen Gildeschwestern und -brüdern gefielen. Nach dem Abholen der Majestäten unter der Begleitung der Jugendbläser Haddeby, fanden die Wettkämpfe statt, um das neue Königspaar zu ermitteln. Diese gestalteten sich sehr spannend, da die Ergebnisse alle dicht bei einander lagen.

Als neues Königspaar erhielten Ines den Beinamen „Die Fröhliche“ und Christian „Der Prüfende“. Weitere Preisträger bei den Frauen sind: Jule Ströde, Franziska Parusel, Nicole Höppner, Kirsten Harms, Frauke Eschen, Peggy Nitribitt, Margit Greve, Birgit Petersen, Gunda Rühs, Susanne Ströde. Bei den Männern sind die Preisträger: Christoph Höppner, Hans Heinrich Langholz, Ulrich Ströde, Thomas Rühs, Arne Greve, Hendrik Parusel, Niko Nitribitt, Rolf Wichterich und Harry Harms.

Durch die Musik des DJ Bernd wurde bis zum frühen Morgen gefeiert.                                                                                                                                                                           TR

Foto zur Meldung: Ehepaar regiert Borgwedel
Foto: v.l. Ältermann Wolfgang Schuster, das Königspaar, Älterfrau Birgit Petersen, Fahnenträger Christoph Höppner

Spende an das Hospiz

(17.06.2019)

Uwe Greggersen (rechts) konnte einen besonderen Geburtstag feiern. Er ist 80 Jahre alt geworden und hatte ca. 80 Gäste eingeladen. Diese wurden aufgefordert keine Geschenke für den Jubilar mit zu bringen, sondern wurde um eine Spende für das Hospiz gebeten. Dieser Bitte kamen die Gäste gerne nach und spendeten die tolle Summe von 1230,- €, die Herr Greggersen jetzt dem Vorsitzenden des Fördervereins für Hospizdienst Jörg Rüping übergab. Dieser erläuterte einmal die Strukturen des Hospizes. Es gibt im Prinzip drei Säulen: Es gib den Freundeskreis, zuständig für Öffentlichkeitsarbeit und das Spendensammeln, dann den ambulanten Dienst, bei dem im Kreis Schleswig- Flensburg ca. 60 ehrenamtliche Helfer tätig sind und den stationären Dienst, der durch die Renate und Gerhard  Meier Stiftung in Schleswig das Hospiz im Garten bauen wird. „Man muss es zulassen können, sich mit dem Tod auseinander zu setzen“ sagt Rüping „Dieses Haus ist für Schleswig und Umgebung, jetzt kommt auch Geld aus der Umgebung,“ so Uwe Greggersen.                                                                                                                                                                                        TR

Foto zur Meldung: Spende an das Hospiz
Foto: v.l. Jörg Rüping und Uwe Greggersen

Führungswechsel bei Wählergemeinschaft Borgwedel

(11.06.2019)

Nach rund 15 Jahren an der Spitze der Activen Borgwedeler Wählergemeinschaft kandidierte Renate Schmitt nicht wieder für den Vorsitz auf der Mitgliederversammlung. Sie war 16 Jahre in der Gemeindevertretung und während dieser Zeit auch zeitweise stellv. Bürgermeisterin. Für die geleistete Arbeit und das Engagement dankte ihr der Bürgermeister Holger Weiß im Namen der Wählergemeinschaft mit einem großen Blumenstrauß. Als Nachfolgerin wurde einstimmig Ines Greve- Beyer gewählt, die auch in der Gemeindevertretung ist und als stellv. Bürgermeisterin Holger Weiß schon oft vertreten hat. „Den großen Blumenstrauß muss Du Dir jetzt erarbeiten“, so der Kommentar der scheidenden Vorsitzenden. Als Beisitzer wurde Wolfgang Schuster in den Vorstand gewählt.

Über die Arbeit der Gemeindevertretung berichtete Holger Weiß. Im Baugebiet Schoolkoppel gibt es 13 Grundstücke, 10 davon sind bereits verkauft und drei reserviert. Weiter werden in dem zweiten Bauabschnitt wohl 7 oder 8 Grundstücke entstehen. Man hätte auch diese schon vermarkten können, aber man möchte keine Wochenend- oder Ferienhäuser dort entstehen lassen. Es ist gedacht für junge Familien, die den Erstwohnsitz in der Gemeinde haben.

 Bei dem Breitbandausbau wird es Ende des Monates die Vergabe der Tiefbauarbeiten geben. So wird erwartet das Ende des Jahres die Arbeiten fertiggestellt sein sollen. Es wird mit zwei Kolonne gleichzeitig gearbeitet, und zwar von Dannewerk und Borgwedel ausgehend.

Seit 05. Juni läuft die Fotovoltaikanlage auf dem Dörps- und Sprüttenhuus und produziert Strom, der selbst genutzt, in einem Akku gespeichert oder ins Netz eingespeist wird.

Die Wählergemeinschaft ist in der Gemeinde mit vier Vertretern gut aufgestellt.             TR

Foto zur Meldung: Führungswechsel bei Wählergemeinschaft Borgwedel
Foto: Von links: Ines Greve- Beyer, Holger Weiß, Renate Schmitt

Borgwedel erhebt Übernachtungssteuer

(27.05.2019)

Gleich zu Beginn der Sitzung verpflichtet Bürgermeister Holger Weiß Manfred Kühne als Gemeindevertreter, der für Maren Lass nachrückt, die aus beruflichen Gründen aus der Vertretung ausscheidet. Er übernimmt alle Posten in den Ausschüssen von seiner Vorgängerin. Ein wichtiger Punkt der Sitzung war die Einführung einer Übernachtungssteuer. Es wurde lebhaft diskutiert nicht ob sie eingeführt wird, sondern wie hoch der Beitrag sein soll. Man einigte sich auf den Betrag von 0,50 € für Jugendliche bis 18 Jahre und für 1,50 € für Erwachsene pro Nacht. Dabei geht es um Ferienhausvermietungen und den Besuch der Jugendherberge. Wirksam wird die Forderung ab dem 01.01.2020. Weitere Punkte waren die auf der Einwohnerversammlung im April diskutierten Themen. So wurde jetzt beschlossen, die Straßenbeleuchtung jetzt wieder nachts von Mitternacht bis 04:00 Uhr auszuschalten. Ebenfalls beschlossen wurde eine Änderung bei den kostenlosen jährlichen Schredder Terminen. Es wird nur noch ein Mal im Jahr geschreddert, und zwar im Frühjahr. Die Anmeldung war nicht sehr praktikabel und es soll über das Amt eine Überarbeitung angestrebt werden, nach Möglichkeit zurück zu dem alten Verfahren ohne Anmeldung. Das Thema Mitfahrbänke ist nun erst einmal vom Tisch, sie werden nicht beschafft. Die Erfahrungen aus anderen Gemeinden und der Eindruck aus der Einwohnerversammlung ließen die Zweifel an einer Nutzung der Mitfahrbänke überwiegen. Ein weiterer Tagesordnungspunkt war, was die Gemeinde etwas für den Artenschutz tun kann. So werden die Straßenbankanketten erst nach der Blüte gemäht, also erst Ende Juli. Dies soll auch ein erneutes aussäen Pflanzen begünstigen. Ebenso wurde erörtert, wo weitere Wildblumenwiese angelegt werden können. Der stellv. Wehrführer Christoph Höppner bedankt sich für eine 5000 € Spende, die die Feuerwehr erhalten hat für eine neue Tragkraftspritze. Der Spender möchte anonym bleiben. In der Einwohnerfragestunde wurde ein neues Spielgerät für den Stexwiger Badestrand beantragt. Der stellv. Bürgermeister Hans Heinrich Brammer wurde beauftragt sich nach den Möglichkeiten und den Kosten zu erkundigen.                                                                                                                                  TR

Foto zur Meldung: Borgwedel erhebt Übernachtungssteuer
Foto: Von links: Bürgermeister Holger Weiß und der neuer Gemeindevertreter Manfred Kühne

vorläufige Wahlergebnisse Borgwedel

(26.05.2019)

Die sind die vorläufigen Wahlergebnisse aus der Gemeinde Borgwedel: (Anzahl der Stimmen ohne Briefwähler)

CDU 86
SPD 49
Grüne 111
AfD 11
Die Linke 7
FDP 11
PIRATEN 2
Tierschutzpartei 7
Familie 1
Die PARTEI 1
Freie Wähler 4
NPD -
ÖDP 2
Volksabstimmung-
DKP-
MLDP-
BP-
SGP-
Tierschutz hier!-
Tierschutzallianz-
Bündnis C-
BIG-
BGE-
DIE DIREKTE!-
Demokratie in Europa 1
III. Weg-
Die Grauen 2
Die Rechte-
Die Violetten-
LIEBE-
DIE FRAUEN 1-
Graue Panther
LKR 1
MENSCHLICHE WELT-
NL-
ÖkoLinX-
Die Humanisten 2
PARTEI FÜR DIE TIERE 1
Gesundheitsforschung-
Volt 1


574 Wahlberechtigte
301 Wähler im Dörpshuus
110 Briefwähler
72,8 % Wahlbeteiligung 
(Ohne Gewähr)

Lauf zwischen den Meeren

(26.05.2019)

Gute Tradition ist es, dass die Gemeinde Borgwedel mit einem Läuferteam am Lauf zwischen den Meeren teilnimmt. Die vierte Teilnahme organisierte Hendrik Parusel und hatte ein laufstarkes Team zusammengestellt. Bei guten Laufwetter, es war nicht so warm wie letztes Jahr, lief die Mannschaft 19 Minuten schneller als das Team im Vorjahr und kam mit 8:45:02 ins Ziel und belegte den Platz 470 in der Gesamtwertung von 870 gestarteten Teams. Das sind auch 8 Plätze besser als letztes Jahr. Es liefen in der Reihenfolge von Husum nach Damp: Christan Beyer, Christoph Höppner, Hendrik Parusel, Paul Fischer, Oona Lufft, Babara Weiß, Holger Weiß, Marco Geißlinger, Britta Bünger, Arne Schröder. Die Mannschaft freute sich über das gute Ergebnis und beschloss auch im nächsten Jahr wieder eine Staffel zu stellen. Gerne können sich noch Laufinteressierte Läufer beim Bürgermeister oder bei Hendrik Parusel melden. Eine Altersbeschränkung gibt es nicht.                                                                Tr

Foto zur Meldung: Lauf zwischen den Meeren
Foto: Hintere Reihe von links. Arne Schröder, Christoph Höppner, Christian Beyer, Holger Weiß, Hendrik Parusel, vorne Britta Bünger, Oona Lufft und Babara Weiß, Es fehlt: Paul Fischer und Marco Geißlinger

Team Borgwedel beim LzdM

(25.05.2019)

Auch dieses Jahr stellt die Gemeinde Borgwedel wieder ein Läuferteam beim Lauf zwischen den Meeren. Unser Team ist mit der Nummer 216 unterwegs, durch die Gemeinde wird die Läuferin gegen 14 Uhr laufen.

Foto zur Meldung: Team Borgwedel beim LzdM
Foto: Team Borgwedel beim LzdM

Einladung in den Landtag

(20.05.2019)

Borgwedel. Eine Abordnung der Jugendfeuerwehr Borgwedel folgte der Einladung des Landesjugendrings in das Landeshaus nach Kiel. Hintergrund der Einladung war die engagierte Beteiligung bei der Aktion „Jugend sammelt für Jugend“ des vergangenen Jahres. Es ist die richtige Motivation für die Aktion, die ab jetzt bis zum 16. Juni auch in diesem Jahr in den Gemeinden Fahrdorf und Borgwedel durchgeführt wird.

Nach der Begrüßung gab es erst einmal eine kleine Führung durch den Plenarsaal bevor uns der Landtagspräsident Klaus Schlie persönlich empfing. Im Plenarsaal erläuterte er einiges zum aktuellen Landtag, den Abgeordneten und wie eine Sitzung im Landeshaus abgehalten wird. Im Anschluss wechselten wir innerhalb des Landeshauses in das „Casino“, wo wir Gelegenheit zu persönlichen Gesprächen mit dem Landtagspräsidenten hatten.

Er interessierte sich natürlich für den Ablauf, besondere positive wie negative Erlebnisse während der Sammlung und vor allem „Warum“ wir alle mit so großem Eifer daran teilnehmen. Auch lobte er generell die positive Einstellung der Jugendlichen, die sich ehrenamtlich in den verschiedenen Organisationen und Vereinen betätigen.

Es gab als Anerkennung eine Urkunde und einen Gutschein für den Hochseilgarten in Altenholz. Nach der Verabschiedung aus dem Landeshaus befanden unsere Jugendlichen folgendes Fazit zu diesem Empfang: „Spannender Tag“!                                                 TR

Foto zur Meldung: Einladung in den Landtag
Foto: hintere Reihe: v.l.n.r. Anne Gesa-Busch (Geschäftsführerin Landesjugendring SH) Klaus Schlie (Landtags-präsident SH), Jochen Wilms (Vorsitzender Landesjugendring SH) vordere Reihe: v.l.n.r. Lara Müller, Tom Walter, Benjamin Hempfing, Ralf Beyer, Jürgen Fischer

Jugend sammelt für Jugend

(13.05.2019)

Vom 20.05.2019 bis 16.06.2019 wird die Jugendfeuerwehr Borgwedel in den Gemeinden Borgwedel und Fahrdorf an der Aktion „Jugend sammelt für Jugend“ teilnehmen.

 

Die Jugendfeuerwehr wird sich während dieser Straßensammlung vorstellen und um eine Spende für die Jugendarbeit bitten.

Besonderes Osterfeuer in Borgwedel

(21.04.2019)

Das diesjährige Osterfeuer in Borgwedel war schon etwas Besonderes. Nicht nur weil das Wetter gegenüber den Vorjahren sich mit frühlingshaften Temperaturen zeigte, wollte auch das Schleswig-Holstein Magazin den schönen Ort direkt an der Schlei präsentieren. Die Moderatorin Karin Henningsen interviewte die stellv. Bürgermeisterin Ines Greve- Beyer zu dem Ziegelei Gelände und wollte vom Wehrführer Hans Werner Pansegrau wissen, ob der Brandschutz sichergestellt ist, obwohl es doch sehr trocken ist. „Die Schlei ist in direkter Nähe und die Wasserversorgung ist aufgebaut und brauche nur angeschaltet werden“, so der Wehrführer. Das gute Wetter nutzten nicht nur die Einwohner, sondern auch ca. 350 Gäste und Urlauber, um einen gemütlichen Abend an der Schlei zu verbringen.. Dank der guten Vorbereitung der Feuerwehr waren genügend Getränke, Wurst und Frikadellen vorhanden. Für die kleineren Gäste gab es Waffeln und Stockbrot. TR

Foto zur Meldung: Besonderes Osterfeuer in Borgwedel
Foto: Stellv. Bürgermeisterin Ines Greve-Beyer und Wehrführer Hans Werner Pansegrau beim Interview

Vorstand des OKR wiedergewählt

(26.03.2019)

Zu Beginn der Versammlung gedachten die Mitglieder den Verstorbenen Annelise Howeg, Hans Willi Behmer, Uwe Philipp und Ute Zieroth. In seinem Bericht geht der Vorsitzende auf das Kursangebot ein und erläutert, dass es wieder Wanderungen und Reiseberichte geben wird. Diese werden von den 163 Mitgliedern des OKR gut angenommen, so dass man sehr positiv in die Zukunft sieht und weitere Aktivitäten plant, so wie Udo Höppner wieder einige Fahrradtouren anbieten wird, die er noch rechtzeitig bekannt gibt. Es gab im letzten Jahr rund 650 € mehr Ausgaben als der OKR Einnahmen hatte. Das hatten die Kassenprüfer dem Vorstand auch empfohlen, um den Kassenstand zu senken, der bei ca. 8000 € liegt. So werden auch in diesem Jahr die Ausgaben nach der Jahresplanung höher sein als die Einnahmen. Nachdem auf der Mitgliederversammlung die Entlastung des Vorstandes durch die Kassenprüfer Harald Eschen und Hans Heinrich Langholz erfolgt war, konnte ein Teil des Vorstandes neu gewählt werden. Zur Wahl standen die Posten als stellv. Vorsitzender, den Klaus Hell bekleidet, der Schriftwartin Brigitte Glückstein, der Beisitzerin Gisela Witt und des Kassenprüfers Hans Heinrich Langholz. Alle wurde in ihren Funktionen wiedergewählt. Der Bürgermeister bedankte sich für die vielen ehrenamtlichen Aktivitäten. TR

Foto zur Meldung: Vorstand des OKR wiedergewählt
Foto: Von links: Heinz Bluhm, Alfons Tuschen, Brigitte Glückstein, Klaus Hell, Gisela Witt

Gemeinde Borgwedel investiert in eine Photovoltaikanlange

(11.03.2019)

Die Gemeinde Borgwedel wird auf dem Dach des Dörps- und Sprüttenhuuses eine Photovoltaikanlage errichten. Die Anlage wird eine Leistung von 10 kw/p haben und dank des mitgeplanten Batteriespeichers einen großen Teil des Strombedarfs von 8500kwh pro Jahr decken können. Den Auftrag erhält die Fa. STN aus Schleswig, die mit ca. 27.000 € der günstigste Anbieter ist. Weiter sollen einige Renovierungs- und Sanierungsarbeiten durchgeführt werden. Die Stirnbretter des Daches müssen ausgetauscht werden, dafür liegt ein erstes Angebot vor. Es wird ein zweites angefordert. Im Saal des Hauses sollen Schallschutzmaßnahmen eingebaut werden. Auch hierfür wird ein Angebot eingefordert. Für die Feuerwehr wird eine neue Tragkraftspritze (TS) gekauft, da eine Reparatur der alten nicht wirtschaftlich ist. Nachdem ursprünglich die Ersatzbeschaffung einer gebrauchten Pumpe geplant war, wurde nun durch einen anonymer Spender 5.000 € für die Beschaffung einer neuen Pumpe gespendet. Der Bürgermeister dankte für die Spende und auch die die Feuerwehr ist hierüber sehr glücklich. Nachdem sich die Gemeindevertreter in der letzten Sitzung für die Erschließung eines zweiten Bauabschnitts bei der Schoolkoppel entschieden haben, wurde nun der Auftrag für die Erstellung des B- und F-Plans an das Planungsbüro OLAF vergeben, welches deutlich günstiger war als die zwei Mitbewerber.

Einen wesentlichen Teil der Sitzung nahm der Vortrag von Herr Loell von der SH Netz AG ein, der die Möglichkeit einer Beteiligung der Gemeinde an dem Unternehmen vorstellte. Die Gemeinde kann Anteile erwerben und wird dann jedes Jahr garantierte Erträge in Höhe von 7700 € (Netto) erwirtschaften. Dafür wird die Gemeinde ein Darlehen in Höhe von ca.350.000€ aufnehmen. Diesen Beschluss fassten die Vertreter nach längerer, kontrovers geführter Diskussion mehrheitlich. Dadurch wurde ein Nachtrag von ca. 380.000 € einstimmig beschlossen. TR

Foto zur Meldung: Gemeinde Borgwedel investiert in eine Photovoltaikanlange
Foto: Gemeinde Borgwedel investiert in eine Photovoltaikanlange

Förderverein der Feuerwehr hat neuen Vorsitzenden

(09.03.2019)

Höldtke begrüßte zum letzten Mal die Mitglieder des Fördervereins der Feuerwehr Borgwedel. Für eine weitere Periode steht er nach 12 Jahren nicht mehr zur Verfügung. Er berichtet, dass die steuerrechtliche Überprüfung durch das Finanzamt stattgefunden hat und erst wieder in 5 Jahre wiederholt wird. So darf der Verein auch weiterhin Spendenbescheinigungen ausstellen. „Auch für uns greift die Datenschutzgrundverordnung und wir müssen unseren Aufnahmeantrag dahingehend ändern,“ so der scheidende Vorsitzende. Wichtigster Punkt war aber die Wahl eines neuen Vorsitzenden. Robert Laß stellte sich zur Verfügung und wurde gewählt. Kassenwartin Maren Laß wurde wiedergewählt, ebenso wie die Beisitzer Birgit Petersen und Jakob Rokowski und die Kassenprüfer Uwe Jensen und Herbert Hahne. Die Kassenwartin ging in ihrem Bericht auf die Anschaffungen für die Feuerwehr ein, so wurden T-Shirts für die Kameraden beschafft, eine Wärmebildkamera und für das Feuerwehrboot wurden Kälteschutzanzüge gekauft, die Jugendwehr wurde finanziell beim Zeltlager in Otterndorf unterstützt. Auch in diesem Jahr stehen Wünsche in Höhe von ca. 3500 € an, die der Verein erfüllen möchte. Die Mitglieder bedankten sich mit einem Geschenk bei Gerhard Höldtke für die geleistete Arbeit. TR

Foto zur Meldung: Förderverein der Feuerwehr hat neuen Vorsitzenden
Foto: Förderverein der Feuerwehr hat neuen Vorsitzenden

Breitbandausbau kann jetzt durchstarten

(04.02.2019)

Haddeby. Nachdem im gesamten Amt Haddeby die Vermarktung für das Breitbandbürgernetz abgeschlossen und die Quote erfüllt wurde, steht fest: der Ausbau kommt. Alle acht Gemeinden, die sich zum Breitbandzweckverband Haddeby zusammengeschlossen haben, werden angeschlossen „Wir haben bis heute 2539 Verträge im Gebiet des Breitbandzweckverbandes abgeschlossen. Das entspricht im geförderten Gebiet einer Quote von 69 % der Gebäude. Das sind sehr gute Werte“, so Wolfgang Schoofs Geschäftsführer Schleswiger Stadtwerke weiter in seinem Statement. „Wir sind für 20 Jahre Vertragspartner und können dann jedes Haus mit Glasfaser versorgen. Außerdem geht die Vermarktung weiter, wer jetzt noch Verträge für das schnelle Internet abschließen möchte, kann dies natürlich noch machen.“ Die Quote von 60% musste erreicht werden, damit es eine Förderung nach den Richtlinien gibt. Für den Verbandsvorsteher Holger Weiß gab es Anlass zur Freude: “Es sind drei Säulen, die zum Erfolg und diesem Ergebnis beigetragen haben: Das Team der Stadtwerke, die Bürgermeister und Gemeindevertreter und die letzte Säule sind die Bürger, die es verstanden haben, dass es eine große Chance ist, die moderne Technik ins Haus zu bekommen.“ Der Vertriebsleiter Glasfaser der Schleswiger Stadtwerke Jens Gieselmann stellte dann die Zahlen für jede Gemeinde im Einzelnen vor. In der Gemeinde Lottorf werden danach bei den Hausanschlüssen 100% erreicht. “Viele Smart-Home-Ideen stehen jetzt erst am Anfang, aber die Digitalisierung schreitet zügig voran. Alle Glasfaserinteressenten können sich dann auf Highspeed Internet, Telefonie- und Fernsehprodukte freuen,“ so Gieselmann. Die Planungsarbeiten laufen bereits parallel zu den Ausschreibungen, sodass man mit der Vergabe der Tiefbauarbeiten Ende April oder Anfang Mai rechnet. Die Bauarbeiten können dann Mitte des Jahres beginnen. Die Gesamtkosten werden mit 10 Millionen veranschlagt. Die Fertigstellung ist auf Ende 2020 festgelegt, dass legt die Förderrichtlinie fest. In welcher Gemeinde angefangen wird ist noch nicht festgelegt. Man geht aber davon aus, dass an mehreren Stellen gleichzeitig gearbeitet wird. Weiterhin ist wichtig, wo Glasfaser ins Haus gelegt ist, kann es auch genutzt werden, nicht erst zum Abschluss aller Arbeiten. TR

Foto zur Meldung: Breitbandausbau kann jetzt durchstarten
Foto: Breitbandausbau kann jetzt durchstarten

Tannenbäume einsammeln

(03.01.2019)

Am Samstag, 12. Januar 2019, sammelt die Freiwillige Feuerwehr die ausgedienten Tannenbäume ein. Diese sollten bis 10:00 Uhr morgens gut sichtbar an der Straße abgelegt werden.

Punschen auf dem Dorfplatz

(22.12.2018)

Alexander von Scharnweber hat zum Punschen auf den Dorfplatz in Stexwig eingeladen und alle Nachbarn und Freunde kamen. „Es ist gute Tradition und wird bereits zum 15.Male durchgeführt“, so der Organisator. Jeder brachte etwas Leckeres mit. So war die Tafel reichlich gefüllt mit Schmalzbroten, Futjes, Waffel und Keksen. Jeder hatte seinen Becher mit und konnte den Punsch des Gastgebers genießen. Selbst Herr von Bödefeld, eine lebensgroße Nachbildung, die den Dorfplatz bewacht, hatte ein weihnachtliche Outfit angelegt. tr

Foto zur Meldung: Punschen auf dem Dorfplatz
Foto: Punschen auf dem Dorfplatz

Adventszauber 2018 in Stexwig

(17.12.2018)

Bereits zum sechsten Mal fand der Adventszauber in Stexwig statt. Das Team um Kay Beyer vom CDU Ortsverband hatten den kleinen aber feinen Künstlermarkt so aufgestellt, dass jeder etwas finden konnte. Bei kühlem trockenem Wetter trauten sich sehr zaghaft sogar ein paar Schneeflocken auf den Adventszauber. Das Angebot umfasste diesmal viele handwerkliche Gegenstände, wie z.B. gestrickte Mützen und Socken, Segeltuchtaschen, Schmuck, Betonhosen und Drechselarbeiten und viele Leckereien. Ebenso nutzten viele Besucher den Adventszauber, um sich einen Weihnachtsbaum aus der Region zu kaufen. Natürlich war auch für das leibliche Wohl mit Bratwurst, Waffeln, Kartoffelpuffern und Mandeln gesorgt. Die Schirmherrin, Justizministerin des Landes Schleswig-Holstein Dr. Sabine Sütterlin-Waack und Petra Nicolaisen, (MdB) besuchten den Adventszauber. Dabei nutzten sie die Gelegenheit, sich bei den verschiedenen Ständen zu informieren und führten angeregte Gespräche mit den Besuchern. Als besondere Attraktion waren für die Gäste an beiden Tagen ein „Kunstschmieden für Alle“ und die Strandmanufaktur (Seegraskissen bekannt aus dem Fernsehen) dabei. Musikalisch begleiteten die „Haddebyer Jugendbläser“ mit traditionellen Weihnachtsliedern die Veranstaltung. Am meisten freuten sich die kleinen Gäste über den Weihnachtsmann, der, wie auch in den Vorjahren Geschenke mitgebracht hatte. tr

Foto zur Meldung: Adventszauber 2018 in Stexwig
Foto: Adventszauber 2018 in Stexwig

Vorankündigung für Freitag/Samstag, den 14./15.Dezember 2018

(19.11.2018)

Der Adventszauber in Stexwig ist ein kleiner aber sehr feiner Weihnachtsmarkt. In diesem Jahr starten wir in die 6. Runde. Neben Punsch, Waffeln, Grillwurst und gebrannten Mandeln werden diverse Weihnachtsmarktstände angeboten. Am Freitag spielen die Jugendbläser Haddeby ab ca. 18:30 Uhr Weihnachtslieder. Am Samstag wird für die kleinen Gäste am Nachmittag der Weihnachtsmann mit vielen Überraschungen erscheinen. An beiden Tagen beginnt die Veranstaltung jeweils um 15:00 Uhr.                                                                  tr

Foto zur Meldung: Vorankündigung für Freitag/Samstag, den 14./15.Dezember 2018
Foto: Vorankündigung für Freitag/Samstag, den 14./15.Dezember 2018

Kranzniederlegung in Borgwedel

(19.11.2018)

Wie jedes Jahr werden auch am Ehrenmal in Stexwig und am Ehrenmal in Borgwedel durch den Bürgermeister Kränze niedergelegt. Es wird den Verstorbenen der beiden Weltkriege und der Gewaltherrschaft gedacht. Die zentrale Gedenkfeier fand auf dem Karberg in Fahrdorf statt, bei der es hieß: “Erinnern und nicht vergessen, den Toten Respekt schenken.“

Foto zur Meldung: Kranzniederlegung in Borgwedel
Foto: Kranzniederlegung in Borgwedel

Laternelaufen in Borgwedel

(05.11.2018)

Anders als in der SHZ beschrieben fand das Laternelaufen in Borgwedel statt.

 

Unter großer Beteiligung von Klein und Groß fand dieses Mal in Borgwedel das Laternelaufen statt. Die Jugendfeuerwehr Borgwedel, unterstützt durch die aktiven Kameraden der Wehr, hatten alles gut vorbereitet. Der Umzug ging vom Dorfplatz in Borgwedel durch den Ort zum Feuerwehrgerätehaus. Dort konnten sich alle mit heißem Kakao und Waffeln für die Kleinen und Punsch und Bratwurst für die Großen stärken. „Wenn wir immer so gute Beteiligung haben, dann macht das doppelt so viel Spaß“, so der s Wehrführer Hans Werner Pansegrau.                                                                                      tr

Foto zur Meldung: Laternelaufen in Borgwedel
Foto: Laternelaufen in Borgwedel

Dorfplatz Borgwedel bepflanzt

(28.10.2018)

Das schöne Sonntagswetter ausnutzend haben Marlene Brammer mit Barbara Weiß und dem Bürgermeister auf dem Dorfplatz in Borgwedel Blumenzwiebeln gesetzt. Die Rasenfläche wurde mit Krokussen versehen und entlang der Hecken wurden Tulpenzwiebeln gesetzt. Insgesamt wurden so mehr als 1000 Blumenzwiebeln in kleinen Grüppchen auf dem gesamten Gelände verteilt. Marlene und Barbara waren sich darin einig, dass sie sich schon jetzt auf die die Blütenpracht im Frühjahr freuen. Holger Weiß dankte für den Einsatz und die Spende der Zwiebeln seitens der Wählergemeinschaft ABW.
 

Foto zur Meldung: Dorfplatz Borgwedel bepflanzt
Foto: Dorfplatz Borgwedel bepflanzt

Maren Laß rückt nach

(15.10.2018)

Da der Bürgermeister Holger Weiß es aus beruflichen Gründen nur mit einer Stunde Verspätung zum Sitzungsbeginn schaffte, eröffnete die stellvertretende Bürgermeisterin Ines Greve-Beyer die Sitzung und verpflichtete Maren Lass als neues Gemeinderatsmitglied. Sie rückt nach der Liste der CDU für den verstorbenen Uwe Philipp in die Gemeindevertretung nach. Sie übernimmt alle Posten in den Ausschüssen wie ihr Vorgänger.

Beim Vorgehen über das weitere Vorgehen in Bezug auf den Weltkulturerbetitel ist die Gemeindevertretung sich einig, dass dieses von einer Stelle aus koordiniert werden sollte, und nicht jede Gemeinde alleine ein Konzept erarbeitet. Von daher sprach sich die Gemeindevertretung zum jetzigen Zeitpunkt gegen eine besondere Kennzeichnung und Hervorhebung der Stätte aus. Das Seesperrwerk an der Stexwiger Enge ist ein Teil des Verteidigungssystems Haithabus.

Nach vielen Jahren der juristischen Ungewissheit wird es jetzt zum Abschluss eines Wegenutzungsvertrages Strom mit der SH-Netz AG am 28. November kommen. Weiterhin wurden die Sicherungsmaßnahmen für ein Teil des Ufers am Ziegeleigeländes beschlossen. dem der Wahlprüfungsausschuss getagt hat, konnte die Vertretung jetzt die Gültigkeit der Gemeindewahl beschließen. Für das neue Baugebiet Schoolkoppel gibt es weitere vier Bewerber, die ein Grundstück erwerben wollen.                                                     tr

Foto zur Meldung: Maren Laß rückt nach
Foto: Von links: Christoph Höppner, Ines Greve Beyer, Maren Lass und Kay Beyer

90 Jahre Feuerwehr Borgwedel

(01.10.2018)

Die Freiwillige Feuerwehr Borgwedel feiert ihr 90-jähriges Bestehen im Rahmen eines  Oktoberfestes im Dörps- und Sprüttenhuus. Der Wehrführer Hans-Werner Pansegrau begrüßte die Wehrführer der Nachbargemeinden, Kameraden und zahlreiche Gäste zu diesem Ereignis. Die Haddebyer Jugendbläser konnten die Gäste sowohl mit bayrischer als auch mit moderner Musik begeistern. Der Bürgermeister Holger Weiß umschrieb in seinen Grußworten die 90-jährige Geschichte der Freiwilligen Feuerwehr Borgwedel und stellte die Wichtigkeit dieser Institution für die Gemeinde heraus. Nicht nur, dass diese im Notfall gerufen werden kann, sondern auch viele Tätigkeiten außerhalb des Feuerwehrdienstes für die Gemeinde übernimmt. Zum Abschluss stellte er dem Wehrführer folgende Frage: “Was ist das beste Löschmittel?“. Antwort: “Bier, da es Wasser, Schaum und CO2 enthält, also alles was man zum Löschen benötigt“.

Harald Eschen, 2. Vorsitzender des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr gratulierte den Kameraden der Feuerwehr Borgwedel. In seiner Ansprache verdeutlichte er die Tätigkeiten und den Zweck des Fördervereins, der die Feuerwehr z.B. durch Unterstützung bei der Anschaffung von zusätzlich benötigtem Gerät unterstützt.

Nach den Grußworten konnte bei Haxen, Weißwurst, Leberkäs und Oktoberfestbier bis spät in die Nacht gefeiert werden.

[Bilder zum Oktoberfest]

Foto zur Meldung: 90 Jahre Feuerwehr Borgwedel
Foto: 90 Jahre Feuerwehr Borgwedel

Netzausleger am Stexwiger Strand

(26.09.2018)

Nach fast 5 Jahren Planungszeit sind nun endlich die Netzausleger fertig gestellt und installiert worden. Entsprungen ist die Idee aus dem Bereich der Touristik der Ostseefjord Schlei GmbH und wurde unter Leitung des Amtes Haddeby die die gesamte Schlei Ostsee Region umgesetzt. Der Netzausleger soll als wiederkehrendes Designstück an verschiedenen und besonders schönen Stellen der Region zum verweilen und genießen einladen.

Bei der Realisierung gab es nachdem das Design letztendlich gefunden wurde noch zahlreiche Klippen im Bereich von Statik und Baugenehmigungen zu umschiffen, wodurch sich das Projekt immer weiter verzögerte. 

[Ostseefjord Schlei]

[Artikel des Amtes Haddeby]

Foto zur Meldung: Netzausleger am Stexwiger Strand
Foto: Stexwiger Strand

3. Platz für Borgwedeler Gilde

(24.09.2018)

Beim 19. Gildepokalschiessen der Gübyer Sportschützen gab es aus Borgwedeler Sicht einen tollen Erfolg Die Sieger der letzten vier Jahre, die Frauengilde Güby 530,5 Ringe, musste sich dieses Mal gegen die Gilde Götheby, 537,6 Ringen, geschlagen geben. Die Borgwedeler Schützengilde konnte den dritten Platz mit 530,1 Ringen belegen. Geschossen wurde mit dem Luftgewehr, sowie mit Kleinkaliber. Beide Ergebnisse zusammen ergaben das Gesamtergebnis. Es traten 14 Mannschaften und 56 Teilnehmer an. Beste Einzelschützin wurde Jule Ströde, Gilde Borgwedel, mit 148 Ringen im Luftgewehr und 49,5 im Kleinkaliber. Bester Schütze wurde Torben Jess Göthebyer Gilde, mit 144 LG und 47,0 KK. Die spannenden Wettkämpfe konnte dank der modernen Technik die Ergebnisse über einen Beamer auf die Leinwand, so dass die Zuschauer die Scheibendarstellung und die Ergebnisse mitverfolgen konnten. Es war eine super Stimmung und alle freuen sich auf das Jubiläum im nächsten Jahr. tr

Foto zur Meldung: 3. Platz für Borgwedeler Gilde
Foto: Von links: Franziska Parusel, Susanne, Jule und Ulli Ströde

Hans Heinrich Langholz wird Ehrenbürger

(18.09.2018)

Das Dörps- und Sprüttenhuus war mit fast 100 Gäste gut besucht, die alle gekommen waren, um der Ehrung für Hans Heinrich Langholz beizuwohnen. Bürgermeister Holger Weiß lies die 40 Jahre, die „Heie“ Langholz Gemeindevertreter war, Revue passieren. „Ich kann mich noch gut an ein Gespräch erinnern, bei der Feuerwehr, als Du mich fragtest, ob ich Bürgermeister werden wollte Heute ist es meine Aufgabe, Dich aus dem Kreis der Gemeindevertreter der Gemeinde Borgwedel zu verabschieden und Dich durch den Beschluss der Gemeindevertretung zum Ehrenbürger der Gemeinde zu ernennen“, so Bürgermeister Holger Weiß. Hans Heinrich Langholz hat in den 40 Jahren Kommunalpolitik fast alle Ämter gemacht, prägend aber war für die Gemeinde, dass er sich um die Finanzen der Gemeinde gekümmert hat. Weiterhin ist er seit 1966 Mitglied der Feuerwehr, auch dort hatte er sich engagieret. Derzeit ist er noch Mentor und im Leserbeirat der SHZ. Um die Verdienste noch ein wenig zu verdeutlichen, möchte ich uns alle auf eine kleine Zeitreise schicken, stellen wir uns die Gemeinde und die Dörfer Stexwig und Borgwedel des Jahres 1978 vor:

Es gab keine zentrale Kläranlage, es gab keine Windkraftanlage an der Kläranlage, es gab kein Dörpshuus ,es gab keinen Spielplatz an der Ulmenkoppel und keine Badestelle in Stexwig mit Toilettenhaus, es gab keine gemeindliche Straßenbeleuchtung, es gab keine Wasseruhrenpflicht, es gab keine Zweitwohnungssteuer, die Gemeinde Borgwedel hatte kein Gemeindewappen, es gab nicht die Straße „Över de Platzen“, es gab keinen Golfplatz, es gab keine Bebauung im Erlenbruch, Achterwisch und an der darüber liegenden Ringstraße, auch nicht „Am Wald“ und Strandweg, am Ziegeleiweg und nicht zuletzt das Neubaugebiet Schoolkoppel, das Ziegeleigelände in der jetzigen Form existierte nicht und wurde erst durch einen langen Prozess in der jetzigen Form realisiert, die Bäderstraße war wesentlich schmaler und wurde trotz eines Bürgerbegehrens verbreitert.

„Lieber Heie, als Gemeinde Borgwedel möchten wir mit der heutigen Ehrung unseren Dank und unsere Anerkennung für deine Leistungen zum Ausdruck bringen. Ausdrücklich möchte ich mich an dieser Stelle auch bei Deiner Familie und besonders bei Deiner Frau Rita bedanken. Ein solches Engagement fordert auch von der Familie eine besondere Akzeptanz und Verständnis sowie Toleranz für den anderen“, so der Bürgermeister.

Hans Heinrich Langholz freute sich und bedankte sich für die Ehrung. Er erzählte dann noch eine Geschichte aus der ersten Zeit seiner Gemeinderatstätigkeit:“ Es gab, wie bereits erwähnt, keine einheitliche Straßenbeleuchtung, es wurden die Kosten ermittelt und der damalige Bürgermeister Heinz Philipp stellte fest, dass es wohl billiger sei, jedem einzelnen Bürger ein Taschenlampe zu spendieren.“

Bürgermeister überreicht ihm die Urkunde, ein Präsent und zwei Gemeindebecher damit er immer an uns denkt.                                        tr

Foto zur Meldung: Hans Heinrich Langholz wird Ehrenbürger
Foto: v.l.Holger Weiß, Hans Heinrich und Rita Langholz

Photovoltaikanlage für Dörps- und Sprüttenhuus

(10.09.2018)

Bürgermeister Holger Weiß eröffnete die letzte Gemeinderatsitzung mit einer Gedenkminute für den verstorbenen Gemeindevertreter Uwe Philipp. In der Einwohnerfragestunde wurde bemängelt, dass der Fahrradweg an der Kreisstraße gepflegt werden muss, da das Unkraut von den Seitenstreifen in den Asphalt wächst. Bürgermeister Weiß erläutert, dass die Pflege des Radweges in die Zuständigkeit des Kreises fällt. Leider führt die unzureichende Pflege des Radweges zu einer Beeinträchtigung der Substanz des Radweges, da der Bewuchs die Ränder des Weges mit der Zeit hochdrückt und so schädigt. Die Erschließung des Baugebietes liegt im Zeitplan und soll Mitte Oktober fertiggestellt sein. Es sind 9 von 13 Grundstücke bereits reserviert. Dabei ist es gelungen, überwiegend junge Familien für das Baugebiet zu gewinnen, so wie es auch beabsichtigt war. Der Breitbandausbau im Amt Haddeby verzögert sich aller Voraussicht nach, da einer der unterlegener Bieter einen Einspruch gegen die Vergabe der Planung eingereicht hat. Bis zum 31.12.2017 sind für das Feuerwehrboot Spenden in Höhe von 12.400 € gesammelt worden. Damit sind etwa 50% der Kosten für das Boot und der Ausbildung der Kameraden gesammelt worden, wie die Gemeindevertretung es sich gewünscht hatte.
Die Polder der Kläranlage sind erstmals seit 30 Jahren nun entleert worden, der Klärschlamm soll im Herbst in der Landwirtschaft Verwendung finden. Die Kosten hierfür liegen ca. 30.000€ über den hierfür gebildeten Rücklagen. Hierfür und im Zusammenhang mit den hohen Kosten der Kanalsanierung sowie der Modernisierung der Kläranlage ist zu erwarten, dass die Abwassergebühren im nächsten Jahr steigen werden müssen. Für die Planung im nächsten Jahr wurde der Beschluss gefasst, die Installation einer Photovoltaikanlage auf dem Dörps- und Sprüttenhuus zu realisieren. Diese könnte den Strombedarf zu großen Teilen decken und so über den Zeitraum von 10-15 Jahren die Installationskosten amortisieren. Hierfür werden in den nächsten Haushalt 30.000 €eingestellt. Ebenso wurde der Ersatzbeschaffung von 2 neuen Fußballtoren für den Spielplatz auf der Ulmenkoppel zugestimmt.                       tr

Jagel gründet Kinderfeuerwehr

(09.09.2018)

Am Freitag 07.09.2018 erfolgte in Jagel die offizielle Veranstaltung zur Gründung der ersten Kinderfeuerwehr im Amt Haddeby, nachdem der Gemeinderat in Jagel auf der letzten Sitzung den einstimmigen Beschluss für eine Unterstützung gab. Auch eine Abordnung der Jugendfeuerwehren Borgwedel und Busdorf und der Kinderfeuerwehr Lürschau waren zur Gründungsfeier eingeladen.

 

Der Startschuss erfolgte um 16:00 Uhr mit einer kurzen Ansprache des neuen Kinderfeuerwehrwartes, Sascha Pfeifer, und der Vorstellung der Betreuer. Auch der Bürgermeister begrüßte die Gründung und hob nochmals die große Zustimmung der Gemeindevertreter hervor.

 

Die ersten Kinder aus dem Amt ergriffen nun die Gelegenheit, um sich als neue Feuerwehrkameraden bei der Jageler Kinderfeuerwehr anzumelden. Hier lernen die Kinder „spielerisch“ die Feuerwehr kennen und werden dabei hoffentlich viel Freude haben.

 

Auch interessierte Kinder aus der Gemeinde Borgwedel sowie des Amtes Haddeby können sich bei der Jageler Kinderfeuerwehr anmelden. Für weitere Informationen steht das Team um Sascha Pfeifer unter folgendem Link mit Rat und Tat zur Verfügung.

 

http://www.ffw-jagel.de/kinder.htm

Foto zur Meldung: Jagel gründet Kinderfeuerwehr
Foto: Gründungsveranstaltung

Kinderfest in Borgwedel

(03.09.2018)

Bei bestem Wetter konnte das Team um Ilka Schulz und Nicole Höppner die Spiele beim diesjährigen Kinderfest draußen durchführen. Der OKR Vorsitzenden Alfons Tuschen bedankte sich bei Peggy Nitribitt mit einem Blumenstrauß für das langjährige Ausrichten dieses Festes. Auch die Nachfolgerin Ilka Schulz fand lobende Worte für die gute Unterstützung von ihrer Vorgängerin. Für alle gab es ein reichhaltiges Kuchenbuffet und viele Süßigkeiten Dieses Mal konnte der Seifenblasenkünstler Clemens Schmidt für eine tolle Vorführung gewonnen werden. Nach spannenden Wettkämpfen standen die Preisträger fest. Bei den Zwei- Vierjährigen wurde Marie Venus Königin und Moses Chahrour König, bei den Fünf- bis Achtjährigen kamen Anna Ohorn und Noah Chahrour zu Königsehren und bei den Neun-bis Zwölfjährigen bekamen Leoni Tams und Tobias Schmidt die Krone. Nach der Siegerehrung durften sich alle noch ihre Preise aussuchen. tr

Foto zur Meldung: Kinderfest in Borgwedel
Foto: Von links: Noah Chahrour, Anna Ohorn, Marie Venus, Moses Chahrour, Leoni Tams, Tobias Schmidt

Jugenfeuerwehr Zeltlager in Otterndorf

(20.08.2018)

Zeltlager Otterndorf

In diesem Jahr nahm die Jugendfeuerwehr in der letzten Ferienwoche am Kreiszeltlager der Jugendfeuerwehren des Kreises Schleswig-Flensburg in Otterndorf teil. Mit 12 Jugendfeuerwehrkameraden und 2 Betreuern verließen wir am Samstag das Gerätehaus und fuhren in Richtung Otterndorf. Am Samstag und Sonntag waren erstmal das Kennenlernen innerhalb des Zeltdorfes und den anderen Jugendfeuerwehren angesagt. Es wurde während der Woche schwimmen, Paddelboot fahren, Reiten, Fußball, Volleyball, Basketball, Minigolf und andere sportliche Aktivitäten und ein tolles Programm angeboten.

 

Am Montag standen dann die traditionellen Lagerspiele zwischen den einzelnen Gruppen an. Die Teams wurden unter den Jugendlichen gemischt und es wurde ein heißer Wettbewerb ausgefochten. Am folgenden Tag erfolgten die Betreuerspiele, die sich die Jugendlichen ausgedacht hatten, wobei der ein oder andere Betreuer „Nass aus der Wäsche“ schaute. Alles in allem wurden diese Spiele von allen gut angenommen.

 

Am Mittwoch nutzten die Jugendfeuerwehren Borgwedel und Amt Geest den freien Tag, um in das Klimahaus in Bremerhaven zu fahren. Auf dem 8´ten Längengrad wurde hier einmal um die Welt gefahren, dabei die verschiedenen Länder erkundet und die verschieden Klimazonen am eigenen Leib erfahren. Im Anschluss wurde noch das Museums-Uboot „Wilhelm Bauer“ besucht, bevor es am frühen Abend wieder in das Zeltlager nach Otterndorf ging.

 

Am Donnerstag stand die traditionelle „Wattolympiade“ an. Die Teams erfreuten sich bei verschieden Disziplinen im Watt, wobei die Sauberkeit nicht immer eingehalten wurde. Im Anschluss erfolgte die kalte Dusche auf dem Rückweg über den Deich.

 

Auch das feuerwehrtechnische Wissen kam in diesem Zeltlager nicht zu kurz. Mehrere Teilnehmer aus den Jugendfeuerwehren stellten sich zur Prüfung der Jugendflamme II bzw. III, die während der Woche angeboten wurde und erfolgreich abgeschlossen wurde:

 

Jugendflamme II

JF Borgwedel: Nils, Tom

JF Geest: Justin

JF Tarp: Enrique, Jette, Nele-Danielle, Ronja-Fabienne

 

Jugendflamme III

JF Borgwedel: Arne, Felix, Max, Tobias

JF Geest: Luca, Eric, Paul

JF Tarp: Florian

 

Die Auszeichnung wurde unter großem Applaus am Freitag vor den angetretenen Jugendfeuerwehren verliehen.

 

Am Freitagnachmittag erreichten wir gegen 16:15 Uhr das Gerätehaus in Borgwedel und wurden von den Eltern sehnsüchtig erwartet. Fazit: „Alles in allem können wir Betreuer sehr Stolz auf unsere Jugendwehr sein. Ein vorbildliches Benehmen und ein rücksichtsvoller Umgang untereinander machten das Zeltlager zu einem großen Erfolg.“

 

Weitere Bilder in unserer Bildgalerie auf https://www.jf-borgwedel.de/bildergalerie/

Foto zur Meldung: Jugenfeuerwehr Zeltlager in Otterndorf
Foto: Verleihung Jugendflamme III

Holger Weiß bleibt Vorsitzender im Breitbandzweckverband

(27.07.2018)

Als eines der letzten Gremien hat der Breitbandzweckverband seine konstituierende Sitzung abgehalten. Bei den Wahlen wurden Holger Weiß als Vorsitzender und die beiden Stellvertreter Frank Ameis und Sabine Willprecht wiedergewählt. Neben den Wahlen wurden aber auch noch die Ausschreibungsergebnisse für die Planung des Glasfasernetzes bekannt gegeben. Hier hatten die Stadtwerke Schleswig nicht nur das wirtschaftlichste sondern auch das kostengünstigste Angebot abgegeben und wurden mit der Planung beauftragt. Nun gilt es möglichst zügig und gewissenhaft die Planung fertig zu stellen, da diese die Grundlage für die Ausschreibung des Tiefbaus darstellt. Schließlich soll auch hier die Vergabe noch in diesem Jahr stattfinden, damit möglichst schnell der Ausbau stattfinden kann. Denn ob er stattfindet ist zwar nach wie vor von der Anschlussquote von 60 % abhängig, jedoch ist man optimistisch, denn die bisherigen Ergebnisse der Vermarktung zeigen bei 4 von 5 Gemeinden, in denen bereits Aktionszeiträume durchgeführt wurden, sind die 60% erreicht. In der Zeit bis zum Ende der Vermarktung wird noch weiter daran gearbeitet, auch in der Gemeinde die erforderliche Anschlussquote zu erreichen, die bisher noch unter 60% liegt. Nach der Sommerpause folgen die Aktionszeiträume mit den Informationsveranstaltungen in Jagel und Dannewerk, bevor als letztes die Gemeinde Busdorf an der Reihe ist. „Optimismus sollte uns aber nicht dazu verleiten, uns zurückzulehnen, denn es zählt allein das Ergebnis am Ende des Jahres über alle unterversorgten Haushalte des gesamten Amtes. Vor diesem Hintergrund möchte ich Sie alle noch einmal dazu ermuntern, sich für einen Glasfaseranschluss zu entscheiden. Oder wenn Sie dies bereits getan haben, versuchen Sie doch auch ihre Nachbarn und Freunde zu überzeugen“, so der Vorsitzende Holger Weiß. tr

Foto zur Meldung: Holger Weiß bleibt Vorsitzender im Breitbandzweckverband
Foto: Amtsdirektor Ralf Feddersen gratuliert dem Vorsitzenden Holger Weiß

Boootstaufe bei der Feuerwehr

(12.07.2018)

Beim Tag der offenen Tür in Borgwedel taufte der Bürgermeister Holger Weiß das neue Boot der Feuerwehr auf den Namen „SteBo“. „Das hat nichts mit Steuerbord zu tun, sondern das ist benannt nach den beiden Ortsteilen Stexwig und Borgwedel,“ so der Bürgermeister. “Wir werden auch keine Flasche zerschlagen, sondern werden es mit normalem Schlei Wasser taufen, um die Schlei nicht zu verschmutzen“, so der Bürgermeister weiter. Danach konnten die Kameraden sehr eindrucksvoll das Einsatzspektrum des Bootes demonstrieren. Es dient zur Personenrettung aus dem Wasser, es hat eine Lenzpumpe an Bord, um vollgelaufene Schiffe leer zu pumpen und man kann kleinere Brände mit ihr löschen.

Foto zur Meldung: Boootstaufe bei der Feuerwehr
Foto: Bootstaufe

Feuerwehr Borgwedel erfolgreich beim Amtsfeuerwehrtag

(07.07.2018)

Die Jugendfeuerwehr hat bei der Schnelligkeitsübung im Wettkampf des Amtsfeuerwehrtages den Sieg gegen die Jugendfeuerwehr aus Busdorf errungen. 

Auch die aktive Wehr war diesmal erfolgreich und belegte nach den zahlreichen Enttäuschungen der letzten Jahre nun den tollen 3. Platz.( siehe auch Feuerwehr Borgwedel)

Foto zur Meldung: Feuerwehr Borgwedel erfolgreich beim Amtsfeuerwehrtag
Foto: Feuerwehr Borgwedel erfolgreich beim Amtsfeuerwehrtag

Es sind noch Bauplätze frei

(02.07.2018)

Die Erschließung des neuen Baugebietes in Borgwedel an der Ringstraße hat begonnen. „Wir nehmen die Baggerschaufel anstatt einem Spaten, denn schließlich sollen hier 13 neue Baugrundstücke entstehen“, so Bürgermeister Holger Weiß. Bevorzug möchte die Gemeinde engagierte Familien mit Kindern aus der Umgebung für dieses Gebiet gewinnen. Die Größe der Grundstücke liegen zwischen 735m² und 920 m², bei einem Preis von 86 €/m². Die Erschließungsarbeiten werden vermutlich 4 Monate in Anspruch nehmen, die durch die FA. Brandt ausgeführt wird. Erste Vergabeentscheidungen auf der nächsten Gemeinderatssitzung am 12.7. Informationen zum Neubaugebiet sind auf der Gemeindeseite www.Borgwedel.de zu erhalten. Bewerbungen an Buergermeister@borgwedel.de. Für weitere Fragen steht der Bürgermeister gerne zur Verfügung.         tr

Foto zur Meldung: Es sind noch Bauplätze frei
Foto: Von links: Bürgermeister Holger Weiß, Ingenieur Volker Ramm, Kay Sievers Fa. Brandt, Bauausschussvorsitzender Kay Beyer

UNESCO Weltkulturerbetitel

(30.06.2018)

Heute ist das Danewerk und die wikingerzeitlichen Anlagen in Haithabu zum Weltkulturerbe ernannt worden.

Damit beherbergt nun auch Stexwig mit den in der Stexwiger Enge befindlichen Sperrwerk einen Teil dieses Weltkulturerbetitels !

Die Bedeutung des Titels ist ein toller Erfolg für alle aus der Region und besonderer Dank geht an das Team des Archäologischen Landesamtes was nach dem ersten Versuch einen neue Antrag formuliert hatte und diesen nun mit Erfolg eingereicht hatte. 

 

Borgwedel setzt auf Frauenpower

(17.06.2018)

In der konstituierenden Sitzung der Gemeindevertretung Borgwedel geht Bürgermeister Holger Weiß in die zweite Amtszeit. Zum 1.stellv. Bürgermeister wurde Hans Heinrich Brammer und zur zweiten Stellvertreterin wurde Ines Greve -Beyer gewählt. Die Ausschussvorsitzenden wurde einstimmig gewählt und sind für Finanz Christoph Höppner, Bau- und Wege Kay Beyer und für Senioren, Kultur und Umwelt Hans Heinrich Brammer.

Der Bürgermeister berichtet, dass die Schleswiger Stadtwerke den Angebotszeitraum für die Einreichung der Vertragsunterlagen für die Gemeinden Borgwedel und Fahrdorf auf Ende Juli verlängert haben. Bis zu diesem Zeitpunkt können die verteilten Unterlagen noch die vergünstigten Angebote nutzen, um beim Breitbandausbau angeschlossen zu werden. Die Erschließung des Neubaugebietes beginnt Anfang Juli. Eine erste Vergaberunde der Grundstücke soll in der nächsten Gemeinderatssitzung Anfang Juli erfolgen. Es sind derzeit noch Grundstücke zu haben. Bei Interesse kann man sich auch kurzfristig mit dem Bürgermeister in Verbindung setzen, Bewerbungsunterlagen sind auch auf der Homepage der Gemeinde zu finden. Von den Bürgern wird zum wiederholten Male die Parkplatzsituation in der „Winterrade“ angesprochen. Wenn in der Begegnungsstätte Veranstaltungen stattfinden ist die Straße zugeparkt, dass nicht einmal mehr ein Rettungsfahrzeug durchkommt. Der Bürgermeister wird mit dem Betreiber sprechen, um Abhilfe zu schaffen.                           tr

Foto zur Meldung: Borgwedel setzt auf Frauenpower
Foto: Von links: Christoph Höppner, Ines Greve-Beyer, Kay Beyer, Marlene Brammer, Holger Weiß, Peggy Nitribitt, Hans Heinrich Brammer, Mechthild Wichmann-Kramp, Uwe Philipp

Gildefest in Borgwedel

(12.06.2018)

Die Schützengilde Borgwedel-Stexwig feiert am Sonnabend, 23. Juni, ihr Gildefest. Die Girlanden werden am 22.06.um 15:00 Uhr im Dörps- und Sprüttenhuus gebunden und ab 17:30 Uhr treffen sich die Gildemitglieder zum Aufbau und Ausschmücken des Gildelokals, danach wird gegrillt. Am Gildetag treffen sich morgens um 8 Uhr die Gildebrüder in der Bäderstraße (vor Kühne), um den amtierenden König Dr. Rolf Wichterich und die Königin Jule Ströde abzuholen. Danach beginnen die Wettkämpfe um das neue Königspaar zu ermitteln. Ab 19 Uhr beginnt das Gildefest mit dem Abholen des neuen Königspaares und anschließendem Tanz mit dem DJ Normen Hagemes. Gäste sind herzlich willkommen.

Borgwedel läuft

(28.05.2018)

Bereits zum dritten Mal nehmen Läufer aus Borgwedel am Lauf zwischen den Meeren teil. In diesem Jahr hatte Marian Mohrmann die Aufgabe übernommen die Läufer einzuteilen und für die Koordination zu sorgen. Die angegebenen Zeiten der Läufer wurden trotz schwieriger Bedingungen (es war sehr warm und starker Gegenwind) exakt eingehalten. Geplante Zielankunft war 9 Stunden und 4 Minuten, angekommen ist die Staffel nach genau 9 Std und 3 Minuten und 19 Sekunden, genauer geht es kaum. Das ist Platz 478 in der Gesamtwertung von 849 Staffeln, die angetreten sind. Gelaufen sind dieses Mal: Harald Greve, Christian Beyer, Karin Kaack, Eckhard Röh, Christoph Höppner, Katarina Pluhar, Jutta Hartwig, Ines Greve-Beyer, Marian Mohrmann und Hendrik Parusel. Erster Gratulant war Bürgermeister Holger Weiß, der diesen Lauf für die Gemeinde ins Leben gerufen hatte und dieses Mal nicht mitlaufen konnte. Es ist jedes Mal ein tolles Erlebnis, so dass die Staffel beschloss nächstes Jahr (am 25. Mai 2019) wieder an den Start zu gehen. Laufinteressierte dürfen sich gerne beim Bürgermeister oder Marian Mohrmann melden. Es gibt auch keine Altersbeschränkung, denn unsere Läufer sind zwischen 30 und Mitte 60 Jahre alt.                  tr

Foto zur Meldung: Borgwedel läuft
Foto: Auf dem Bild fehlt Christoph Höppner

Jugend sammelt für Jugend

(25.05.2018)

 

Vom 25.05.2018 bis 17.06.2018 wird die Jugendfeuerwehr Borgwedel in den Gemeinden Borgwedel und Fahrdorf (ausgenommen: Bremland, Schleibogen, Bytstelle, Mittelacker, Langacker) an der Aktion Jugend sammelt für Jugend teilnehmen.

Die Jugendfeuerwehr wird sich während dieser Straßensammlung vorstellen und um eine Spende für die Jugendarbeit bitten.

Informationen für Interessenten Neubaugebiet Schoolkoppel

(25.05.2018)

Anliegend finden Interessenten für den Kauf eines Grundstücks im Neubaugebiet Schoolkoppel weitergehende Informationen sowie einen Fragebogen, der ausgefüllt als Bewerbung beim AMT Haddeby oder über Bürgermeister@borgwedel.de eingereicht werden kann.

Der B-Plan des Neubaugebietes kann über diesen Link erreicht und eingesejhen werden:

B-Plan 14 Schoolkoppel

[Anschreiben]

[Vertragsentwurf]

[Fragebogen Bewerber]

Bootsausbildung hat begonnen

(11.05.2018)

Besatzungsausbildung hat begonnen!

 

Nachdem das neue Feuerwehrboot der Freiwilligen Feuerwehr Borgwedel nun endlich fertig gestellt ist und die ersten technischen Prüfungen bestanden hat, konnte an „Christi Himmelfahrt“ die Ausbildung der Feuerwehrleute beginnen. Unter der Leitung von Harald Eschen wurde die technische Einweisung durchgeführt. Es folgten praktische Fahrübungen mit dem Boot, inkl. An- und Ableger. „Jeder Bootsführer konnte sich dabei ein Gefühl für das Boot verschaffen“.

 

Am Ende der ersten Fahrstunden wurden dann noch die eingebaute Tragkraftspritze sowie der Kran zur Rettung im Wasser befindlicher Personen inkl. des Tragegestells von allen Teilnehmern in Betrieb genommen.

 

In den kommenden Wochen erfolgt noch weiterer Ausbildungsbetrieb durch kleinere Bootteams der Freiwilligen Feuerwehr Borgwedel.

Foto zur Meldung: Bootsausbildung hat begonnen
Foto: Bootsausbildung hat begonnen

Wiesenjazz auf der Ziegelei

(05.05.2018)

 

 

Bei allerbestem Sommerwetter lud der SPD Ortsverein Borgwedel zum Wiesenjazz auf dem Gelände des Naturerlebnisraumes Alte Ziegelei ein. Hans Heinrich Brammer konnte wie im letzten Jahr das „Clarinet &Sax Revival Quartett“ und die etwa 150 Gäste begrüßen und wies darauf hin, dass diese Veranstaltung bereits zum vierten Mal durchgeführt wird und sich großer Beliebtheit erfreut. Einige der älteren fühlte sich in die Zeit der „Stexwiger Enge“ zurückversetzt, da waren solche Konzerte legendär. Das Repertoire der Band reichte vom traditionellen Jazz der 50er und 60er Jahre, Blues, Gospel und Pop. Für Essen und Trinken sorgten die SPD- Mitglieder. tr

Foto zur Meldung: Wiesenjazz auf der Ziegelei
Foto: Wiesenjazz auf der Ziegelei

Wiesenjazz auf der Ziegelei

(05.05.2018)

 

 

Bei allerbestem Sommerwetter lud der SPD Ortsverein Borgwedel zum Wiesenjazz auf dem Gelände des Naturerlebnisraumes Alte Ziegelei ein. Hans Heinrich Brammer konnte wie im letzten Jahr das „Clarinet &Sax Revival Quartett“ und die etwa 150 Gäste begrüßen und wies darauf hin, dass diese Veranstaltung bereits zum vierten Mal durchgeführt wird und sich großer Beliebtheit erfreut. Einige der älteren fühlte sich in die Zeit der „Stexwiger Enge“ zurückversetzt, da waren solche Konzerte legendär. Das Repertoire der Band reichte vom traditionellen Jazz der 50er und 60er Jahre, Blues, Gospel und Pop. Für Essen und Trinken sorgten die SPD- Mitglieder. tr

Foto zur Meldung: Wiesenjazz auf der Ziegelei
Foto: Wiesenjazz auf der Ziegelei

Kommunalwahl Borgwedel 2018

(05.05.2018)

Am 6. Mai war Kommunalwahl in Schleswig Holstein.

Hier finden sie die vorläufigen amtlichen Endergebnisse.

 

Die Ergebnisse der Kreistagswahl:

Stimmberechtigte: 599

abgegebenen Stimmen 396 (66,1%)

ungültige Stimmen: 7

CDU 139 (35,7%)

SPD 67 (17,2%)

GRÜNE 96 (24,7%)

FDP 26 (6,7%)

AfD 14 (3,6%)

DIE LINKE 9 (2,3%)

SSW 18 (4,6%)

FREIE WÄHLER 18 (4,6%)

BfB      2 (0,5%)

 

Ergebnis der Gemeinderatswahl:

ABW 4 Sitze

SPD 3 Sitze

CDU 2 Sitze

 

Vorläufiges amtliches Endergebnis.

Detailliertere Informationen unter dem unten angefügten Link.

[detaillierte Wahlergebnisse Borgwedel]

Foto zur Meldung: Kommunalwahl Borgwedel 2018
Foto: Kommunalwahl Borgwedel 2018

Maibaum aufstellen mit Ministerpräsident Günter

(01.05.2018)

Maibaum aufstellen in Borgwedel

 

Am Montag 30.04.2018 fand bei der gemeinsamen Aktion mit dem CDU Ortsverband und der Activen Borgwedeler Wählergemeinschaft (ABW) erstmalig das „Maibaum aufstellen“ in Borgwedel statt. Die Idee wurde auf der Vorstellung des Feuerwehrbootes der Freiwilligen Feuerwehr Borgwedel geboren.

 

Das Wetter spielte dann am Montag bis zur Eröffnung erstmal nicht so mit, wie erhofft. Aber der Wettergott öffnete zu Beginn die Wolkendecke und die Sonne schien den Rest des Abends. Rund um das Dörps- und Sprüttenhuus waren Vorführungen zur Elektromobilität mit E-Autos und Elektrofahrrädern inklusive intensiver Erklärung und Probefahrten aufgebaut. Auch die Schleswiger Stadtwerke präsentierten sich mit dem Info-Mobil zum Glasfaserausbau. Alle Angebote wurden von den Besuchern intensiv genutzt. Für das leibliche Wohl sorgten die Mitglieder der jeweiligen Parteien.

 

Die Veranstaltung wurde weiterhin durch den Ministerpräsidenten des Landes Schleswig-Holstein Daniel Günther, Petra Nicolaisen (MdB), Johannes Callsen (MdL), Momme Thiesen (MdK) und Rainer Haulsen (MdK) besucht.

 

Jetzt wurde es ernst. Erstmalig wurde der Maibaum in Borgwedel aufgestellt. Auch Ministerpräsidenten müssen mal „anpacken“. Daniel Günther, Bürgermeister Holger Weiß und 1. Vorsitzender des CDU Ortsverbandes Kay Beyer gaben gemeinsam das Kommando zum Aufstellen des Maibaumes. Nach getaner Arbeit begrüßte Kay Beyer die Anwesenden und erklärte die Entstehung des Maibaumes.

 

Auch der Ministerpräsident ergriff das Wort. Mein Motto lautet ja „Anpacken statt rumschnacken“. Heute wollen wir die Gelegenheit an diesem schönen Abend auch mal zum „Schnacken“ nutzen. Er hob nochmal die Wichtigkeit des Ehrenamtes hervor und warb für eine hohe Wahlbeteiligung bei der Kommunalwahl am 06. Mai 2018.

 

Der Bürgermeister Holger Weiß begrüßte ebenfalls alle Anwesenden und bedankte sich bei allen Helfern. „Nutzen Sie heute Abend die Gelegenheit und informieren sich bei den zahlreichen Angeboten“.

Foto zur Meldung: Maibaum aufstellen mit Ministerpräsident Günter
Foto: Ministerpräsident Günter

ABW pflanzt Apfelbäume

(01.05.2018)

Bei idealem Pflanzwetter haben die Kandidaten der Wählergemeinschaft ABW 10 Apfelbäume gepflanzt. Die von ihnen gespendeten Bäume säumen einige der besonders schönen Stellen der Gemeinde. Die Picknickbank an der Bäderstraße wird nun von 4 Bäumen eingerahmt und wird in Zukunft ein noch mehr zum Verweilen einladen. Die weiteren Bäume verschönern nun den Zugang zum Stexwiger Strand und füllen eine Lücke in der Allee der Straße "Över de Platzen". Bürgermeister Holger Weiß packte selbst mit an und bedankte sich bei allen für diese Spende und ihren Einsatz für die Gemeinde.

Foto zur Meldung: ABW pflanzt Apfelbäume
Foto: ABW pflanzt Apfelbäume

Glasfaser Info Veranstaltung

(22.04.2018)

Am Samstag fand die erste von zwei Info-Veranstaltungen zum Glasfaserausbau im Dörpshuus statt. Durch die Vertreter der Stadtwerke Schleswig, Herrn Gieselmann und Herr Stratmann, wurden die Einzelheiten und alle Fragen rund um den Ausbau erläutert. Der Aktionszeitraum, in dem die vergünstigten Anschlüsse angeboten werden, läuft noch bis zum 1. Juni 2018. Der Ausbau erfolgt, wenn bis zum 14. Dezember 2018 im Amt Haddeby 60% der unterversorgten Haushalte einen Anschluss beantragt haben.

Diese einmalige Change für unser Amt, unsere Gemeinde und jeden Einzelnen sollten wir uns nicht entgehen lassen.

Informationen sind auch zu finden unter Glasfaser.sh,  oder bzv.haddeby.de. Im Amt Haddeby ist jeden Dienstag und Donnerstag von 14-17 Uhr ein Servicebüro besetzt. 

Auskünfte erteilt auch das Amt Haddeby Tel.: 04621-389-0 oder das Service Büro der Stadtwerke unter: Glasfaser-Service
04621 801-490
info@glasfaser.sh

Foto zur Meldung: Glasfaser Info Veranstaltung
Foto: Vortrag durch Herrn Gieselmann, Stadtwerke Schleswig

aktuelle Sachstandder Kunststoffpartikel i.d. Schlei

(20.04.2018)

Leider liegen der Gemeinde keine offiziellen Stellungnahmen oder Einschätzungen der zuständigen Umweltbehörde des Kreises Schleswig-Flensburg zu der Verunreinigung der Schlei vor.

Die Stadtwerke Schleswig haben mit einem Schreiben über den aktuellen Stand unterrichtet, was ich an dieser Stelle veröffentlichen will.

Holger Weiß

Bürgermeister Gemeinde Borgwedel

[Stellungnahme der Stadtwerke Schleswig]

Gilde hat neue stellv. Älterfrau

(19.04.2018)

Auf der Gildeversammlung lies der Ältermann Uwe Philipp das letzte Jahr Revue passieren. Nach Verlesen des Protokolls, dem Kassenbericht und dem Bericht der Kassenprüfer Angela Beyer und Rosi Bluhm folgte die Entlastung des Vorstandes. Nachdem die ehemalige Älterfrau Gunda Rühs sich nur für ein Jahr in das Amt der Stellvertreterin wählen ließ, wurde mit Bärbel Schuster eine neue stellv. Älterfrau gewählt. Wolfgang Schuster wurde neuer Gildeschreiber. Es gab einen Austritt, dafür aber zwei Neuaufnahmen. Das Gildefest findet am 23. Juni. statt.        tr

 

Foto zur Meldung: Gilde hat neue stellv. Älterfrau
Foto: Gilde hat neue stellv. Älterfrau

Versprechen eingelöst

(15.04.2018)

Das ist für unsere blühende Gemeinde.“, berichtete Kay Beyer, der 1. Vorsitzende. Jetzt konnte der CDU Ortsverband sein versprechen einlösen und bepflanzte die gespendeten Pflanzkübel aus dem Adventszauber in Stexwig. Diese haben einen Wert von 700 €. Trotz nicht ganz trockenem Wetter machten sich die fleißigen Hände an die Arbeit. Nachdem alle Pflanzkübel bestückt waren, wurden sie an der Ringstraße, dem Ehrenmal und dem Dörps- und Sprüttenhuus in Borgwedel aufgestellt. Im Anschluss wurde noch ein bisschen bei Kaffee und Kuchen im Dörpshuus geklönt.               ​​​tr

 

 

 

 

Foto zur Meldung: Versprechen eingelöst
Foto: gemeinsame Pflanzaktion

Diskussion über Hortgebühren

(06.04.2018)

 

Borgwedel. Die Gemeindevertretung hat beschlossen für die Kläranlage einen Grobrechen anzuschaffen. Die Kosten belaufen sich auf ca. 50.000 €. Damit wird verhindert, dass Teile, die nichts im Abwasser zu suchen haben, sofort entzogen werden können. Eine Arbeitsgruppe hatte einen Kriterienkatalog zur Vergabe der Grundstücke des Neubaugebietes erarbeitet und jetzt vorgestellt und dann beschlossen. Es soll versucht werden junge engagierte Familien mit Kindern ins Dorf zu bekommen. Eine rege Diskussion gab es um die weitere Vorgehensweise der Gemeinde Borgwedel mit der Hortbetreuung im Fahrdorfer Kindergarten. Unter Hortbetreuung versteht man die zusätzliche Leistung die Kinder auch am Nachmittag im Kindergarten zu lassen. Da diese Variante jetzt von immer mehr Eltern gewünscht wird, müssen neue Betreuer eingestellt werden. Dieses führt zu einer erheblichen Kostensteigerung. Bislang zahlen die Gemeinden Fahrdorf und Borgwedel ca. 76% und die Eltern 24%. Da durch steigende Kinderzahlen eine dritte Gruppe aufgemacht werden muss, möchte die Gemeindevertretung in den Verhandlungen erreichen, die Gruppe so wie in Busdorf zu organisieren. Dort läuft die gesamte Hortbetreuung auf einer ehrenamtlichen Basis. Um Entscheidungen über den Umbau des Bürocontainers und die Beseitigung des Klärschlamms treffen zu können, bedarf es noch weitere Gespräche. Die Vergabe der Tiefbauarbeiten des Neubaugebietes ist auf die Aprilsitzung verschoben worden.Es soll die Bindungsfrist verlängert werden, weil erst ein Nachtragshaushalt erstellt werden muss. Eine wichtige Entscheidung traf die Vertretung mit der Aufhebung der Straßenausbaugebührensatzung. Eine weitere Diskussion gab es über die Instandsetzungsarbeiten der Badeinsel. Ausgerechnet die beiden Gemeindevertreter, die sich vor zwei Jahren für eine Insel eingesetzt hatte, befanden, dass diese jetzt nicht mehr benötigt werde. Die Mehrheit der Vertretung sah das aber anders, so dass diese jetzt repariert wird. ​tr

Ministerpräsident Daniel Günter in Borgwedel

(05.04.2018)

Bei der gemeinsamen Aktion"Maibaum aufstellen"am 30.04.2018 mit dem CDU Ortssverband und der ABW wird uns der Ministerpräsident des Landes Schleswig-Holstein, Daniel Günter, in Borgwedel besuchen. Er wird an diesem Tag in Borgwedel für ca. 1 bis 1,5 Stunden am Dörps- und Sprüttenhuus Halt machen und sich für Gespräche mit den Bürgern unserer Gemeinde stellen. "Wir hoffen auf rege Beteiligung, denn so einen Besuch haben wir selten", so der 1. Vorsitzendedes CDU Ortsverbandes  Kay Beyer

Blumen werden gepflanzt

(05.04.2018)

Am 15. April wird der CDU Ortsverband Borgwedel nun endlich sein Versprechen einhalten können, die selbstgefertigten Pflanzkübel aus der Sachspende an die Gemeinde Borgwedel bepflanzt zu übergeben. Anschließend werden die Pflanzkübel innerhalb der Gemeinde an der Ringstraße, dem Ehrenmal in Borgwedel und am Dörpshuus aufgestellt.

Ab 15:30 Uhr wird zu Kaffe undKuchen eingeladen. Dabei haben die Besucher die gelegenheit die Kandidaten für die Kommunalwahl etwas näher kennenzulernen.

Info-Veranstaltung Breitbandausbau

(29.03.2018)

Der Aktionszeitraum für den Breitbandausbau im Amt Haddeby beginnt am 16. April 2018 mit der Vermarktung in Borgwedel und Fahrdorf.

Ab diesem Zeitpunkt können wird auch jeden Dienstag und Donnerstag von 14-17 Uhr im Amt Haddeby eine individuelle Beratung möglich sein.

 

Die acht Gemeinden des Amtes Haddeby haben einen Zweckverband gegründet, um die Rahmenbedingungen zu schaffen, damit unsere Gemeinden auch in Zukunft attraktiv bleiben und nicht von der immer weiter voranschreitenden Digitalisierung abgehängt werden. Denn was in den letzten 10 Jahren mit der Einführung der ersten Smartphones im Kommunikationsbereich stattfand, wird sich im Bereich der häuslichen Anwendungen in fortsetzen. Hier haben bereits Veränderungen stattgefunden und diese werden sich fortsetzen. Und eins ist sicher: ein leistungsfähiger Anschluss ist hierfür eine zwingende Voraussetzung.
Wir bauen ein Glasfasernetz, an das jeder Bürger angeschlossen werden kann. Dieser enorme finanzielle Aufwand wird zum einen durch Bundesmittel ermöglicht, zum anderen aber durch die Verpachtung des Netzes an unseren, durch europaweite Ausschreibung gewonnenen Partner, die Stadtwerke Schleswig.
Der Ausbau des Netzes wird aber nur realisiert werden, wenn genug Nachfrage vorhanden ist. Konkret bedeutet dies, dass 60% der Haushalte einen Anschluss bestellen müssen, ansonsten findet kein Ausbau statt. Deshalb appelliere ich an Sie, nutzen Sie die Möglichkeit, sich zu informieren, und bringen Sie am besten auch gleich Ihren Nachbarn mit!
Der Glasfaserausbau ist eine einmalige Chance für uns alle!
Nutzen Sie die Informationsveranstaltungen

am 21.04.2018 um 1430 Uhr im Dörpshuus (für Stexwig) und
am 28.04.2018 um 1430 Uhr im Dörpshuus (für Borgwedel)

um sich eingehend über Ihre Möglichkeit zu informieren. Zusätzliche Möglichkeiten bieten die Info-Mobile, das Internetportal des BZV.Haddeby.de oder der Stadtwerke Schleswig unter Glasfaser.sh .
Gerne können Sie sich auch persönlich durch die Stadtwerke Schleswig beraten lassen, oder sich bei Fragen an uns wenden.
Es kommt auf jeden einzelne/n an, wenn wir in unserer Gemeinde nicht abgehängt werden wollen. Nutzen wir diese Chance.

Foto zur Meldung: Info-Veranstaltung Breitbandausbau
Foto: Logo des Zweckverbandes

Saubermachen in Borgwedel

(24.03.2018)

​ Bürgermeister Holger Weiß freute sich über die sehr gute Beteiligung bei der diesjährigen Aktion “Alte Matratze“, Müllsammeln in der Gemeinde, die landesweit durchgeführt wird. Eigentlich war sie für das letzte Wochenende angesetzt, aber aufgrund der Wetterlage musste sie um eine Woche verschoben werden. Es kamen ca. 60 Einwohner, um die Straße und deren Ränder vom Müll zu befreien. „Ich freue mich, dass trotz der Verschiebung so viele dem Aufruf gefolgt sind und dass der Müll weniger wird", so der Bürgermeister. Die Jugendfeuerwehr säuberte wieder die Orts-bzw. Straßenschilder und Hinweistafeln in der Gemeinde. Zum Abschluss gab es dann noch eine kräftige Erbsensuppe und Getränke für die geleistete Arbeit.            tr ​

Foto zur Meldung: Saubermachen in Borgwedel
Foto: Saubermachen in Borgwedel

"Alte Matratze" Müllsammelaktion VERSCHOBEN !!!!

(17.03.2018)

"Alte Matratze" aufgrund der Witterung um eine Woche verschoben!!!

Alle Zeiten bleiben für den 24.03.2018 gültig.

OKR-Vorsitzender wiedergewählt

(15.03.2018)

 

 

Beginn der Versammlung gedachten die Mitglieder der Verstorbenen Rosi Paltinat. Der Ortskulturring Borgwedel plant in diesem Jahr Einnahmen und Ausgaben von 2600 Euro. Weiterhin wurde festgelegt den guten Rücklagenbestand von 9000 Euro zu reduzieren. Nachdem auf der Mitgliederversammlung die Entlastung des Vorstandes durch die Kassenprüfer Harald Eschen und Hans Heinrich Langholz erfolgt war, konnte ein Teil des Vorstandes neu gewählt werden. Zur Wahl stand der Vorsitzendende Alfons Tuschen und der Kassenwart Heinz Bluhm. Sie wurden einstimmig wiedergewählt. Als Beisitzerin fungierte Peggy Nitribitt, die nicht wieder kandidierte. Dafür wurde die nicht anwesende Ilka Schulz aus Stexwig neu einstimmig in den Vorstand gewählt. Die beiden Kassenprüfer wurden für ein weiteres Jahr gewählt. Alfons Tuschen berichtete von den vielen Kursen, die angeboten wurden. Der Computerkurs wurde nur noch von Fahrdorfern genutzt und auch dort durchgeführt. Darum wurde er jetzt an den OKR-Fahrdorf abgegeben. Es gab zum Beispiel die Kindergruppe, Pilates, Yoga, Ausgleichsgymnastik, Wanderungen, und Literaturkreis, um nur einen Teil der Aktivitäten aufzuzählen. Diese wurden von den 159 Mitgliedern des OKR gut angenommen, so dass man sehr positiv in die Zukunft sieht und weitere Aktivitäten plant. Der Bürgermeister bedankte sich für die vielen ehrenamtlichen Aktivitäten und weißt noch auf zwei wichtige Termine hin. Am 21.April 2018 gibt es eine Einwohnerversammlung mit dem Thema Internet für die Einwohner aus Stexwig. Am 28. April 2018 findet die gleiche Veranstaltung für Borgwedel statt. Beide Veranstaltungen fangen jeweils um 14:30 Uhr im Dörps- und Sprüttenhuus an.        tr

 

Förderverein unterstützt Feuerwehr mit 5000 €

(12.03.2018)

Höldtke, Vorsitzender des Fördervereines der Freiwilligen Feuerwehr Borgwedel/Stexwig, konnte dem Wehrführer Hans Werner Pansegrau die gute Nachricht überbringen. Der Verein hält für die Anschaffung von Wetterschutzanzügen für die Besatzung des Feuerwehrbootes 2000€ bereit, mit weiteren 2000€ soll eine Wärmebildkamera angeschafft werden, die auch für Personensuche verwendet werden kann. 1000€ werden der Jugendfeuerwehr zur Verfügung gestellt, damit auch der Feuerwehrnachwuchs ordentlich ausgebildet werden kann. Der Verein wurde 1998 gegründet und ist gemeinnützig. Zweck des Vereins ist die materielle und ideelle Förderung des Feuerschutzes in der Gemeinde Borgwedel. Dazu gehören insbesondere auch die Förderung der Jugendfeuerwehr und die Finanzierung von Anschaffungen, die nicht zur Standardausrüstung einer Feuerwehr zählen. Bei den Wahlen wurde einstimmig wiedergewählt der stellv. Vorsitzende Harald Eschen, die Schriftführerin Kerrin Rokowski. Als Beisitzer nimmt Günter Beyer den Posten neu ein. Die beiden Kassenprüfer Uwe Jensen und Herbert Hahne bescheinigten eine ordentliche Buchführung, sodass die Kasse und der Vorstand entlastet werden konnten.                             tr

Einladung zur Sitzung der Gemeindevertretung

(02.03.2018)

Einladung zur 37. Sitzung der Gemeindevertretung am 15.3.2018 um 1930 Uhr im Dörpshuus.

[Einladung 37. GV]

Betreiber für das Glasfasernetz im Amt Haddeby

(25.02.2018)

Auf der letzten Sitzung des Breitbandzweckverbandes wurde den Schleswiger Stadtwerken der Zuschlag für den Berieb des zukünftigen Glasfasernetzes erteilt.

[Pressemitteilung BbZV Haddeby]

Webseite überarbeitet

(22.01.2018)

Die neue Webseite ist erstellt und präsentiert sich nun.

Wir hoffe sie gefällt Ihnen!

Bekanntmachung Schreddern von Strauchwerk ab 30. Oktober 2017

(16.10.2017)
Auch in diesem Frühjahr wird wieder eine Schredderaktion in der Gemeinde Borgwedel durchgeführt.
 

Bitte lagern Sie Strauchwerk und Äste (maximal 20 cm Durchmesser) aus Gartenanlagen vor Ihrem Grundstück in der Weise ab, dass der Verkehr nicht behindert wird, trotzdem aber die Bearbeitung gewährleistet ist.

Die Straßen werden nur einmal abgefahren. Aus diesem Grund werden  Sie gebeten, das Schreddermaterial am 30.10.2017 bis 07.00 Uhr an die Straße zu legen. In diesem Zusammenhang bitte ich alle Grundstückseigentümer, die in den öffentlichen Verkehrsraum (Gehwege) hineinragenden Äste und Zweige zurückzuschneiden. Das Schnittgut kann ebenfalls mit geschreddert werden.

Sie können entscheiden, ob das geschredderte Gut zu Ihrer Verfügung verbleibt oder vom Fahrzeug mitgenommen wird. Möchten Sie das Schreddergut selbst behalten, hinterlassen Sie bitte eine Nachricht in einem feuchtigkeitsgeschützten Umschlag am Strauchwerk.

Das Schreddern ist für maximal 15 Minuten je Hausgrundstück (nicht Wohneinheit) kostenlos. Ein über diese Zeit hinausgehender Einsatz des Schredders ist dann vom Grundstückseigentümer mit 15,00 € pro 15 Minuten anteilig selbst zu zahlen. Die kostenlose Schredderzeit ist nicht übertragbar.

Aus den Erfahrungen der letzten Aktionen weise ich auf Folgendes hin:

 

Es werden grundsätzlich keine Sammelplätze vorgehalten. Die Ablagerung von Strauchwerk auf nicht genehmigten Sammelplätzen ist eine verbotswidrige Abfallentsorgung und wird als Ordnungswidrigkeit geahndet.

 

Hinweis:

Es wird darum gebeten, die Straßen und Bürgersteige nach dem Entfernen des Schredderguts wieder zu reinigen.

 

Mit freundlichem Gruß

 

(Holger Weiß)

Bürgermeister

Konzert im Dörps- und Sprüttenhuus

(14.09.2017)

Notenkleber on Tour

 

Wir sind die Notenkleber, die 15. Bläserklasse der Martin-Niemöller-Gesamtschule Bielefeld, die grade frisch in das sechste Schuljahr gestartet ist. Seit der 5. Klasse lernen wir alle ein Instrument und spielen gemeinsam als kleine Big Band Stücke von Klassik bis Rock und erleben die besondere Kraft der Musik, die nicht nur uns als Klasse, sondern auch die Klasse mit der Welt verbindet, indem wir auftreten wo wir nur können.

Darum wollen wir auch auf unserer Klassenfahrt nach Borgwedel nicht nur für uns im lauten Kämmerlein der Jugendherberge proben, sondern mit unserer Musik auch „Hallo Borgwedel!“ sagen und zeigen, was wir gelernt haben.

 

Donnerstag, den 21.09.2017 um 19 Uhr

Der Ortskulturring lädt ein

Oktoberfest 2017

(10.09.2017)
Oktoberfest 2017

 

Am Freitag 22.09.2017 startet wieder das Oktoberfest um 19:00 Uhr im Dörps- und Sprüttenhuus. Bei Haxen, Leberkäs, Weißwurst, Oktoberfestbier und zünftiger Musik hoffen wir auf ein gemütliches Beisammensein.

Foto zur Meldung: Oktoberfest 2017
Foto: Oktoberfest 2017

OKR: Ausgleichsgymnastik im Dörpshuus

(09.09.2017)

Der OKR nimmt am Dienstagabend wieder einen Kurs in sein Programm auf. Nach einem Jahr Pause wollen wir uns unter dem Motto Ausgleichsgymnastik wieder in der Gruppe bewegen und gleichzeitig unsere Kraft, Ausdauer und Beweglichkeit trainieren.

 

Der Kurs findet dienstags abends von 18:00 - 19:00 Uhr im Dörpshuus statt.

 

Unsere neue Kursleiterin aus Stexwig freut sich auf Sie.

 

Kursbeginn - 12.09.2017 - 18 Uhr

 

Weitere Informationen: Ilka Schulz, Tel. 04621 3929985

Einladung zur Sitzung der Gemeindevertretung am 7.9.2017

(23.08.2017)
Einladung

 

Zur 32. Sitzung der Wahlperiode 2013/18 der Gemeindevertretung der Gemeinde Borgwedel am Donnerstag, dem 7. September 2017, um 19:30 Uhr in Borgwedel, Dörps- und Sprüttenhuus, werden Sie hiermit eingeladen.

Vor Eintritt in die Tagesordnung findet die frühzeitige Öffentlichkeitsbeteiligung gem. § 3 Abs. 1 Baugesetzbuch zur Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 13 der Gemeinde Borgwedel für den Bereich des Golfplatzes südlich der Kreisstraße 36 beidseitig der Straße Osterlieth statt - Beschluss der Gemeindevertretung vom 7.7.2016.

 

Tagesordnung

  1. Eröffnung und Begrüßung, Feststellung der Ordnungsmäßigkeit der Einladung, der Anwesenheit und der Beschlussfähigkeit
  2. Beschlussfassung über nichtöffentlich zu behandelnde Tagesordnungspunkte, Bekanntgabe der in nichtöffentlicher Sitzung gefassten Beschlüsse
  3. Einwohnerfragestunde
    1. Information des Bürgermeisters über die Tagesordnung
    2. Fragen zu Beratungsgegenständen
    3. Fragen zu anderen Angelegenheiten der örtlichen Gemeinschaft sowie Vorschläge oder Anregungen
  4. Eingaben und Anfragen
  5. Änderungsanträge zur Tagesordnung
  6. Bericht des Bürgermeisters
  7. Bericht aus den Ausschusssitzungen
  8. Bebauungsplan Nr. 13 der Gemeinde Borgwedel für den Bereich des Golfplatzes südlich der Kreisstraße 36 beidseitig Osterlieth - Entwurfs- und Auslegungsbeschluss -
  9. Sanierung der Radwege Osterlieth und Stexwig/Dorfstraße - Beratung und Beschlussfassung
  10. Ersetzen der Muldenrinnen in der Süderstraße - Beratung und Beschlussfassung
  11. 1. Nachtragssatzung der Satzung über die Erhebung einer Zweitwohnungssteuer in der Gemeinde Borgwedel
  12. Beratung und Beschlussfassung über den Ausbau der Straße Schoolkoppel
  13. Gemeindliches Einvernehmen zu Bauanträgen

 

Uwe Philipp

2. stellv. Bürgermeister

Gildefest 2017

(21.06.2017)

Der scheidende Ältermann Alexander von Scharnweber begrüßte die Gildebrüder zum letzten Mal mit den Worten: „So schönes Wetter haben wir lange nicht gehabt.“

 

Nach dem Abholen der Majestäten unter der musikalischen Begleitung der Jugendbläser Haddeby, fanden die Wettkämpfe statt, die dieses Mal sehr spannend waren, da die Ergebnisse alle dicht beieinander lagen. Als neues Königspaar treten Jule Ströde, die Überraschte“ und Rolf Wichterich, der „Schmunzelnde“ die Regentschaft an. Weitere Preisträger bei den Frauen sind: Ines Greve-Beyer, Franzi Geilen, Dr. Dörte Wichterich, Angela Beyer, Kirsten Harms, Susanne Ströde, Peggy Nitribitt, Gunda Rühs, Ingrid Dammin und Reingard von Scharnweber. Bei den Männern sind es: Harry Harms, Günter Beyer, Christian Beyer, Ulli Ströde, Alexander von Scharnweber, Peter Philipp, Udo Höppner, Kay Beyer, Hans Eckard Christiansen und Niko Nitribitt. Nach der Preisverteilung übergab Alexander von Scharnweber die Gildekette an den neuen Ältermann Uwe Philipp. Bei den Frauen hatte Gunda Rühs die Verantwortung schon auf der Gildeversammlung an Birgitt Petersen abgegeben. Am Abend wurde im Dörps-und Sprüttenhuus dann kräftig das Tanzbein geschwungen. Für einige endete das Fest mit dem traditionellen Spiegeleieressen in den frühen Morgenstunden.

Foto zur Meldung: Gildefest 2017
Foto: Gildefest 2017

Gildefest am 17. Juni 2017

(12.06.2017)

Die Schützengilde Borgwedel-Stexwig feiert am Sonnabend, 17. Juni, ihr Gildefest. Die Frauen treffen sich am Freitag, 16.06 um 14:00Uhr zum Girlandebinden, ab 17:30 Uhr schmücken alle das Gildelokal und den weiteren Aufbau, danach wird gegrillt. Am Gildetag treffen sich morgens um 8 Uhr die Gildebrüder am Dörps-und Sprüttenhuus, um das amtierende Königspaar Ingrid Dammin und Enno Harms abzuholen. Danach starten die Wettkämpfe, um die neuen Majestäten zu ermitteln. Ab 19 Uhr beginnt das Gildefest mit dem Abholen des neuen Königspaares und anschließendem Tanz mit dem DJ Normen Hagemes. Gäste sind herzlich willkommen. Abbau der Girlanden ist am nächsten Morgen ab 11 Uhr.

Seifenkistenrennen bei der Dorfplatzeinweihung

(19.05.2017)

Zur Dorfplatzeinweihung(wir berichteten) gab es ein Seifenkistenrennen. Zu sehen sind nicht die Sieger, aber mit diesem Gefährt erwarben Dr. Rolf Wichterich und Ehrenbürgermeister Uwe Jensen den Pokal für die „Spektakulärste Seifenkiste“. Sie erreichten das Ziel nur mit der Unterstützung der Jugendfeuerwehr Borgwedel. Bei den schnelleren Gefährten erreichte Kay Beyer knapp vor Bürgermeister Holger Weiß das Ziel auf der Rennmaschine der Feuerwehr. Dritter wurde Lennart Brammer mit einem Eigenbau vor der Jugendfeuerwehr mit dem Schiff, einer Leihgabe aus der Gemeinde Güby. “Wichtig ist, dass es keine Unfälle gab und alle viel Spaß hatten“, so der stellv. Wehrführer und Rennleiter Günter Beyer

Foto zur Meldung: Seifenkistenrennen bei der Dorfplatzeinweihung
Foto: Dr. Rolf Wichterich und Ehrenbürgermeister Uwe Jensen mit der spektakulärste Seifenkiste

Dorfplatz in Borgwedel eröffnet

(15.05.2017)

Die zahlreich erschienenen Einwohner und die Gemeindevertreter konnten bei gutem Wetter ihren Dorfplatz einweihen. Bürgermeister Holger Weiß begrüßte die Gäste und gab einen kurzen Abriss von dem Gedanken bis hin zur heutigen Einweihung.

 

Nach dem die Gemeinde die Umstellung auf zentrale Wasserversorgung beim Wasserverband Treene vollzogen hatte, wurden die Brunnengrundstücke nicht mehr benötigt. Auf diesem sollte ein neuer Dorfplatz entstehen. Die Suche nach Fördermittel ergab die Möglichkeiten eine Zuwendung aus den Mitteln des Landesprogramms ländlicher Räume LPLR Schleswig-Holstein (also EU Mittel)in Höhe von 55% oder ca. 44.000€ zu erhalten. “Dadurch konnte hier ein schicker Dorfplatz entstehen, der die Gemeinde kaum mehr gekostet hat als eine einfache Ausfertigung ohne Fördermittel.

 

Insgesamt ist die schöne Ausstattung des Platzes nicht nur ein Betrag zur Verschönerung des Dorfes und somit der Gemeinde, sondern auch ein Beitrag für die touristische Infrastruktur der Region“, so der Bürgermeister .Zum Abschluss dankte er allen ausführenden Firmen für die geleistete Arbeiten, allen freiwilligen Helfern und bei der Freiwilligen Feuerwehr, die wie so oft einen Löwenanteil bei der Erledigung der vieler Aufgaben in der Gemeinde übernimmt.

Foto zur Meldung: Dorfplatz in Borgwedel eröffnet
Foto: Dorfplatz in Borgwedel eröffnet

Wiesenjazz in Borgwedel

(15.05.2017)

Die Abendsonne schien von der Schlei her in den Schuppen auf dem Ziegeleigelände in Borgwedel, als das "Clarinet & Sax Revival Quartett " ihr letztes Lied anstimmte, die Europahymne "Ode an die Freude ", passend zur Präsidentenwahl in Frankreich am folgenden Sonntag.


Der SPD-Ortsverein Borgwedel hatte zum dritten Mal eingeladen zum Wiesenjazz auf dem Gelände des Naturerlebnisraums Alte Ziegelei. An die gut 150 Gäste waren begeistert vom abwechslungsreichen Repertoire der Band, vom traditionellen Jazz der 50er-  und 60er Jahre bis zu Blues, Gospel und Pop. Der Ortsvereinsvorsitzende Uwe Jensen erinnerte in seiner Begrüßung an die Zeit vor gut 40 Jahren, als in der damaligen "Stexwiger Enge" inzwischen legendäre Jazzkonzerte stattfanden. " Ein bisschen knüpfen wir daran an" meinte er. Mit dabei war auch die Landtagsabgeordnete Birte Pauls, die ihren letzten Termin vor der Landtagswahl am folgenden Tag nutzte, um die Besucher aufzufordern, zur Wahl zu gehen und demokratisch zu wählen.

 

Für Essen und Trinken sorgten wieder die Mitglieder der SPD-Fraktion Borgwedel. "Im nächsten Jahr werden wir uns hier bestimmt wieder treffen", versprach Jensen.

Foto zur Meldung: Wiesenjazz in Borgwedel
Foto: Wiesenjazz in Borgwedel

Stexwiger Bürger verabschieden Postboten Jörg Clausen in den Ruhestand

(05.04.2017)

Die Stexwiger Anwohner des Dorfplatzes haben „ihren“ Postboten nach 16 Jahren in den Ruhestand verabschiedet. Es ist heutzutage ungewöhnlich, dass ein Zusteller solange in einen Bezirk die Post zustellt, also Grund genug ihn mit einer Girlande und einem alkoholfreiem Gläschen würdig zu verabschieden. Auch das ist ungewöhnlich: Jörg Clausen ist seit 50 Jahren und 4 Monaten bei der Post beschäftigt. Also viele Gründe, um seine letzte Fahrt ein bisschen zu verschönern.

Foto zur Meldung: Stexwiger Bürger verabschieden Postboten Jörg Clausen in den Ruhestand
Foto: Stexwiger Bürger verabschieden Postboten Jörg Clausen in den Ruhestand

Borgwedel reinigt das Dorf

(23.03.2017)

Bei gutem Wetter konnte Bürgermeister Holger Weiß vorne links wieder zahlreiche Einwohner zur Aktion "Sauberes Dorf" begrüßen. Die landesweite Aktion wird am 25. März durchgeführt, musste aber in Borgwedel aus terminlichen Gründen eine Woche vorgezogen werden." In diesem Jahr ist weniger aus den Straßengräben gesammelt worden als die Jahre zuvor," so der Bürgermeister. "aber wir wollen ja ein sauberes Dorf". Parallel dazu wurde durch die Jugendfeuerwehr die Orts-und Straßenschilder gesäubert. Weiterhin war eine Gruppe damit beschäftigt das Ehrenmahl an der Kreisstraße soweit vorzubereiten, dass eine Fachfirma es neu gestalten kann, dazu wurden die Hecken gestutzt und die Bepflanzung entfernt. Zum Abschluss gab es dann noch eine kräftige Erbsensuppe und Getränke für die geleistete Arbeit.

Foto zur Meldung: Borgwedel reinigt das Dorf
Foto: Aktion sauberes Dorf

Einladung zur Sitzung des Senioren-, Jugend- und Kulturausschusses

(23.03.2017)
Einladung

 

Zur 10. Sitzung der Wahlperiode 2013/18 des Senioren-, Jugend- und Kulturausschusses

am Montag, dem 24. April 2017 um 19.30 Uhr

in Borgwedel, Dörps- und Sprüttenhuus

werden Sie hiermit im Einvernehmen mit dem Herrn Bürgermeister eingeladen.

 

Tagesordnung

  1. Eröffnung und Begrüßung, Feststellung der Ordnungsmäßigkeit der Einladung, der Anwesenheit und der Beschlussfähigkeit
  2. Beschlussfassung über die in nichtöffentlicher Sitzung zu beratenden Tagesordnungspunkte, Bekanntgabe der in nichtöffentlicher Sitzung gefassten Beschlüsse
  3. Einwohnerfragestunde 
    1. Information des Vorsitzenden über die Tagesordnung
    2. Fragen zu Beratungsgegenständen
    3. Fragen zu anderen Angelegenheiten der örtlichen Gemeinschaft sowie Vorschläge oder Anregungen
  4. Änderungsanträge zur Tagesordnung
  5. Abschlussbesprechung zur Einweihung des Dorfplatzes
  6. Verschiedenes

 

H.-H. Brammer

Ausschussvorsitzender

Der Ortskulturring hat den Vorstand 2017 gewählt

(06.03.2017)

Der Ortskulturring Borgwedel plant in diesem Jahr Einnahmen und Ausgaben von 3600 Euro. Weiterhin wurde festgelegt den guten Rücklagenbestand von 9000 Euro zu reduzieren. Nachdem auf der Mitgliederversammlung die Entlastung des Vorstandes durch die Kassenprüfer Harald Eschen und Hans Heinrich Langholz erfolgt war, konnte ein Teil des Vorstandes neu gewählt werden. Zur Wahl stand der stellvertretende Vorsitzendende, bisher Klaus Hell und die Schriftführerin Brigitte Glückstein. Sie wurden einstimmig wiedergewählt. Als Beisitzerin fungierte bisher Brigitte Döhren, die nicht wieder kandidierte. Dafür wurde Giesela Witt neu einstimmig in den Vorstand gewählt. Die beiden Kassenprüfer wurden für ein weiteres Jahr gewählt. Alfons Tuschen berichtete von den vielen Kursen, die angeboten wurden. Es gab zum Beispiel die Kindergruppe, Pilates, Yoga, Ausgleichsgymnastik, Wanderungen, Literaturkreis, und Nähkurse, um nur einen Teil der Aktivitäten aufzuzählen. Diese wurden von den 154 Mitgliedern des OKR gut angenommen, so dass man sehr positiv in die Zukunft sieht und weitere Aktivitäten plant.

Foto zur Meldung: Der Ortskulturring hat den Vorstand 2017 gewählt
Foto: (von links) Gisela Witt, Heinz Blum, Peggy Nitribitt, Alfons Tuschen, Brigitte Glückstein, Klaus Hell

Einladung zur Sitzung der Gemeindevertretung, 2. Februar 2017

(23.02.2017)
Einladung

 

Zur 28. Sitzung der Wahlperiode 2013/18 der Gemeindevertretung der Gemeinde Borgwedel am Donnerstag, dem 2. Februar 2017, um 19:30 Uhr in Borgwedel, Dörps- und Sprüttenhuus, werden Sie hiermit eingeladen.

 

Tagesordnung

 

  1. Eröffnung und Begrüßung, Feststellung der Ordnungsmäßigkeit der Einladung, der Anwesenheit und der Beschlussfähigkeit
  2. Beschlussfassung über nichtöffentlich zu behandelnde Tagesordnungspunkte, Bekanntgabe der in nichtöffentlicher Sitzung gefassten Beschlüsse
  3. Einwohnerfragestunde
    1. Information des Bürgermeisters über die Tagesordnung
    2. Fragen zu Beratungsgegenständen
    3. Fragen zu anderen Angelegenheiten der örtlichen Gemeinschaft sowie Vorschläge oder Anregungen
  4. Eingaben und Anfragen
  5. Änderungsanträge zur Tagesordnung
  6. Bericht des Bürgermeisters
  7. Berichterstattung über unerhebliche über- und außerplanmäßige Ausgaben und Beschlussfassung gem. § 95d Abs. 1 GO
  8. Bericht aus Ausschusssitzungen
  9. Beratung und Beschlussfassung über den Auftrag "Sanierung Ulmenkoppel und Osterlieth"
  10. Beratung und Beschlussfassung über verkehrsberuhigende Maßnahmen in der Ringstraße
  11. Vergabe der Sanierung des Parketts im "Dörps- und Sprüttenhuus"
  12. Gestaltung des Schleidörfertages am 6.8.2017
  13. Beratung über die Einweihung des Dorfplatzes
  14. Terminplanung der Sanierung des Ehrenmals Kreisstraße
  15. Vertragsangelegenheiten
  16. Genehmigung des Einnahmen- und Ausgabenplans der Freiwilligen Feuerwehr
  17. Neubesetzung des Senioren-, Jugend- und Kulturausschusses
  18. Grundstücksangelegenheiten

 

Holger Weiß

Bürgermeister

Einladung zur Sitzung der Gemeindevertretung

(20.02.2017)
Einladung

 

Zur 29. Sitzung der Wahlperiode 2013/18 der Gemeindevertretung der Gemeinde Borgwedel am Donnerstag, dem 2. März 2017, um 19:30 Uhr in Borgwedel, Dörps- und Sprüttenhuus, werden Sie hiermit eingeladen.

 

Tagesordnung

  1. Eröffnung und Begrüßung, Feststellung der Ordnungsmäßigkeit der Einladung, der Anwesenheit und der Beschlussfähigkeit
  2. Beschlussfassung über nichtöffentlich zu behandelnde Tagesordnungspunkte, Bekanntgabe der in nichtöffentlicher Sitzung gefassten Beschlüsse
  3. Einwohnerfragestunde
    1. Information des Bürgermeisters über die Tagesordnung
    2. Fragen zu Beratungsgegenständen
    3. Fragen zu anderen Angelegenheiten der örtlichen Gemeinschaft sowie Vorschläge oder Anregungen
  4. Eingaben und Anfragen
  5. Änderungsanträge zur Tagesordnung
  6. Bericht des Bürgermeisters
  7. Berichterstattung über unerhebliche über- und außerplanmäßige Ausgaben und Beschlussfassung gem. § 95d Abs. 1 GO
  8. Bericht aus Ausschusssitzungen
  9. 9. Änderung des Flächennutzungsplanes der Gemeinde Borgwedel - "Schoolkoppel / Ringstraße"
    1. Beschluss und Entwurfbilligung
    2. Beschluss über die Beteiligung der von der Planung berührten Behörden und sonstigen Träger der öffentlichen Belange sowie der öffentlichen Auslegung des Planungsentwurfs
  10. Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 14 "Schoolkoppel/Ringstraße"
    1. Beschluss und Entwurfbilligung
    1. Beschluss über die Beteiligung der von der Planung berührten Behörden und sonstigen Träger der öffentlichen Belange sowie der öffentlichen Auslegung des Planungsentwurfs
  11. Ergänzungssatzung "Möhlenbarg"
    1. Beschluss und Entwurfbilligung nach erfolgter öffentlichen Auslegung
    1. Beschluss über die Beteiligung der von der Planung berührten Behörden und sonstigen Träger der öffentlichen Belange sowie der erneuten öffentlichen Auslegung des Planungsentwurfs nach § 3 Abs. 2 BauG
  12. Aufhebung des Schulverbandes Fahrdorf-Borgwedel und Übertragung der Schulträgerschaft auf das Amt Haddeby
    1. Zustimmung zur öffentlich-rechtlichen Vertrag zur Aufhebung des Schulverbandes Fahrdorf-Borgwedel gem. §§ 17 Abs. 1, 5 Abs. 1 Gesetz über die kommunale Zusammenarbeit mit Ablauf des 31. Mai 2018
    2. Zustimmung zum öffentlich-rechtlichen Vertrag nach § 49 Abs. 4 Schulgesetz zwischen dem Schulverband Fahrdorf-Borgwedel und dem Amt Haddeby zur Übertragung von Rechten und Pflichten auf den neuen Schulträger
    3. Übertragung der Aufgabe Schulträgerschaft gem. § 5 Abs. 1 Nr. 4 Amtsordnung von der Gemeinde Borgwedel auf das Amt Haddeby zum 1. August 2017
  13. Grundstücksangelegenheiten

Holger Weiß

Bürgermeister

Einladung zur Sitzung des Senioren-, Jugend- und Kulturausschusses

(24.01.2017)
Einladung

 

Zur 8. Sitzung der Wahlperiode 2013/18 des Senioren-, Jugend- und Kulturausschusses

am Donnerstag, dem 26. Januar 2017 um 19.30 Uhr

in Borgwedel, Dörps- und Sprüttenhuus

werden Sie hiermit im Einvernehmen mit dem Herrn Bürgermeister eingeladen.

 

Tagesordnung

 

  1. Eröffnung und Begrüßung, Feststellung der Ordnungsmäßigkeit der Einladung, der Anwesenheit und der Beschlussfähigkeit
  2. Beschlussfassung über die in nichtöffentlicher Sitzung zu beratenden Tagesordnungspunkte, Bekanntgabe der in nichtöffentlicher Sitzung gefassten Beschlüsse
  3. Einwohnerfragestunde 
    1. Information des Vorsitzenden über die Tagesordnung
    2. Fragen zu Beratungsgegenständen
    3. Fragen zu anderen Angelegenheiten der örtlichen Gemeinschaft sowie Vorschläge oder Anregungen
  4. Änderungsanträge zur Tagesordnung
  5. Vorplanung für die Gestaltung des Schleidörfertages am 06.08.2017
  6. Beratung über die Einweihung des Dorfplatzes
  7. Jugendversammlung 2017
  8. Verschiedenes

 

H.-H. Brammer

Ausschussvorsitzender

19. öffentliche Straßenboßeln am 5. Februar 2017

(16.01.2017)

Am Sonntag, den 05.02.2017 findet zum 19. Mal das öffentliche Straßenboßeln der Borgwedeler Schützengilde und des OKR statt. Treffpunkt ist 12:45 am Dörps-und Sprüttenhuus Borgwedel. Nach der Siegerehrung gibt es Rübenmus Grünkohlessen. Anmeldung nehmen die Älterfrau Gunda Rühs 04621-37471 und der OKR-Vorsitzende Alfons Tuschen 04621-302354 entgegen. Es werden gerne Kuchenspenden für die Halbzeit entgegen genommen. Anmeldeschluss ist der 27. Januar 2017.

CDU Ortsverband übergibt Spende an die Jugendfeuerwehr

(12.01.2017)

Auch in diesem Jahr konnte der CDU Ortsverband Borgwedel den Überschuss aus dem Adventszauber in Stexwig spenden. Im Rahmen eines kleinen feierlichen Empfangs, der durch die Mitglieder organisiert wurde, konnte Kay Beyer eine runde Summe in Höhe von 700,00 € an die Jugendfeuerwehr Borgwedel überreichen. Der Wehrführer Hans Werner Pansegrau und Jugendgruppenleiter Paul Fischer freuten sich riesig und nahmen den Scheck gerne entgegen.

 

Das war das Stichwort für die Schirmherrin Dr. Sabine Sütterlin-Waack. Sie hatte sich mit Johannes Callsen abgesprochen und machte daraus eine richtig runde Summe. Durch die weitere Spende kamen damit 1000,00 € zusammen. Kay Beyer hob hervor, dass es dem Ortsverband wichtig sei, dass das Geld in der Gemeinde bleibt und "wir machen weiter solange es von den Bürgern angenommen wird."

 

Der Bürgermeister Holger Weiss lobte die Veranstaltung und meinte "da ist eine einzigartige Geschichte entstanden, die ihr gemacht habt. ihr habt es geschafft, dass die Bundes- und Landespolitik in unser Dorf gekommen sind." Auch Sabine Sütterlin-Waack lobte die Veranstaltung und freut sich auf das Wochenende des 3. Advents 2017, da findet der nächste Adventszauber statt.

Foto zur Meldung: CDU Ortsverband übergibt Spende an die Jugendfeuerwehr
Foto: Johannes Callsen, Kay Beyer, Paul Fischer, Hans Werner Pansegrau, Dr. Sabine Sütterlin-Waack, Holger Weiß

Abholung der Weihnachtsbäume

(30.12.2016)

In der Gemeinde Borgwedel werden die ausgedienten Weihnachtsbäume kostenlos am

 

Sonnabend, dem 07. Januar 2017, ab 10.00 Uhr

 

durch die Freiwillige Feuerwehr abgeholt.

 

Diese sollten sichtbar an der Straße der Hausgrundstücke abgelegt sein.

Einladung zur Sitzung der Gemeindevertretung am 1.12.2016

(23.11.2016)
Einladung

 

Zur 27. Sitzung der Wahlperiode 2013/18 der Gemeindevertretung der Gemeinde Borgwedel am Donnerstag, dem 1. Dezember 2016, um 19:30 Uhr in Borgwedel, Dörps- und Sprüttenhuus, werden Sie hiermit eingeladen.

Tagesordnung

Voraussichtlich nichtöffentlicher Teil

  1. Eröffnung und Begrüßung, Feststellung der Ordnungsmäßigkeit der Einladung, der Anwesenheit und der Beschlussfähigkeit
  2. Beschlussfassung über nichtöffentlich zu behandelnde Tagesordnungspunkte, Bekanntgabe der in nichtöffentlicher Sitzung gefassten Beschlüsse
  3. Einwohnerfragestunde
    1. Information des Bürgermeisters über die Tagesordnung
    2. Fragen zu Beratungsgegenständen
    3. Fragen zu anderen Angelegenheiten der örtlichen Gemeinschaft sowie Vorschläge oder Anregungen
  4. Eingaben und Anfragen
  5. Änderungsanträge zur Tagesordnung
  6. Bericht des Bürgermeisters
  7. Berichterstattung über unerhebliche über- und außerplanmäßige Ausgaben und Be-schlussfassung gem. § 95d Abs. 1 GO
  8. Bericht aus Ausschusssitzungen
  9. Satzung für Sondervermögen der Gemeinde Borgwedel für die Kameradschaftspflege der Freiwilligen Feuerwehr Borgwedel
  10. Entwurf- und Auslegungsbeschluss für die Ergänzungssatzung „Möhlenbarg“
  11. Beauftragung eines Planungsbüros
  12. Beratung über die Anpassung der Realsteuerhebesätze zum Haushaltsjahr 2017
  13. Haushaltssatzung 2017
  14. Grundstücksangelegenheiten

 

Holger Weiß

Bürgermeister

Einladung zur Sitzung des Finanzausschusses

(21.11.2016)
Einladung

 

Zur 8. Sitzung der Wahlperiode 2013/2018 des Finanzausschusses der Gemeinde Borgwedel am Montag, dem 28. November 2016,

um 19.30 Uhr in Borgwedel, Dörps- u. Sprüttenhuus, werden Sie hiermit im Einvernehmen mit dem Herrn Bürgermeister eingeladen.

Tagesordnung

  1. Eröffnung und Begrüßung; Feststellung der Ordnungsmäßigkeit der Einladung, der Anwesenheit und der Beschlussfähigkeit
  2. Beschlussfassung über die in nichtöffentlicher Sitzung zu beratenden Tagesordnungspunkte, Bekanntgabe der in nichtöffentlicher Sitzung gefassten Beschlüsse
  3. Einwohnerfragestunde 
    1. Information des Vorsitzenden über die Tagesordnung
    2. Fragen zu Beratungsgegenständen
    3. Fragen zu anderen Angelegenheiten der örtlichen Gemeinschaft sowie Vorschläge oder Anregungen
  4. Beschlussfassung über evtl. Einwendungen gegen das Protokoll der letzten Sitzung vom 23.06.2016
  5. Änderungsanträge zur Tagesordnung
  6. Beratung über die Anpassung der Realsteuersätze zum Halbjahr 2017
  7. Haushaltssatzung 2017
  8. Verschiedenes

gez. Langholz

(Hans-Heinrich Langholz)

Ausschussvorsitzender

Wichtige Anordnung wegen des Ausbruchs der Vogelgrippe in Borgwedel für alle Hunde und Katzenhalter so wie Geflügelhalter!

(11.11.2016)

Tierseuchenbehördliche Anordnung

zum Schutz gegen die Geflügelpest

 

vom 10.11.2016 für den Kreis Schleswig-Flensburg

[Download]

Haben Sie mal eine Minute?

(08.11.2016)

Vielen Dank, dass Sie sich die Zeit nehmen, diese rund 250 Worte zu lesen, für die ein durchschnittlicher Leser genau eine Minute braucht.

 

Immer wieder werde ich darauf angesprochen, dass in unseren Dörfern zu schnell gefahren wird, dabei ist hier doch überall 30km/h als Höchstgeschwindigkeit festgelegt worden. Dies macht ja auch Sinn, wenn man bedenkt, dass vielerorts Fußgänger die Straße benutzen, weil z.B. kein Gehweg vorhanden ist oder dieser schlecht nutzbar ist, weil Büsche auf ihn ragen oder er in einem zu schlechten Zustand ist. Zudem sind unsere Straßen ja auch nicht allzu breit und neben den Radfahrern, die die Straße nutzen, bleibt nicht mehr viel Platz für Autos. Zusätzlich schützt die reduzierte Geschwindigkeit spielende Kinder und herumtollende Hunde, aber auch alle anderen Verkehrsteilnehmer; ein zusätzlicher Sicherheitspuffer also, der wirklich Sinn macht.


Wer fährt denn nun eigentlich zu schnell? Durchgangsverkehr spielt aufgrund der Lage unserer Orte eine absolut untergeordnete Rolle. Wir sind es also in der Regel selbst, die durch unsere Straßen fahren.


Die Ortsdurchfahrt Stexwig misst von Anfang bis Ende 850m, die von Borgwedel 1200m. Für eine kleine Rechnung nehmen wir mal an, die Ortslänge beträgt im Schnitt  1000m. Wenn man nun anstelle der vorgeschriebenen 30km/h mit 50km/h fährt, braucht man tatsächlich 48 Sekunden weniger Zeit, den Ort zu durchfahren. Dafür wird es allerdings an der einen oder anderen Rechts-vor-links-Einmündung unübersichtlich, man missachtet die Geschwindigkeitsbegrenzung und gefährdet vor allem andere Verkehrsteilnehmer. Außerdem sieht man keine glücklichen Gesichter und weniger von unseren schönen Orten. Und das alles nur, um 48 Sekunden schneller zu sein? Vielleicht haben Sie ja diese knappe Minute Zeit.

 

Holger Weiß

Bürgermeister Gemeinde Borgwedel

Besuchen Sie die neue Internetseite der Feuerwehr

(08.11.2016)

Unter der bekannten Adresse www.feuerwehr-borgwedel.de finden Sie den neuen Internetauftritt der Freiwilligen Feuerwehr Borgwedel.

Pflanzaktion des CDU Ortsverbandes

(31.10.2016)

Einige Einwohner wunderten sich, was der Ortsverband der CDU mit Spaten und Eimern an markanten Stellen des Ortes machten. Zu sehen war nämlich nichts. Des Rätsels Lösung ist die Pflanzaktion von 600 Krokuszwiebel und dergleichen Menge an Narzissenzwiebeln. Diese werden im Frühjahr in den Ortsteilen Stexwig, Borgwedel, Stexwigfeld und an der Kreisstraße das Dorf verschönern. Die Zwiebeln wurden von dem  Ortsverband CDU gespendet.

Foto zur Meldung: Pflanzaktion des CDU Ortsverbandes
Foto: Pflanzaktion des CDU Ortsverbandes

Einladung zur Sitzung des Bau- und Umweltausschusses am 20.10.2016

(03.10.2016)
Einladung

 

Zur 5. Sitzung der Wahlperiode 2013/2018 des Bau- und Umweltausschusses der

Gemeinde Borgwedel am Donnerstag, dem 20. Oktober 2016,

um 19.30 Uhr in Borgwedel, Dörps- u. Sprüttenhuus,

werden Sie hiermit im Einvernehmen mit dem

Herrn Bürgermeister eingeladen.

Tagesordnung

  1. Eröffnung und Begrüßung; Feststellung der Ordnungsmäßigkeit der Einladung, der Anwesenheit und der Beschlussfähigkeit
  2. Verpflichtung eines "bürgerlichen" Ausschussmitgliedes
  3. Beschlussfassung über die in nichtöffentlicher Sitzung zu beratenden Tagesordnungspunkte, Bekanntgabe der in nichtöffentlicher Sitzung gefassten Beschlüsse
  4. Einwohnerfragestunde 
    1. Information des Vorsitzenden über die Tagesordnung
    2. Fragen zu Beratungsgegenständen
    3. Fragen zu anderen Angelegenheiten der örtlichen Gemeinschaft sowie Vorschläge oder Anregungen
  5. Beschlussfassung über evtl. Einwendungen gegen das Protokoll der letzten Sitzung
  6. Änderungsanträge zur Tagesordnung
  7. Straßenausbausatzung - Vorschlag zur Anpassung
  8. Radweg Güby-Borgwedel - Abwägung der Instandsetzung
  9. Fußwege Ulmenhof/Ulmenkoppel - Abwägung der Instandsetzung
  10. Kanalsanierung - weiteres Vorgehen der Maßnahme
  11. Klärwärtergebäude - Aussprache über Erweiterung/Umbau
  12. Oberflächenentwässerung in der Ringstraße - Beratung über weitere Maßnahmen
  13. Baumkataster - Beratung zur Vergabe an ein externes Unternehmen
  14. Verschiedenes

gez. Kay Bayer

Ausschussvorsitzender

Einladung zur Sitzung des Senioren-, Jugend- und Kulturausschusses am 13. Oktober 2016

(20.09.2016)

Einladung

 

Zur 7. Sitzung der Wahlperiode 2013/18 des Senioren-, Jugend- und Kulturausschusses

am Donnerstag, dem 13. Oktober 2016 um 19.30 Uhr

in Borgwedel, Dörps- und Sprüttenhuus

werden Sie hiermit im Einvernehmen mit dem Herrn Bürgermeister eingeladen.

 

Tagesordnung

  1. Eröffnung und Begrüßung, Feststellung der Ordnungsmäßigkeit der Einladung, der Anwesenheit und der Beschlussfähigkeit
  2. Beschlussfassung über die in nichtöffentlicher Sitzung zu beratenden Tagesordnungspunkte, Bekanntgabe der in nichtöffentlicher Sitzung gefassten Beschlüsse
  3. Einwohnerfragestunde 
    1. Information des Vorsitzenden über die Tagesordnung
    2. Fragen zu Beratungsgegenständen
    3. Fragen zu anderen Angelegenheiten der örtlichen Gemeinschaft sowie Vorschläge oder Anregungen
  4. Änderungsanträge zur Tagesordnung
  5. Planung der Seniorenweihnachtsfeier
  6. Pflege der Ehrenämter in der Gemeinde
  7. Standortwahl für die Fahrbücherei in Stexwig
  8. Verschiedenes

 

H.-H. Brammer

Ausschussvorsitzender

Gildepokalschießen der Gübyer Sportschützen

(20.09.2016)

Beim diesjährigen Gildepokalschießen der Gübyer Sportschützen, welches zum 17. Mal stattfand, gab es eine schöne Überraschung. Die Schützen der Mannschaft Borgwedel I konnten sich auf den dritten Platz kämpfen, gegen die Profis der Schützenvereine aus Güby und Fahrdorf.

 

Es nahmen die Gilden aus Güby, Borgwedel, Geltorf, Fahrdorf, Fleckeby und Götheby mit 12 Mannschaften und insgesamt 46 Schützen teil. Beste wurde die Frauengilde vor den Männern aus Güby, dann kamen die Borgwedeler. Beste Einzelschützen im Kleinkaliber wurden Anne Lausen Güby, vor Susanne Ströde Borgwedel und Lothar Schröder Güby alle drei mit jeweils 46 von 50 Ringen. Im Luftgewehrschießen waren Achim Jess, Göteby mit 142 von 150 Ringen, vor Gunter Pfaff, Güby mit 141 und Lisa Greve, Güby mit 139 Ringen. Die Gübyer verfügen seit einem Jahr über einen neue elektronische Schießanlage, so wie sie in Sportleistungszentren verwendet wird. Die elektronische Anlage überträgt Scheibendarstellungen und Ergebnisse auf einen Beamer und große Monitore. Damit können die Zuschauer die Wettkämpfe direkt miterleben.

 

Foto zur Meldung: Gildepokalschießen der Gübyer Sportschützen
Foto: Susanne, Jule, Ulli Ströde und Christian Beyer

Einladung zur Sitzung der Gemeindevertretung am 8. September 2016

(01.09.2016)
Einladung

 

Zur 25. Sitzung der Wahlperiode 2013/18 der Gemeindevertretung der Gemeinde Borgwedel am Donnerstag, dem 8. September 2016, um 19:30 Uhr in Borgwedel, Dörps- und Sprüttenhuus, werden Sie hiermit eingeladen.

 

Tagesordnung

  1. Eröffnung und Begrüßung, Feststellung der Ordnungsmäßigkeit der Einladung, der Anwesenheit und der Beschlussfähigkeit
  2. Beschlussfassung über nichtöffentlich zu behandelnde Tagesordnungspunkte, Bekanntgabe der in nichtöffentlicher Sitzung gefassten Beschlüsse
  3. Einwohnerfragestunde
    1. Information des Bürgermeisters über die Tagesordnung
    2. Fragen zu Beratungsgegenständen
    3. Fragen zu anderen Angelegenheiten der örtlichen Gemeinschaft sowie Vorschläge oder Anregungen
  4. Eingaben und Anfragen
  5. Änderungsanträge zur Tagesordnung
  6. Bericht des Bürgermeisters
  7. Bericht aus Ausschusssitzungen
  8. Beauftragung eines Planungsbüros zur Erstellung eines B- und F-Plans für das Neubaugebiet
  9. Aufstellungsbeschluss Abrundungssatzung Möhlenbarg und Vergabe an ein Planungsbüro
  10. Beratung und Beschluss über den Verkauf des Brunnengrundstückes Kochkoppel
  11. Beratung und Beschluss zur Aufstellung einer zusätzlichen Lampe im Bereich Ringstraße
  12. Grundstücksangelegenheiten

 

Holger Weiß

Bürgermeister

Einladung zur Sitzung der Gemeindevertretung am 7. Juli 2016

(22.06.2016)
Einladung

 

Zur 24. Sitzung der Wahlperiode 2013/18 der Gemeindevertretung der Gemeinde Borgwedel am Donnerstag, dem 7. Juli 2016, um 19:30 Uhr in Borgwedel, Dörps- und Sprüttenhuus, werden Sie hiermit eingeladen.

 

Tagesordnung

  1. Eröffnung und Begrüßung, Feststellung der Ordnungsmäßigkeit der Einladung, der Anwesenheit und der Beschlussfähigkeit
  2. Beschlussfassung über nichtöffentlich zu behandelnde Tagesordnungspunkte, Bekanntgabe der in nichtöffentlicher Sitzung gefassten Beschlüsse
  3. Einwohnerfragestunde
    1. Information des Bürgermeisters über die Tagesordnung
    2. Fragen zu Beratungsgegenständen
    3. Fragen zu anderen Angelegenheiten der örtlichen Gemeinschaft sowie Vorschläge oder Anregungen
  4. Eingaben und Anfragen
  5. Änderungsanträge zur Tagesordnung
  6. Bericht des Bürgermeisters
  7. Bericht aus Ausschusssitzungen
  8. Berichterstattung über unerhebliche über- und außerplanmäßige Ausgaben
  9. Bebauungsplan Nr. 13 der Gemeinde Borgwedel für den Bereich des Golfplatzes südlich der Kreisstraße 36 beidseitig des Borgwedler Weges
    1. Beschluss über über die Aufstellung, ortsübliche Bekanntmachung, Erstattung der Planungsanzeige sowie der frühzeitigen Unterrichtung der Öffentlichkeit und der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange
    2. Beschluss zur Beauftragung des Amtes Haddeby mit der Beteiligung der Behörden und sonstiger Träger öffentlicher Belange und der grenzüberschreitenden Unterrichtung der Gemeinden
    3. Beauftragung eines Planungsbüros zur Ausarbeitung eines Planentwurfs
  10. 9. Änderung des Flächennutzungsplanes Bereich "Schoolkoppel / Ringstraße"
    1. Aufstellungsbeschluss
    2. Beauftragung eines Planungsbüros
  11. Bebauungsplan Nr. 14 "Schoolkoppel / Ringstraße"
    1. Aufstellungsbeschluss
    2. Beauftragung eines Planungsbüros
  12. Jahresrechnung 2015 mit Schlussbilanz
  13. 1. Nachtragshaushalt 2016
  14. Grundstücksangelegenheiten

 

Holger Weiß

Bürgermeister

Bericht vom Gildefest 2016

(22.06.2016)

Nach dem Abholen des Königs, gab es erst einmal ein Frühstück, um sich für die Wettkämpfe zu stärken. Die Männer schießen den letzten Schuss auf eine Glücksscheibe, um die Spannung zu erhöhen. Die Frauen ermitteln die Siegerin durch Fischstechen und Luftgewehrschiessen. Königin wurde in diesem Jahr Ingrid Dammin, die den Beinamen "Die Vergnügte" erhält und König ist Enno Harms "Der Erfahrene". Weitere Preisträger bei den Frauen sind: Kirsten Harms, Susanne Ströde, Nicole Höppner, Dörte Wichterich, Frauke Spiller, Bärbel Schuster, Frauke Eschen, Gunda Rühs, Heidrun Kühne, Elke Harms. Bei den Männer sind es: Harry Harms, Peter Philipp, Christian Beyer, Hans- Dieter Spiller, Günter Beyer, Udo Höppner, Bernd Dieter Dammin, Rolf Wichterich, Ulli Ströde, Harald Eschen. Bewährt hat sich die Preisverteilung abends beim Fest, so dass auch vielen zum Feiern kamen Nach dem Abholen des neuen Königspaares unter musikalischer Begleitung der Jugendbläser Haddeby wurde im Dörps- und Sprüttenhuus  mit dem DJ Norman Hagemes bis in die Morgenstunden gefeiert. Aufgelockert wurde der Abend durch eine reichhaltige Tombola und durch Lars Brodersen, alias „Bauer Lars“ der einige „Lebensweisheiten“ weitergab.

[Ältermann Alexander von Scharnweber, Ingrid Dammin, Fahnenträger Harry Harms, Enno Harms, Älterfrau Gunda Rühs]

Foto zur Meldung: Bericht vom Gildefest 2016
Foto: Ältermann Alexander von Scharnweber, Ingrid Dammin, Fahnenträger Harry Harms, Enno Harms, Älterfrau Gunda Rühs

Bericht von der Sitzung der Gemeindevertretung

(22.06.2016)

Der Bürgermeister Holger Weiß berichtet von der Sitzung der Fluglärmkommission aus Jagel, dass die Umstrukturierung der Bundeswehr minimal mehr Flugbewegungen geben wird. Mit der zusätzlichen Holloman -Ausbildung sind die Flugbewegungen bei einem Drittel der Flugbewegungen von 2005, also "es ist nicht besorgniserregend" so der Bürgermeister weiter. Holger Weiß gab noch einen wichtigen Termin bekannt. Die Sanierung der Bäderstraße beginnt am 10.06. mit dem Abfräsen der Straße. In der Zeit zwischen dem 12.-15.6. 2016 soll dann neu asphaltiert werden, so dass die Straße pünktlich zur Gildeveranstaltung fertig ist.

 

Das erste Mal hat die Gemeinde am Lauf zwischen den Meeren teilgenommen. Von über 800 gemeldeten Staffeln kam die Staffel der Gemeinde als 252. ins Ziel. Für die Strecke von 95,5 Kilometer benötigte man 8:21 Stunden. "Ein sehr gutes Ergebnis, mit dem keiner gerechnet hat", so der Bürgermeister in seinem Bericht weiter.

 

Die Homepage soll nach dem Willen der Gemeindevertretung so weiter bestehen, aber auf den neuesten, technischen Stand gebracht werden. Dieses wird auch weiterhin Malte Bo Jensen machen und er bleibt auch weiterhin Administrator.

 

Es hat zwei Submissionen gegeben;

 

 

Das Amt hat in diesem Jahr bis jetzt nur 29 Asylbewerber aufgenommen. Sie konnten alle untergebracht werden. In Fahrdorf hat es jetzt das Richtfest für die zwei neuen Häuser gegeben, die für die Asylbewerber gebaut wurden.

 

Für die Beschaffung eines "Netzauslegers", eines Sitzmöbels, das von der Ostsee Fjord beschafft wird und an zehn verschiedenen Orten der Schlei aufgestellt werden soll, stimmte die Gemeinde zu. Die Kosten für das Projekt belaufen sich auf ca. 10.000€ und werden gefördert. Für die Borgwedel bleibt dann noch ein Betrag von ca. 6.500 € nach. Die Gemeindevertretung könnte sich vorstellen, den Prototypen am Stexwiger Strand aufzustellen.

 

In die Projektgruppe " Kommunale Zusammenarbeit" des Amtes Haddeby ist Uwe Philipp gewählt worden. Weiterhin wurde beschlossen die Geschäftsordnung der Gemeinde Borgwedel bezüglich der Frist und Form des Protokolls zu verändern.

Kinderfest am 2. Juli 2017 - Helfer gesucht!

(22.06.2016)

Hallo ihr Lieben,

 

am 02.07.2016 um 14 Uhr findet unser Kinderfest im Dörps- und Sprüttenhus statt.

 

Wir benötigen noch einige Helfer für die Spielstationen. Unser Ziel ist es, die Stationen doppelt zu besetzen, damit jeder auch in Ruhe Kaffee trinken und den Nachmittag mit den Kindern genießen kann.

 

Wir bauen ab 12 Uhr auf. Auch hier bräuchten wir noch ein paar helfende Hände.

 

Bitte sagt mir per E-Mail oder per Telefon bescheid wen wir einplanen können.

 

Danke!

 

Viele Grüße

 

Nicole Höppner

Alfons Tuschen

Peggy Nitribitt (0170-3204381)

 

PS: Und drückt die Daumen für gutes Wetter.

Osterfeuer 2016

(29.05.2016)

Bei sehr gutem Wetter konnte Wehrführer Hans Werner Pansegrau viele Einwohner beim diesjährigen Osterfeuer begrüßen. Es konnte wieder auf dem Ziegeleigelände durchgeführt werden. Auch für die kleine Gäste gab es wieder eine Überraschung und es wurde Stockbrot gemacht.  Die Jugendfeuerwehr hatte in der Ziegeleihalle für viele Geschicklichkeitsspiele gesorgt, die nicht nur für die Kleinen waren.

Foto zur Meldung: Osterfeuer 2016
Foto: Osterfeuer 2016

Einladung zur Sitzung der Gemeindevertretung am 2. Juni 2016

(24.05.2016)
Einladung

 

Zur 23. Sitzung der Wahlperiode 2013/18 der Gemeindevertretung der Gemeinde Borgwedel am Donnerstag, dem 2. Juni 2016, um 19:30 Uhr in Borgwedel, Dörps- und Sprüttenhuus, werden Sie hiermit eingeladen.

 

Tagesordnung

  1. Eröffnung und Begrüßung, Feststellung der Ordnungsmäßigkeit der Einladung, der Anwesenheit und der Beschlussfähigkeit
  2. Beschlussfassung über nichtöffentlich zu behandelnde Tagesordnungspunkte, Bekanntgabe der in nichtöffentlicher Sitzung gefassten Beschlüsse
  3. Einwohnerfragestunde
    1. Information des Bürgermeisters über die Tagesordnung
    2. Fragen zu Beratungsgegenständen
    3. Fragen zu anderen Angelegenheiten der örtlichen Gemeinschaft sowie Vorschläge oder Anregungen
  4. Beschluss über evtl. Einwendungen gegen das Protokoll der letzten Sitzung
  5. Eingaben und Anfragen
  6. Änderungsanträge zur Tagesordnung
  7. Bericht des Bürgermeisters
  8. Bericht aus Ausschusssitzungen
  9. Überarbeitung und Pflege der Homepage der Gemeinde Borgwedel; Beratung und Beschluss über weiteres Vorgehen
  10. Maßnahmen zur Kanalsanierung 2016; Auftragsvergabe 
  11. Errichtung des Rast- und Begegnungsplatzes Borgwedel; Auftragsvergabe
  12. Beschaffung eines "Netzauslegers" für den Badestrand in Stexwig im Rahmen der Aktion "Möblierung der Schlei"; Beratung und Beschluss
  13. Weiteres Vorgehen bei der Straßensanierung "Över de Plazen"; Beratung und Beschluss
  14. Änderung der Geschäftsordnung für die Gemeindevertretung vom 26.6.2013; Bestimmung einer Frist und der Schriftform für Einwendungen gegen die Niederschrift der vorangegangenen Sitzung
  15. Wahl einer Gemeindevertreterin oder eines Gemeindevertreters in die gemeindeübergreifende Projektgruppe "Kommunale Zusammenarbeit"
  16. Grundstücksangelegenheiten
  17. Meinungsaustausch zur weiteren wohnbaulichen Entwicklung

 

Holger Weiß

Bürgermeister

Schwalbenhotel zum 10 jährigen Bestehen des Ziegeleivereins

(21.05.2016)

Die Gemeindevertretung hatte auf einer ihrer letzten Sitzungen beschlossen dem Ziegeleiverein zu ihrem 10 jährigen Bestehen ein Schwalbenhotel zu schenken.

 

Nachdem der Standort für das Fundament jetzt den richtigen Platz hatte, konnte das Schwalbenhotel aufgestellt werden, damit zum Jubiläum am 16. Juli das Hotel schon „bewohnt“ ist. Es hat 30 Nistplätze, die hoffentlich auch gut angenommen werden. Mit der Hilfe der Amtsarbeiter und Hans Heinrich Schmitt, der sein Bobcat zur Verfügung stellte, konnte das Hotel in ca. 5m Höhe aufgestellt werden. Bürgermeister Holger Weiß freute sich über die gelungene Aktion und wartet jetzt auf die ersten Gäste im Naturerlebnisraum Ziegeleigelände.

Foto zur Meldung: Schwalbenhotel zum 10 jährigen Bestehen des Ziegeleivereins
Foto: Mit der Hilfe der Amtsarbeiter und Hans Heinrich Schmitt, der sein Bobcat zur Verfügung stellte, konnte das Hotel in ca. 5m Höhe aufgestellt werden.

Wechsel an der Spitze der Borgwedeler Feuerwehr

(29.02.2016)

Während des Kameradschaftsfestes der Freiwilligen Feuerwehr Borgwedel wurde der bisherige Wehrführer Thomas Rühs würdig verabschiedet. Dabei kam seiner Ehefrau eine besondere Rolle zu, die ihn zu Hause ersteinmal „festbinden“ musste. Er wollte, wie üblich früher als die Kameraden, zum Aufbau des Kameradschaftsfestes vor Ort sein. Dies musste Gunda unbedingt verhindern.

 

Der neue Wehrführer, Hans-Werner Pansegrau,  und die Kameraden hatten sich etwas Besonderes ausgedacht. Vereint mit den Kameraden aus Fahrdorf wurde der scheidende Wehrführer und seine Ehefrau Gunda mit den Fahrzeugen beider Wehren von zu Hause abgeholt. Es folgte ein Fahrzeugkorso durch die Gemeinde Borgwedel.  Am Dörps- und Sprüttenhuus angekommen, hatten sich alle Kameraden zum Spalier mit Fackeln aufgestellt. Am Ende des Spaliers waren der neue Wehrführer, der Amtswehrführer Malte Simonsen, alle Gemeindewehrführer des Amtes  Haddeby, eine Abordnung der Freiwilligen Feuerwehr aus Grünheide, Mitglieder des Fördervereins der Feuerwehr Borgwedel und der Gemeindevertreter  eingereiht.

 

Thomas Rühs eröffnete zum letzten Mal das Kameradschaftsfest in seiner Funktion als Wehrführer. Dabei sagte er: „Es gibt nichts Schlimmeres als eine Eröffnung zu gestalten, wenn man nicht weiß, was eigentlich hier abgeht“. Damit spielte er auf die Geheimniskrämerei bei der Vorbereitung des Kameradschaftsfestes an. Als letzte Amtshandlung zeichnete er Oliver Hein für seine 10 jährige Mitgliedschaft und Harald Eschen für 40 jährige Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr aus.

 

In seiner Dankesrede hob der Bürgermeister Holger Weiß das ehrenamtliche Engagement des scheidenden Wehrführers hervor. Dabei zählte er nicht nur die 12 Jahre als Gemeindewehrführer, sondern auch die Zeit als Gemeindevertreter auf. Lobend hob er hervor, dass Thomas Rühs nun den Platz einem jüngeren Kameraden zur Verfügung stellt und sich nicht noch einmal zur Wahl gestellt hat. Während der Amtszeit fiel die Beschaffung des Schlauchanhängers, die Errichtung des Übungsgeländes der Wehr und der Bau der Wanderhütte auf diesem Gelände. Ein weiterer großer Schritt in den letzten Jahren ist das personelle Aufwachsen der Wehr von minimal 14 einsatzfähigen Kräften auf heute 26 aktiven Kameraden. Am Ende seiner Ausführungen überreichte er im Namen der Gemeinde einen Musical-Gutschein in Schmidts Tivoli in Hamburg. Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr hatten noch gesammelt, so dass zu dem Musical-Besuch ein Gutschein für 2 Übernachtungen in Hamburg überreicht werden konnte. Er entband Thomas Rühs von den Aufgaben des Wehrführers. Gleichzeitig ernannte er Thomas zum „Ehrenoberbrandmeister“ der Gemeinde Borgwedel.

Dann wandte er sich dem neuen Wehrführer Hans-Werner Pansegrau zu. Er wünschte ihm viel Glück in der Amtsführung und, dass alle Kameraden nach ihren Einsätzen immer Heil nach Hause kommen mögen. Nun vereidigte er ihn und ernannte ihn zum Ehrenbeamten der Gemeinde Borgwedel.

 

Der Amtswehrführer Malte Simonsen ergriff das Wort. In seiner Rede zeichnete er die gemeinsamen letzten 6 Jahre mit Thomas. Die eine oder andere Anekdote wurde dann doch erzählt. Beide, der Bürgermeister und der Amtswehrführer, erwähnten doch immer wieder ein Ereignis mit dem Schlauchanhänger. Was es denn damit auf sich hat, werden nur Insider wissen. Die Amtswehrführer des Amtes hatten ebenfalls für Thomas ein Geschenk dabei. Damit die Musical-Karten, die Übernachtungen nicht zu sehr die „Haushaltskasse“ belasten, wurde für ein ordentliches Reisebudget gesorgt.

 

Dann ernannte er Hans-Werner Pansegrau zum Hauptlöschmeister (2 Sterne) und hatte auch schon ein Paket mit anstehenden Lehrgängen an der Landesfeuerwehrschule im Gepäck.

 

Thomas Rühs steht auch weiterhin der freiwilligen Feuerwehr zur Verfügung. Er bleibt weiterhin Funkbeauftragter des Amtes Haddeby und übernimmt die Aufgabe des Atemschutzbeauftragten der Feuerwehr Borgwedel.

 

Text: Jürgen Fischer

Foto zur Meldung: Wechsel an der Spitze der Borgwedeler Feuerwehr
Foto: V.l.n.r.: Thomas Rühs, Bürgermeister Holger Weiß, Hans-Werner Pansegrau (Foto: Rühs)

Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr

(28.02.2016)

Die Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr Borgwedel wurde sehr souverän von Paul Fischer geführt. „Daran können sich einige Erwachsene ein Beispiel nehmen“ stellte Volker Newe, Wehrführer aus Fahrdorf fest.

 

Nach einem Abgang und zwei Neuzugängen hat die Jugendfeuerwehr jetzt 16 Mitglieder, und zwar aus den Gemeinden Borgwedel und Fahrdorf. Paul Fischer berichtete über die Aktivitäten aus dem vergangenen Jahr. So waren sie im Heidepark, Hansa Park, im Zeltlager Otterndorf, haben am Kinotag, am Feuerwehrmarsch und dem Amtsfeuerwehrtag teilgenommen. In der Gemeinde unterstützten sie bei der „Alten Matratze“ und beim Laternelaufen. Die Kasse wurde geprüft und beinhaltet genügend Geld, um die Pläne diesen Jahres umzusetzen. Paul Fischer bleibt Jugendgruppenleiter, Niko Bornfleth sein Stellvertreter. Schriftführer bleibt Leon Tasoulis. Kassenwart wird Max Hagenow und Gruppenführer wird Cedrik Schmitz.

 

Es gab dann noch viele lobende Worte vom Bürgermeister Holger Weiß aus Borgwedel, der stellv. Bürgermeisterin Bettina Koch aus Fahrdorf, dem Fördervereinsvorsitzenden Gerhard Höltdke und Tim Oliver Böwes von der Kreisjugendfeuerwehr. Wehrführer Thomas Rühs nutzte die Gelegenheit sich bei den Jugendlichen zu verabschieden, da seine Amtszeit abläuft, Hans Werner Pansegrau wird sein Nachfolger. Sein Nachfolger wiederum ist Phil Wilke geworden.

 

Volker Newe und Bettina Koch hatten dann noch einen Scheck über 400 € dabei. Das ist der Erlös aus dem Tannenbaumverkauf des Fahrdorfer Weihnachtsmarktes. Die Bäume hat Hans Heinrich Schmitt aus Borgwedel gestiftet.

Foto zur Meldung: Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr
Foto: Volker Newe und Bettina Koch hatten dann noch einen Scheck über 400 € dabei. Das ist der Erlös aus dem Tannenbaumverkauf des Fahrdorfer Weihnachtsmarktes. Die Bäume hat Hans Heinrich Schmitt aus Borgwedel gestiftet.

Bericht von der Sitzung der Gemeindevertretung

(22.02.2016)

Auf der letzten Gemeindevertretersitzung wurde über die Satzung für die Verlängerung der Geltungsdauer der bestehenden Veränderungssperre für den Bebauungsplan Nr. 12 (das ist der Bereich Stexwig Dorfstraße und Sportboothafen) beraten. Der B-Plan befindet sich in Überarbeitung, aber die Frist der Geltungsdauer der Veränderungssperre läuft ab. Sie kann einmalig für ein weiteres Jahr verlängert werden. Genau das beschloss die Gemeinde jetzt. Man rechnet, dass die Überarbeitung des B-Planes im Sommer abgeschlossen ist.

 

Ein weiterer Punkt war die Beschaffung einer Anhängerkupplung für das TSFw der Feuerwehr. Es gibt einen Schlauchanhänger, der bisher nur von dem MTW (Mannschaftstransportwagen) gezogen werden kann, dieser aber gleichzeitig Jugendfeuerwehrfahrzeug ist. Es liegen zwei Angebote vor, der günstigste erhielt den Zuschlag. Sofort reagierte die Vertretung auf einen Vorschlag aus der Einwohnerfragestunde. Es wurde vorgeschlagen einen klappbaren Wickeltisch für das Dörpshuus anzuschaffen. Dieser wird beschafft und soll im Behinderten WC aufgebaut werden.

 

Bürgermeister Holger Weiß berichtete über den Bau eines Fundaments für ein Schwalbenhotel. Dieses soll auf dem Ziegeleigelände aufgebaut werden. Da sich Anwohner über den Standort beschwerten, wird es jetzt auf Kosten des Anwohners versetzt, danach kann dann das Schwalbenhotel aufgebaut werden, so dass es hoffentlich von den Schwalben im Frühjahr schon bezogen werden kann.

 

Text: Thomas Rühs

Einladung zur Sitzung des Senioren-, Jugend- und Kulturausschusses am 10. März 2016

(19.02.2016)
Einladung

 

Zur 6. Sitzung der Wahlperiode 2013/18 des Senioren-, Jugend- und Kulturausschusses

am Donnerstag, dem 10. März 2016 um 19.30 Uhr

in Borgwedel, Dörps- und Sprüttenhuus

werden Sie hiermit im Einvernehmen mit dem Herrn Bürgermeister eingeladen.

 

Tagesordnung

  1. Eröffnung und Begrüßung, Feststellung der Ordnungsmäßigkeit der Einladung, der Anwesenheit und der Beschlussfähigkeit
  2. Beschlussfassung über die in nichtöffentlicher Sitzung zu beratenden Tagesordnungspunkte, Bekanntgabe der in nichtöffentlicher Sitzung gefassten Beschlüsse
  3. Einwohnerfragestunde 
    1. Information des Vorsitzenden über die Tagesordnung
    2. Fragen zu Beratungsgegenständen
    3. Fragen zu anderen Angelegenheiten der örtlichen Gemeinschaft sowie Vorschläge oder Anregungen
  4. Beschluss über evtl. Einwendungen gegen das Protokoll der letzten Sitzung vom 09.07.2015
  5. Änderungsanträge zur Tagesordnung
  6. Aufstellung von Schildern zur zeitlichen Begrenzung der Spielflächen-Benutzung
  7. Jugendversammlung 2016
  8. Verschiedenes

 

H.-H. Brammer

Ausschussvorsitzender

Einladung zur Sitzung der Gemeindevertretung am 4. Februar 2016

(19.01.2016)
Einladung

 

Zur 20. Sitzung der Wahlperiode 2013/18 der Gemeindevertretung der Gemeinde Borgwedel am Donnerstag, dem 4. Februar 2016, um 19:30 Uhr in Borgwedel, Dörps- und Sprüttenhuus, werden Sie hiermit eingeladen.

 

Tagesordnung

  1. Eröffnung und Begrüßung, Feststellung der Ordnungsmäßigkeit der Einladung, der Anwesenheit und der Beschlussfähigkeit
  2. Beschlussfassung über nichtöffentlich zu behandelnde Tagesordnungspunkte, Bekanntgabe der in nichtöffentlicher Sitzung gefassten Beschlüsse
  3. Einwohnerfragestunde
    1. Information des Bürgermeisters über die Tagesordnung
    2. Fragen zu Beratungsgegenständen
    3. Fragen zu anderen Angelegenheiten der örtlichen Gemeinschaft sowie Vorschläge oder Anregungen
  4. Beschluss über evtl. Einwendungen gegen das Protokoll der letzten Sitzung
  5. Eingaben und Anfragen
  6. Änderungsanträge zur Tagesordnung
  7. Bericht des Bürgermeisters
  8. Bericht aus Ausschusssitzungen
  9. Kindertagesstätte Fahrdorf/Borgwedel; Beschluss über den Abschluss eines Trägervertrages mit dem Kita-Werk der evangelischen Kirche
  10. Bestätigung der Wahl sowie Ernennung und Vereidigung des neuen Gemeindewehrführers
  11. Beschluss über die Vergabe der Ingenieurleistungen zur Kanalsanierung
  12. Beschluss über die Beschaffung/Sanierung der Steganlage für die Jugendherberge
  13. Grundstücksangelegenheiten
  14. Gemeindliches Einvernehmen zu Bauvorhaben

 

Holger Weiß

Bürgermeister

Spende der CDU Borgwedel an die Jugend der Sportschützen Güby-Borgwedel

(13.01.2016)

Auch in diesem Jahr konnte der CDU Ortsverband Borgwedel den Überschuss aus dem Adventszauber in Stexwig spenden. Im Rahmen eines kleinen feierlichen Empfangs, der durch die Mitglieder organisiert wurde, konnte eine Spende in Höhe von 350,00 € an die Jugendabteilung der Sportschützen Güby-Borgwedel überreicht werden.

 

Der Scheck wurde an den 1. Vorsitzenden der Sportschützen, Heinrich Lausen, überreicht. Lausen bedankte sich bei allen Beteiligten sehr und hat auch schon eine Idee, wie diese Spende für die Jugend verwendet werden kann. „Einerseits kann ich mir vorstellen, dass wir damit die Teilnahme an der deutschen Meisterschaft für die Jugendabteilung in München mitfinanzieren bzw. als einen Zuschuss für den Bau einer Lichtpunktschießanlage verwenden können“ sagte er. In seiner Rede lobte er den Adventszauber in Borgwedel. „Da habt Ihr einen kleinen aber feinen Weihnachtsmarkt entstehen lassen, der viele handwerkliche Arbeiten aus der Gegend zeigt, nicht das typisch kommerzielle Angebot.“

 

Weiterhin übergab Kay Beyer eine Holzskulptur in Form einer Eule, gefertigt durch die Motorsägenkünstler Svea und Mario Schaffner, an den Bürgermeister der Gemeinde Borgwedel Holger Weiß. In seiner Rede bedankte sich der Bürgermeister bei allen Beteiligten im Namen der Gemeinde. „Was der CDU-Ortsverband für die Gemeinde hier tut, ist schon aller Ehren wert, vor allem, dass für die Jugend immer etwas gemacht wird.“

 

Auch die Schirmherrin, die Bundestagsabgeordnete Frau Dr. Sütterlin-Waack, war bei der Spendenübergabe zugegen. In ihrer Begrüßungsrede sagte sie: „Als Schirmherrin des Adventszaubers in Stexwig komme ich gerne nach Borgwedel. Ihr zeigt wie man Bürgernähe betreibt. Euer kleiner aber sehr feiner Adventszauber in Stexwig ist nicht nur eine Bereicherung für Eure Gemeinde sondern weit über die Gemeindegrenze hinweg!"

 

Kay Beyer bedankte sich bei allen Beteiligten, vor allem aber bei den Partnerinnen der CDU-Mitgliedern: „Ohne Frauenpower geht es eben nicht", meinte er.

Foto zur Meldung: Spende der CDU Borgwedel an die Jugend der Sportschützen Güby-Borgwedel
Foto: v.l.n.r.:Kay Beyer, Dr. Sabine Sütterlin-Waack, Holger Weiß

Kostenlose Abholung der Weihnachtsbäume am 9. Januar 2016

(09.01.2016)

In der Gemeinde Borgwedel werden die ausgedienten Weihnachtsbäume kostenlos am

 

Sonnabend, dem 09. Januar 2016, ab 10.00 Uhr

 

an der Straße vor den Hausgrundstücken durch die Freiwillige Feuerwehr abgeholt.


Veranstaltungen

05.07.​2020
11:00 Uhr
Boulespiel auf der Ziegelei
[mehr]
 
12.07.​2020
11:00 Uhr
Boulespiel auf der Ziegelei
[mehr]
 
19.07.​2020
11:00 Uhr
Boulespiel auf der Ziegelei
[mehr]
 
26.07.​2020
11:00 Uhr
Boulespiel auf der Ziegelei
[mehr]
 
02.08.​2020
11:00 Uhr
Boulespiel auf der Ziegelei
[mehr]
 
09.08.​2020
11:00 Uhr
Boulespiel auf der Ziegelei
[mehr]
 
16.08.​2020
11:00 Uhr
Boulespiel auf der Ziegelei
[mehr]
 
23.08.​2020
11:00 Uhr
Boulespiel auf der Ziegelei
[mehr]
 
27.08.​2020
19:30 Uhr
Treffen des CDU Ortsverband
Treffen des CDU Ortsverband 19:30 Uhr im Dörps- und Sprüttenhuus [mehr]
 
30.08.​2020
11:00 Uhr
Boulespiel auf der Ziegelei
[mehr]
 
06.09.​2020
11:00 Uhr
Boulespiel auf der Ziegelei
[mehr]
 
13.09.​2020
11:00 Uhr
Boulespiel auf der Ziegelei
[mehr]
 
20.09.​2020
11:00 Uhr
Boulespiel auf der Ziegelei
[mehr]
 
27.09.​2020
11:00 Uhr
Boulespiel auf der Ziegelei
[mehr]
 
04.10.​2020
11:00 Uhr
Boulespiel auf der Ziegelei
[mehr]
 
11.10.​2020
11:00 Uhr
Boulespiel auf der Ziegelei
[mehr]
 
18.10.​2020
11:00 Uhr
Boulespiel auf der Ziegelei
[mehr]
 
25.10.​2020
11:00 Uhr
Boulespiel auf der Ziegelei
[mehr]
 
29.10.​2020
19:30 Uhr
Treffen des CDU Ortsverband
Treffen des CDU Ortsverband 19:30 Uhr im Dörps-und Sprüttenhuus [mehr]
 
01.11.​2020
11:00 Uhr
Boulespiel auf der Ziegelei
[mehr]
 
08.11.​2020
11:00 Uhr
Boulespiel auf der Ziegelei
[mehr]
 
15.11.​2020
11:00 Uhr
Boulespiel auf der Ziegelei
[mehr]
 
22.11.​2020
11:00 Uhr
Boulespiel auf der Ziegelei
[mehr]
 
26.11.​2020
19:30 Uhr
Treffen des CDU Ortsverband
Treffen des CDU Ortsverband 19:30 Uhr im Dörps-und Sprüttenhuus [mehr]
 
29.11.​2020
11:00 Uhr
Boulespiel auf der Ziegelei
[mehr]
 
06.12.​2020
11:00 Uhr
Boulespiel auf der Ziegelei
[mehr]
 
11.12.​2020
Adventszauber in Stexwig
Am 11.12.2020 findet ab 16:00 Uhr der Adventszauber in Stexwig in der Bäderstraße statt. Weitere informationen folgen [mehr]
 
12.12.​2020
Adventszauber in Stexwig
Am 12.12.2020 findet ab 15:00 Uhr der Adventszauber in Stexwig in der Bäderstraße statt. Weitere informationen folgen [mehr]
 
13.12.​2020
11:00 Uhr
Boulespiel auf der Ziegelei
[mehr]
 
20.12.​2020
11:00 Uhr
Boulespiel auf der Ziegelei
[mehr]
 
27.12.​2020
11:00 Uhr
Boulespiel auf der Ziegelei
[mehr]
 
03.01.​2021
11:00 Uhr
Boulespiel auf der Ziegelei
[mehr]
 
06.01.​2021
Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr
Um 18:00 Uhr findet diue JHV der JF Borgwedel im Dörps-und Sprüttenhuus statt. [mehr]
 
07.01.​2021
Jahreshauptversammlung des CDU Ortsverband
Jahreshauptversammlung des CDU Ortsverband 19:30 Uhr im Dörps- und Sprüttenhuus [mehr]
 
10.01.​2021
11:00 Uhr
Boulespiel auf der Ziegelei
[mehr]
 
17.01.​2021
11:00 Uhr
Boulespiel auf der Ziegelei
[mehr]
 
24.01.​2021
11:00 Uhr
Boulespiel auf der Ziegelei
[mehr]
 
31.01.​2021
11:00 Uhr
Boulespiel auf der Ziegelei
[mehr]
 
07.02.​2021
11:00 Uhr
Boulespiel auf der Ziegelei
[mehr]
 
14.02.​2021
11:00 Uhr
Boulespiel auf der Ziegelei
[mehr]
 
21.02.​2021
11:00 Uhr
Boulespiel auf der Ziegelei
[mehr]
 
28.02.​2021
11:00 Uhr
Boulespiel auf der Ziegelei
[mehr]
 
07.03.​2021
11:00 Uhr
Boulespiel auf der Ziegelei
[mehr]
 
14.03.​2021
11:00 Uhr
Boulespiel auf der Ziegelei
[mehr]
 
21.03.​2021
11:00 Uhr
Boulespiel auf der Ziegelei
[mehr]
 
28.03.​2021
11:00 Uhr
Boulespiel auf der Ziegelei
[mehr]
 
04.04.​2021
11:00 Uhr
Boulespiel auf der Ziegelei
[mehr]
 
11.04.​2021
11:00 Uhr
Boulespiel auf der Ziegelei
[mehr]
 
18.04.​2021
11:00 Uhr
Boulespiel auf der Ziegelei
[mehr]
 
25.04.​2021
11:00 Uhr
Boulespiel auf der Ziegelei
[mehr]
 
02.05.​2021
11:00 Uhr
Boulespiel auf der Ziegelei
[mehr]
 
09.05.​2021
11:00 Uhr
Boulespiel auf der Ziegelei
[mehr]
 
16.05.​2021
11:00 Uhr
Boulespiel auf der Ziegelei
[mehr]
 
23.05.​2021
11:00 Uhr
Boulespiel auf der Ziegelei
[mehr]
 
30.05.​2021
11:00 Uhr
Boulespiel auf der Ziegelei
[mehr]
 
06.06.​2021
11:00 Uhr
Boulespiel auf der Ziegelei
[mehr]
 
13.06.​2021
11:00 Uhr
Boulespiel auf der Ziegelei
[mehr]
 
20.06.​2021
11:00 Uhr
Boulespiel auf der Ziegelei
[mehr]
 
27.06.​2021
11:00 Uhr
Boulespiel auf der Ziegelei
[mehr]
 
04.07.​2021
11:00 Uhr
Boulespiel auf der Ziegelei
[mehr]
 
 

Fotoalben


Fotoalbum Gewässerverunreinigung
Gewässerverunreinigung
10.05.2020
Fotoalbum Bosseln 2020
Bosseln 2020
10.03.2020
 
Fotoalbum Adventszauber in Stexwig 2019
Adventszauber in Stexwig 2019
16.12.2019
Fotoalbum Oktoberfest 2019
Oktoberfest 2019
30.09.2019
 
Fotoalbum 20 Jahre JF Borgwedel
20 Jahre JF Borgwedel
22.09.2019
Fotoalbum Erster Spatenstich für Breitbandausbau
Erster Spatenstich für Breitbandausbau
16.09.2019
 
Fotoalbum Besuch im Landtag
Besuch im Landtag
20.05.2019
Fotoalbum Osterfeuer 2019
Osterfeuer 2019
21.04.2019
 
Fotoalbum Punschen auf dem Dorfplatz
Punschen auf dem Dorfplatz
22.12.2018
Fotoalbum Adventszauber 2018
Adventszauber 2018
15.12.2018
 
Fotoalbum 90 Jahre FFW Borgwedel
90 Jahre FFW Borgwedel
02.10.2018
Fotoalbum Ehrenbürger H.H.Langholz
Ehrenbürger H.H.Langholz
16.09.2018
 
Fotoalbum Entleerung der Polder am Klärwerk
Entleerung der Polder am Klärwerk
10.09.2018
Fotoalbum Jagel Jugendfeuerwehr
Jagel Jugendfeuerwehr
09.09.2018
 
Fotoalbum Kinderfest in Borgwedel 2018
Kinderfest in Borgwedel 2018
01.09.2018
Fotoalbum Wiesenjazz auf der Ziegelei
Wiesenjazz auf der Ziegelei
12.05.2018
 
Fotoalbum Bootsausbildung
Bootsausbildung
11.05.2018
Fotoalbum Wiesenjazz auf der Ziegelei
Wiesenjazz auf der Ziegelei
04.05.2018
 
Fotoalbum Wiesenjazz 2018
Wiesenjazz 2018
04.05.2018
Fotoalbum Oststurm mit Schleihochwasser
Oststurm mit Schleihochwasser
16.03.2018
 
13.05.2017:
Einweihung Dorfplatz
 
05.04.2017:
Stexwiger Bürger verabschieden Postboten Jörg Clausen in den Ruhestand
 
11.12.2016:
Ausflug in das Puppentheater
 
10.08.2013:
75 Jahre Gemeinde Borgwedel
 
27.05.2012:
600 Jahre Stexwig