Startseite
     +++  Vollsperrung Panellenweg!  +++     
     +++  Bautagebuch Neubau Amtsverwaltung  +++     
     +++  Ausbildungsplatz zum 01. August 2022  +++     
 

Energetische Sanierung des Amtsbauhofes

Der Amtsbauhof besaß noch eine alte Heizanlage aus den 70er Jahren. Zudem war aus einer ehemaligen Großfahrzeughalle ein Gebäude mit Nutzung als Rettungswache geworden, die höchst ineffizient beheizt wurde.

 

Durch Ersatz der vorhandenen Gasheizungsanlage durch einen Pelletkessel mit erheblich optimierter Regelung, Wegfall des zentralen Warmwasserspeichers und Ersatz durch elektrische Durchlauferhitzer, schließlich umfassende Gebäude-Dämmmaßnahmen wird der KfW Effizienzhausstandard 85 erreicht.

 

Zusätzlich wurde die Beleuchtung des Betriebshofes auf LED-Außenbeleuchtung umgestellt und auf der Kleinfahrzeughalle eine PV-Anlage mit 56 kWp errichtet, deren Strom zu 20% (projektiert) selbst genutzt werden wird. Angedacht ist, mit wachsender Elektromobilität den selbstgenutzten Stromanteil zu erhöhen und somit künftig noch stärker dezentral zu verbrauchen.

 

  • Projektzeitraum: Jan 2013 – Jun 2013
  • Kosten: 500.000 €
  • jährliche Kosteneinsparung: 19.000 €
  • Jahresenergieverbrauch vorher: 365.811 kWh
  • Jahresenergieverbrauch nachher: 134.276 kWh
  • absolute jährliche Energieeinsparung: 231.535 kWh
  • relative jährliche Energieeinsparung: 63%
  • relevante(r) Energieträger: Elektrizität / Erdgas / Holzpellets
  • jährlich eingesp. CO2-Emissionen: 66,2 t